auf Facebook vernetzen auf Twitter vernetzen

Termin Informationen:

  • Do
    27
    Sep
    2018

    (Un)gleich besser?! - Die Dimension Geschlecht in der aktuellen Ungleichheitsdebatte

    Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin, Hiroshimastraße 17, 10785 Berlin
    Konferenz

    Das DIW Berlin lädt in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung zur 4. Gender Studies Tagung ein:

    Inmitten politischer Brüche sind in den letzten Jahren Debatten um Ungleichheit und Klassenverhältnisse wieder en vogue und in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Jedoch wird in den Diskussionen um die zunehmende Einkommens- und Vermögensungleichheit eine intersektionale Perspektive, welche die Kategorien Klasse und Geschlecht miteinander in Beziehung setzt, oft vernachlässigt.

    Im Rahmen der 4. Gender Studies Tagung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und der Friedrich-Ebert-Stiftung wollen wir die Diskussionen über die wachsende Ungleichheit um die Dimension Geschlecht erweitern, vorangegangene gleichstellungspolitische Maßnahmen kritisch reflektieren und Impulse für die weitere Debatte setzen.

    Wir gehen unter anderem den Fragen nach: Wem nützen die gleichstellungspolitischen Neuerungen des
    letzten Jahrzehnts und aktuelle Vorhaben? Wer profitiert etwa von Elterngeld und Frauenquote? Nur eine
    erfolgreiche, karriereorientierte Mittelschicht – oder auch Menschen mit geringem
    Einkommen, insbesondere Frauen?

    Weitere Informationen, Programm und Anmeldung