auf Facebook vernetzen auf Twitter vernetzen

Termin Informationen:

  • Do
    30
    Mai
    2019

    Lila stadt Blau. Himmelfahrt Streichen

    11:00 Uhr bis nachtsBassinplatz, 14467 Potsdam und FreiLand Potsdam, Friedrich-Engels-Straße 22, 14473 Potsdam
    Diskussion, Kultur, Workshop

     

    Bald ist es wieder soweit: Das Patriachat feiert sich selbst am sog. Herrentag. Ein Potsdamer Bündnis aus diversen feministischen Gruppen* hat keine Lust auf toxische Männlichkeiten und erobert sich unter dem Motto "Lila statt blau. Himmelfahrt streichen" die Straße zurück.
    Von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr erwartet alle, denen es auch so geht, ein feministisches Programm aus Kultur, Chillen, Lautsein, Bildung und Tanzen:
    (aktualisierte Infos unter https://rotespotsdam.tk/calendar.php#now)

    BASSINGPLATZ
    11.00  – mit Stencils, Basteln, cornern, … und Skaten! Die Prussian Fat Cats zeigen euch wie’s geht, inkl. Rollschuhausleihe.
    12.00 Konzert mit Babsi Tollwut: Queer-feministischer Rap aus Berlin!
    13.00 Demo vom Bassinplatz zum freiLand: Wir packen unsere sieben Sachen und spazieren los!
    15.30 bis 20.00 Empowerment Workshop
    Nicht nur an Himmelfahrt, sondern tagtäglich sind Flint*-Personen Grenzüberschreitungen im öffentlichen Raum ausgesetzt. Dazu gehören ungewollte Blicke und Sprüche, genauso wie raumeinnehmendes Verhalten. Zusammen wollen wir Strategien für verschiedene Situationen entwickeln um unsere Grenzen besser wahrzunehmen und zu behaupten, gemeinsam so wie allein.
    flint* only, max. 14 Teilnehmende

    WORKSHOPS IM FREILAND
    15.30 bis 20.00 Basics by Tekchix: Sound -Tontechnikworkshop (Tekchix)
    Diesmal geben euch die Tekchix vom feministischen Techniker*innen Kollektiv TCX CREW eine Einführung in die Tontechnik.
    Ihr bekommt einen Überblick zu den Grundlagen von Akustik und zur Wandlung zum elektrischen Signal und natürlich Infos zum technischen Equipment:
    Mikrofone, Tonkabel, Stecker, Mischpult, Verstärker und Boxen.
    Geplant ist anschließend an die Theorie auch gleich in die Praxis zu gehen:
    Ihr helft uns beim Aufbau und wir machen zusammen den Soundcheck für das Konzert im Spartacus.
    Gerne könnt ihr uns dann beim Konzert beim Licht- und Tonfahren am Pult über die Schultern schauen!
    flint* only, max. 10 Teilnehmende

    15.30 bis 17.30 Argumentationstraining gegen Antifeminismus (GEGENARGUMENT)
    Im Rahmen des zweistündigen Workshops werden Situationen analysiert, Handlungsoptionen besprochen und die strategische Umsetzung im Umgang mit antifeministischen Inhalten geübt. Auf diese Weise können Verhaltensweisen in kritischen Kommunikationssituationen erprobt werden. Teil dieses Trainings ist auch die Reflexion der eigenen Haltung: Warum möchte ich antifeministischen Inhalten etwas entgegensetzen? Der Workshop bietet somit die Möglichkeit, sich mit zentralen Fragen zu beschäftigen, die sich im Kontakt mit antifeministischen Akteur*innen stellen: Wie kann ich mich positionieren? Wann möchte ich diskutieren – und warum?

    15.30 bis 17.30 Workshop zu Sex Toys
    nähere Infos folgen! (https://rotespotsdam.tk/event.php?ID=4614)

    18.00 bis 20.00 Kritische Männlichkeit – was ist das und was hat das mit mir zu tun? (Dissens e.V.)
    Im Workshop wollen wir darauf eingehen, was (kritische) Männlichkeit eigentlich bedeutet und welche Rolle Männlichkeit bzw. Geschlecht in unserer Sozialisation und unserem Leben spielt. Es soll ein erster Anstoß zur Reflexion und Raum zum Austausch gegeben werden.

    18.00 bis 20.00 Schreiben aus der EIGENperspektive – Fiktion (SchwarzRund)
    Dieser Worskhop richtet sich an Personen, die Diskriminierung(en) in dieser Gesellschaft erfahren. Ob langes Romanprojekt, kurzes Gedicht, erster Blogtext oder, oder, oder. Für Marginalisierte Personen stellen sich verschiedene Fragen bzgl. Repräsentation, Sprachwahl, (un-)gewolltes Sprechen für Alle usw. Gemeinsam und einzeln wird ausgehandelt, was es für Strategien gibt, die in vielen Schreibbüchern nicht zu finden sind. Sprache, Kunst, Politik und Ausdruck sind verwoben, über uns selber Schreiben ist schwer, wenn wir es gewohnt sind, dass ÜBER uns geredet wird statt mit uns. In diesem Mini-Workshop beschäftigen wir uns mit einem ersten Einstieg in Methoden um Kurzgeschichten, Storytelling oder Roman nicht nur anzufangen, sondern irgendwann fertigzustellen und unerhöhrte Perspektiven aufzuzeigen.

    KONZERTE UND MUKKE IM SPARTACUS

    Um 21.00 Uhr öffnen sich die Pforten im Spartacus und leiten den hedonistischen Teil des Abends ein.
    22.00 Konzert mit Eat My Fear (Punk)

    23.00 Konzert mit ROi!m- und StrOi!- FahrzOi!ge (Punk)

    23.30 DJ: riotrrrash (Punk)

    01.00 DJ: candy grrlz athletics/candy crew (trap/hip-hop)

    02.30 DJ: pio/PaarPaletten (techno)

    #########################################################################

    *Organisiert von: AStA UP, andersartig e.V., FA*me, feministischer Lesekreis, Prussian Fat Cats, Tekchix, UPride und viele weitere coole Einzelpersonen!
    Der Spaß wird vom AStA der UP und vom AStA der FH Potsdam gesponsert und kostet keinen Eintritt.
    (aktualisierte Infos unter https://rotespotsdam.tk/calendar.php#now und unter https://www.facebook.com/events/2302860476594451/)