auf Facebook vernetzen auf Twitter vernetzen

Termin Informationen:

  • Mi
    29
    Mai
    2019

    Feministischer Reisebericht aus Kurdistan mit politischem Praxisbezug

    18:30 Uhrfem_Archiv, Hermann-Elfleinstraße 32, Potsdam

    Aktivist_in(nen) berichten über ihre Erfahrungen in der Region Kurdistan. Nach verwehrten Grenzübertritten in Richtung Rojava landete eine politische Gruppe in Maxmur – einem seit 1998 bestehenden Camp geflüchteter Kurd_innen. Nach einer Einführung zur Geschichte und gegenwärtigen Lage Kurdistans soll es um konkrete Orte der gelebten revolutionären Praxis gehen. Wie konkret gestaltet diese sich? Auf welchen Ideen fußen sie? Welche Rolle spielen Frauen darin? Was können wir von der feministischen Praxis der kurdischen Bewegung vor Ort lernen? Zum Einläuten des Abends laden wir zu Fingerfood und Süppchen und freuen uns auf anregende Gespräche, auch gern im anschließenden informellen Ausklang bei Musik und Getränken.

    Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Vom Frauen*kampftag zum 'Männertag'- Feminismus-Basics zu emanzipativen Kämpfen, Diskussionen und Empowerment". Weitere Infos: http://femarchiv-potsdam.de/wp-content/uploads/2019_VAreihe_femarchiv_werbung.pdf