auf Facebook vernetzen auf Twitter vernetzen

Termin Informationen:

  • Mo
    22
    Jan
    2018

    Filmvorführung: HAKIR | WALL

    18:00 UhrDelphi LUX |Yva Bogen, Kantstraße 10, 10623 Berlin

    Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt herzlich zur ersten Filmvorstellung, des von ihr geförderten Films ein:

    "Der Film »Wall« erzählt auf einfühlsame Weise von der jungen Regisseurin Moran Ifergan, von ihrer gescheiterten Ehe und von den Zweifeln an ihrem Glauben. Telefonanrufe und Mailbox-Nachrichten der wichtigen Frauen in ihrem Leben – ihrer Mutter, ihrer älteren Schwester und ihrer besten Freundin – stehen im Mittelpunkt der cineastischen Erzählung. Die Zuschauer_innen erhalten einen Einblick in die intimsten Momente im Frauenabschnitt der Klagemauer in Jerusalem und zugleich in die politischen, religiösen und nationalen Veränderungen in einem gespaltenen Land. Der Film ist sowohl das Portrait einer Stadt als auch das Bildnis einer Frau; er ist gleichermaßen persönlich und politisch. Ausgerüstet mit ihrer Kamera geht Moran Ifergan der Frage nach, was Frau sein im heutigen Israel bedeutet – und dokumentiert dabei ihre eigenen Erfahrungen zwischen familiären Erwartungen und einem Leben am Fuße des Tempelbergs. Ein Leben, das wie nirgendwo sonst auf der Welt so sehr von Religion und Politik bestimmt wird.

    Anschließend gibt es eine Diskussion mit der Regisseurin Moran Ifergan. Der Film läuft in Originalsprache mit englischen Untertiteln.
    Der Eintritt ist kostenlos, um Anmeldung wird hier oder unter 030 / 269 35 9516 bzw. yana.gospodinova@fes.de gebeten."