auf Facebook vernetzen auf Twitter vernetzen
überall

188 Veranstaltungen überall in Brandenburg.

  • 28
    Feb

    28.02.2019 – 01.01.1970, 16:00

    Frankfurt (Oder)

    Stadtführung zu den FrauenOrten

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Europa-Universität Viadrina

    Kontakt

    Anmeldung unter:
    gleichstellung@europa-uni.de

    Sonstiges

  • 28
    Feb

    28.02.2019 – 01.01.1970, 09:00 - 13:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Für Frauen, die sich selbstständig machen (wollen). Schwerpunkte: Sichtbarwerden mit den eigenen Kompetenzen und Vorhaben, Perfektionismus und Umgang mit der inneren Kritikerin, Vereinbarkeit von Familie und beruflicher Verwirklichung, sowie das Verlangen guten Geldes für die eigene Leistung. Kostenloses Co-Working im Anschluss. Referentin: Franka Kohler. Anmeldung unter: www.b-p-w.de/de/gruendung/termine und lotsendienst@tgz.pm

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 08.03.2019, 18:00 - 20:30 Uhr

    Oder-Spree

    Erkennen von Situationen, die gefährlich sein können. Welche Stufen der Gewalt gibt es und wie sehen Täterprofile aus? Wie sind die rechtlichen Grundlagen bei der Gegenwehr? Welche Präventionsmaßnahmen sind denkbar? Vorstellen einfacher Techniken und Möglichkeiten der Selbstverteidigung und Gefahrenabwehr.

    Material: Möglichst bequeme Kleidung und Schuhe mit weicher Sohle
    Zielgruppe: Alle Frauen ab 16 Jahre

    Eintritt

    ja 16,80 Euro, Ermäßigung möglich

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Volkshochschule Fürstenwalde

    Kontakt

    Dozentin Marion Metzen
    1. Dan Taekwondo
    Tel. 03361 74764-0
    www.vhs-los.de

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 01.01.1970, 10 Uhr

    Uckermark

    Gemeinsam setzen wir uns – im Gebet genauso wie im alltäglichen Handeln – für Gerechtigkeit, Frieden und die Rechte von Frauen und Mädchen ein. So soll dieser Tag auch über den jährlichen „Gebetstag“ hinaus wirken.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gemeindezentrum und Evangelisches Pfarramt

    Kontakt

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 01.01.1970, 17 Uhr

    Teltow-Fläming

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Der Vortragsraum ist nur über eine Treppe zugänglich. Es gibt keinen Fahrstuhl.

    Veranstaltende

    GEDOK Brandenburg
    Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfördernden, Gruppe Brandenburg e.V.

    Kontakt

    Dr. Gerlinde Förster, Tel. 033708-70733, www.gedok-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 01.01.1970, 18 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Der Verein Frauenaspekte e.V. lädt herzlich ein zu dem Vortrag „Frauenbilder in der Kunstgeschichte“ mit der Kunsthistorikerin Prof. Dr. Susanne König am 01. März 2019 um 18 Uhr im FrauRaum.

    In der Geschichte der bildenden Kunst sind zahlreiche Abbildungen nackter Frauen zu finden, die von männlichen Künstlern* gemalt wurden. Welche weiblichen Schönheitsideale und Frauentypen gibt es in der Kunstgeschichte? Macht es einen Unterschied, ob Frauen von Frauen* oder von Männern* dargestellt werden?

    Diesen Fragen wird in dem Vortrag „Frauenbilder in der Kunstgeschichte“ nachgegangen, der Teil der dreiteiligen Veranstaltungsreihe "Körperchaos - Wahrnehmung von Kopf bis Fuß" ist. Die Veranstaltungsreihe widmet sich den Themen Körperlichkeit, Körperwahrnehmung und Umgang mit dem eigenen Körper.

    Mehr Infos unter:
    http://www.frauraum-potsdam.de/koerperchaos

    Gefördert durch das Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Landeshauptstadt Potsdam.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Nicht vorhanden

    Barrierefreiheit

    Keine barrierefreie Toilette vorhanden

    Veranstaltende

    Frauenaspekte e.V. in Zusammenarbeit mit Elena Kirsch, Myriam Hofmaier, Hannah Ludwig und Insa Nagel des Studiengangs Kulturarbeit der FH Potsdam.
    Kontakt

    Kontakt

    Insa Nagel
    koerperchaos@gmail.com

    Sonstiges

    Offen für alle*

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 01.01.1970, 17.00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Vernissage „Die andere Perspektive“ – Gela
    Freitag, 1. März 2019, ab 17 Uhr
    Als Auftaktveranstaltung der 29. Brandenburgischen Frauenwoche eröffnen
    wir in festlicher Runde die Ausstellung der Künstlerin Gela.
    Die ebenso sensiblen wie kraftvollen Gemälde in Acryl geben einen wunderbaren Rahmen für die Veranstaltungen rund um das Thema
    „Hälfte - Hälfte. Ganz einfach“ der Brandenburgischen Frauenwoche.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Bürgerhaus Sternzeichen und Künstlerin Gela

    Kontakt

    Katrin Richter, kommissarische Leiterin Bürgerhaus Sternzeichen
    Reservierungen Tel. 0331 60067 61/info@buergerhaus-stern.de

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 01.01.1970, 16:30 - 18:30 Uhr

    Cottbus

    Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg begehen Menschen am ersten Freitag im März weltweit seit über 130 Jahren in mehr als 120 Ländern rund um den Globus den Weltgebetstag. In diesem Jahr steht Slowenien im Zentrum des ökumenischen Gottesdienstes.
    Slowenien war bis 1991 nie ein unabhängiger Nationalstaat. Vielleicht ist es deshalb für das kleine Land zwischen Österreich, Kroatien, Ungarn und Italien fast selbstverständlich, Mittler zwischen Ost und West, Nord und Süd zu sein. Gleichzeitig ist das Erbe der österreichisch-ungarischen Herrschaft und die Orientierung nach Westeuropa allgegenwärtig. Im Café trinkt man italienischen Espresso, zu Hause türkischen Mokka. Slowenien war schon immer ein Knotenpunkt internationaler Wanderungs- und Handelsströme, die vielerlei Einflüsse aus allen Himmelsrichtungen ins Land brachten.
    Die Situation der Frauen und Mädchen ist ähnlich wie in Ostdeutschland. Teile des sozialistischen Erbes und seiner für Frauen oft positiven Gesetzgebung gelten noch heute. Gleichzeitig sehen sich viele Frauen vor der gesellschaftlichen Herausforderung, ihre Rechte in der sich verändernden Gesellschaft und im starken Wettbewerb verteidigen zu müssen. Aus diesem Grund sind Frauenrechte wieder ein größeres Thema in Slowenien: Sei es die Diskussion um kostenlose Verhütungsmittel, die Diskriminierung jungen Frauen in Wirtschaftsunternehmen oder der Anteil der Frauen in der Politik.
    Slowenische Frauen haben Texte, Lieder und Gebete unterschiedlicher christlicher Konfessionen ausgewählt. Frauen aus verschiedenen Kirchengemeinden der Stadt Cottbus laden zum Gottesdienst mit Liedern aus Slowenien, zur Begegnung und zum Probieren von Spezialitäten nach slowenischen Rezepten ein. Eine-Welt-Produkte stehen zum Kauf bereit. Mit einer Kollekte werden Frauenprojekte gefördert.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Simone Buder
    Stadtverwaltung Cottbus
    Geschäftsstelle Beauftragte und Beiräte
    Büro Oberbürgermeister / Zimmer 11
    Neumarkt 5
    03046 Cottbus

    Kontakt


    Telefon 0355 / 612 2024
    Fax 0355 / 612 13 2024
    Simone.Buder@cottbus.de

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 01.03.2019, 14:00 - 19:00 Uhr

    Oder-Spree

    Teilnehmerinnen des EFD – Europäischen Freiwilligendienstes – berichten aus ihren Heimatländern.

    Start mit gemeinsamem Kochen, Diskussion beim „europäischen Buffet“, kurzer Film über Slowenien, das Gastland des diesjährigen Weltgebetstages, im Anschluss gemeinsamer Besuch des Gottesdienstes zum Weltgebetstag im Dom.

    Eingeladen sind alle Mädchen ab 10 Jahren

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Schulsozialarbeiterinnen von Jusev in Kooperation mit Paule 49 und Jugendbasis Alpha 1

    Kontakt

    Anne-Gret Trilling, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Fürstenwalde/Spree
    Am Markt 4 / 15517 Fürstenwalde/Spree
    Tel. 03361 557-118
    gleichstellung@fuerstenwalde-spree.de

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 01.01.1970, 18.00 Uhr

    Spree-Neiße

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Ökumene

    Kontakt

    Evangelische Kirchengemeinde Guben

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 01.01.1970, 19:00 - 20:30 Uhr

    Dahme-Spreewald

    „Gerade dadurch sind sie mir lieb – Theodor Fontanes Frauen“ - eine Lesung mit Christine von Brühl

    Fontanes Hauptfiguren sind in der Mehrzahl weiblich. Ungwöhnlich für einen männlichen Schriftsteller, erst recht im 19. Jahrhundert.

    Wie kam es dazu? Woher nahm Fontane sein Wissen über die Gedanken und Empfindungen von Frauen? Wie konnte er sie so anschaulich und lebendig beschreiben? Christine von Brühl erzählt von den echten Vorbildern der Romanheldinnen in Fontanes Leben und seinen realen Erfahrungen mit starken Frauen.

    Mehr zum Buch unter: http://www.aufbau-verlag.de/index.php/autoren/christine-von-bruhl-a01

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kulturbund Dahme-Spreewald e.V.
    Eichenallee 12
    15711 Königs Wusterhausen

    Kontakt

    E-Mail: info-lds@kulturbund.de
    Telefon:+49 (0)3375 21 53 26

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 01.03.2019, 15 bis 17 Uhr

    Oberhavel

    Die 29. Brandenburgische Frauenwoche steht in diesem Jahr unter dem Motto »Hälfte/Hälfte ganz einfach«. In diesem Rahmen lädt der Oranienburger Eltern-Kind-Treff in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten zur Ausstellungseröffnung und zum Gesprächskreis »Alleinerziehende in Brandenburg - kompetent, zuverlässig, engagiert im Beruf« ein.

    Alleinerziehende Mütter und Väter stehen alltäglich vor der besonderen Herausforderung, Familie, Haushalt und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Die Wanderausstellung der beiden Verbände für Alleinerziehende SHIA e. V. und VAMV e. V. zeigt anschaulich, wie kreativ und motiviert sich alleinerziehende Eltern im Spannungsfeld zwischen Beruf und Familie bewegen und wie Vorgesetzte und alleinerziehende Arbeitnehmer*innen voneinander profitieren, wenn sie sich mit Augenmaß und Engagement entgegenkommen.

    Als Gesprächspartnerin steht Birgit Uhlworm vom SHIA e. V - Landesverband Brandenburg zur Verfügung.

    Öffnungszeiten (bis 14.3.):
    Dienstag bis Freitag, 14.30–17.30 Uhr
    Samstag, 10.00–12.00 Uhr

    Bitte um Anmeldung, telefonisch unter (03301) 5 79 28 86, per E-Mail unter ekt@oranienburg.de oder vor Ort im Oranienburger Eltern-Kind-Treff.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende


    Kontakt

    Oranienburger Eltern-Kind-Treff
    Telefon: 03301 / 5 79 28 86 | Mail: ekt@oranienburg.de

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 01.01.1970, 10:00-12:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Bei einem unterhaltsamen Spaziergang durch den Wald werden alle Sinne geweckt. Erste Frühblüher können entdeckt, dem Gesang der Vögel gelauscht oder Spuren entschlüsselt werden. Erholung pur wird garantiert. Danach werden wir dekorative Dinge aus Naturmaterial entstehen lassen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

    Veranstaltende

    Kontakt

    Tel.: 03381 / 66 31 35
    E-Mail: krugpark@stadt-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 01.01.1970, 14:00 - 16:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche findet die Festveranstaltung und Frauenpreisverleihung im Naturschutzzentrum Krugpark in der Stadt Brandenburg an der Havel statt.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

    Veranstaltende

    Kornelia Köppe, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Brandenburg an der Havel

    Kontakt

    kornelia.koeppe@stadt-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 31.03.2019,

    Potsdam-Mittelmark

    Die Ausstellung würdigt das politische Engagement der vier Politikerinnen, die die Verankerung der Gleichberechtigung im Grundgesetz erkämpften. Am 1.3. um 11:30 Uhr findet die Vernissage in Bad Belzig statt. Sollten Sie Bedarf für Gebärdendolmetschen und Kinderbetreuung haben, melden Sie diesen bitte bis 24.2. unter integrationsbuero@potsdam-mittelmark.de.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2019 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Eröffnung der Ausstellung der Künstlerinnengemeinschaft „blutorangen“. Anschließend musikalisch-literarische Hommage „Erinnern tut gut - Regine Hildebrandt“ mit Liedergeschichten von und mit Carmen Orlet & Hugo Dietrich

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2019 – 01.01.1970, 15:00 - 20:00 Uhr

    Cottbus

    Die Schirmfrau der 29. Frauenwoche, Ulrike Menzel, und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz, Sabine Hiekel, laden zur Eröffnungsveranstaltung ein.
    Die Veranstaltung wirft den Focus auf die Gleichberechtigung der Frauen in Deutschland.
    Zweifelsohne wurden viele Gesetze für eine Verbesserung der Gleichberechtigung verabschiedet. Gesellschaftlich herrscht überwiegender Konsens, dass diese gut vorangekommen ist und kaum Defizite auf Seiten der Frauen mehr existieren. Doch einer realen Analyse hält diese Einschätzung nicht stand. Noch immer sind Frauen z. B. in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Kunst völlig unterrepräsentiert. Hingegen sind sie in Bildung, Kindererziehung, Familienarbeit oder im Dienstleistungssektor überrepräsentiert. Nach wie vor existieren immer noch Einkommenslücken auf Seiten der Frauen oder sie sind von einer größeren Altersarmut betroffen.
    Die Schirmfrau wird in ihrer Rede auf die aktuelle Situation der Frauen eingehen. n einer moderierten Podiumsdiskussion kommen vier Frauen aus den Bereichen Wissenschaft, Kultur, Politik und Frauenpolitik zu Wort und geben ihre Erfahrungen mit der Gleichberechtigung weiter.
    Im Anschluss wird zu einem kleinen Empfang geladen. Die Veranstaltung wird von Schülerinnen und Schülern des Konservatoriums Cottbus umrahmt.

    Anmeldung & Karten: Bis 22. Februar unter Tel. 0355 6122024 (Fr. Buder) oder
    Mail an Simone.Buder@cottbus.de erbeten.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Sabine Hiekel

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz
    zagronita za rownostajenje města Chóśebuz

    Büro des Oberbürgermeisters
    běrow wušego šołty

    Stadt Cottbus/mésta Chóśebuz

    Neumarkt 5/Nowe wiki 5
    03046 Cottbus/Chóśebuz

    Kontakt

    Tel.: 0355 / 612 2018
    Fax: 0355 / 612 132018
    E: Sabine.Hiekel@cottbus.de

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2019 – 01.01.1970, 12:30 - 14:30 Uhr

    Cottbus

    Seit 20 Jahren stagniert der Anteil von Parlamentarierinnen im Deutschen Bundestag bei etwa 30 %, auf Länderebene sieht es nicht besser aus, auf kommunaler Ebene deutlich schlechter. Der Frauenanteil in den Parlamenten steht in unmittelbarem Zusammenhang zu den Kandidat*innen-Listen der Parteien. Daher kann ein Paritätsgesetz mittels verbindlicher Frauenquoten für diese Listen den Frauenanteil in den Parlamenten erhöhen. Viele Länder in Europa, aber auch Tunesien, Ruanda und Bolivien haben ein Paritätsgesetz, um als
    Gesetzgeber die verfassungsrechtliche Pflicht zur Gleichberechtigung von Frau und Mann umzusetzen. Wie kann so ein Paritätsgesetz in Deutschland aussehen? Und was spricht dagegen? Bei einem gemeinsamen Imbiss wollen wir über diese Fragen zusammen diskutieren und reflektieren.
    Die brandenburger bündnisgrüne Bundestagsabgeordnete Annalena Baerbock (38) ist seit 2013 Mitglied des Bundestages. Ihre Fachgebiete sind die Klima- und die Familienpolitik. Seit Januar 2018 ist sie Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. Sie wohnt in Potsdam und ist Mutter zweier Töchter.

    Teilnehmendenzahl: max. 60 Personen
    Anmeldung: Bis 25. Februar Mail an gruene.cottbus@t-online.de oder Tel. 0355 49457017 (Fr. Breitschuh-Wiehe) erbeten

    Eintritt

    ja 3,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Sabine Hiekel
    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz
    zagronita za rownostajenje města Chóśebuz
    Büro des Oberbürgermeisters
    běrow wušego šołty

    Stadt Cottbus/mésta Chóśebuz

    Neumarkt 5/Nowe wiki 5
    03046 Cottbus/Chóśebuz

    Kontakt

    gruene.cottbus@t-online.de oder Tel. 0355 49457017 (Fr. Breitschuh-Wiehe)

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2019 – 01.01.1970, 12:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Der Verein Frauenaspekte e.V. lädt herzlich ein zu einem Workshop in der Theaterwerkstatt der FH Potsdam mit der Körpertherapeutin Nadine Neuner. Eingeladen sind alle, die sich als Frauen* identifizieren.

    In Anbetracht unserer Selbst fällt besonders Eines auf - und dies ist unser Körper. Wie stehen wir zu unserem Körper in Beziehung? Unter Nadine Neuners Anleitung werden die Teilnehmerinnen* sich auf eine neue Art und Weise mit dem eigenen Körper auseinandersetzen.

    Wie fühlen wir uns in verschiedenen Rollen? Welche sind für uns typisch? Welche fühlen sich gut an und welche unangenehm oder gar peinlich?

    Mit Übungen zur Reflexion der eigenen Rolle und der persönlich ‚weiblich‘ wahrgenommenen Körperwahrnehmung gehen die Teilnehmerinnen* diesen Fragen in dem Bewegungsworkshop zur Körperwahrnehmung nach.

    Dieser ist Teil der dreiteiligen Veranstaltungsreihe "Körperchaos - Wahrnehmung von Kopf bis Fuß". Die Veranstaltungsreihe widmet sich den Themen Körperlichkeit, Körperwahrnehmung und Umgang mit dem eigenen Körper.

    Mehr Infos unter:
    http://www.frauraum-potsdam.de/koerperchaos

    Gefördert durch das Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Landeshauptstadt Potsdam.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nicht vorhanden

    Barrierefreiheit

    vorhanden

    Veranstaltende

    Frauenaspekte e.V. in Zusammenarbeit mit Elena Kirsch, Myriam Hofmaier, Hannah Ludwig und Insa Nagel des Studiengangs Kulturarbeit der FH Potsdam.

    Kontakt

    Insa Nagel
    koerperchaos@gmail.com

    Sonstiges

    Für alle, die sich als Frauen* identifizieren.
    Bitte bequeme Kleidung und ggf. eine Stoffdecke mitbringen.
    Teilnahme kostenlos.

  • 02
    Mar

    02.03.2019 – 01.01.1970, 18 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Der Verein Frauenaspekte e.V. lädt herzlich zur Lesung mit der preisgekrönten Autorin Julia Korbik ein, die aus ihrem Buch „Stand Up! Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene“ liest. Im November 2018 wurde die Autorin mit dem Luise-Büchner-Preis für Publizistik ausgezeichnet.
    Zur Begrüßung spricht Martina Trauth, Gleichstellungsbeauftragte und Leiterin des Büros für Chancengleichheit und Vielfalt der Landeshauptstadt Potsdam.

    Unser Körper ist nicht selbst gewählt und wird darüber hinaus als optimierbar angesehen. Von den Medien wird uns ein Schönheitsideal suggeriert, das anscheinend mit einem glücklichen und erfolgreichen Leben einhergeht und uns veranlasst, schlank und sportlich aussehen zu wollen. Julia Korbik untersucht, wie die Schönheitsindustrie unsere Wahrnehmung beeinflusst. Wieso sind nur wenige Frauen* mit ihrem Körper zufrieden? Und wie setzt sich unsere Gesellschaft aktuell mit Körperlichkeit und Frauenkörpern auseinander?

    Diesen Fragen wird bei der Lesung und dem anschließenden Gespräch nachgegangen. Die Lesung ist Teil der dreiteiligen Veranstaltungsreihe "Körperchaos - Wahrnehmung von Kopf bis Fuß". Die Veranstaltungsreihe widmet sich den Themen Körperlichkeit, Körperwahrnehmung und Umgang mit dem eigenen Körper.

    Mehr Infos unter:
    http://www.frauraum-potsdam.de/koerperchaos

    Gefördert durch das Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Landeshauptstadt Potsdam.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Nicht vorhanden

    Barrierefreiheit

    Vorhanden

    Veranstaltende

    Frauenaspekte e.V. in Zusammenarbeit mit Elena Kirsch, Myriam Hofmaier, Hannah Ludwig und Insa Nagel des Studiengangs Kulturarbeit der FH Potsdam.

    Kontakt

    Insa Nagel
    koerperchaos@gmail.com

    Sonstiges

    Offen für alle*

  • 02
    Mar

    02.03.2019 – 01.01.1970, 11:00 - 17:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    >>Die Altstädter e.V.<< präsentiert den Frauenkleidermarkt XXL. Neben Modeschätzen gibt es kulinarische Leckerbissen sowie alles, was das Frauenherz begehrt.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

    Veranstaltende

    Die Altstädter e.V.

    Kontakt

    E-Mail: frauenkleidermarkt@diealtstaedter.de

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2019 – 01.01.1970, 12 Uhr

    Uckermark

    In diesem Jahr findet in der Theaterklause ein Frühshoppen statt, um zu diskutieren und sich kennenzulernen, um neue Freundschaften zu schließen und vielleicht auch bestehende zu vertiefen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Uckermärkische Bühnen Schwedt

    Kontakt

    Telefon: 03332 538111

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2019 – 01.01.1970, 20:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Das Buch porträtiert ostdeutsche Frauen und fragt, was sie glücklich macht. Wie haben sie die umwälzenden Veränderungen nach 1989 erlebt, wie sich in der „westlichen Realität“ zurechtgefunden? Und was bedeuten die gesellschaftlichen und biografischen Umbrüche für die nachfolgende Generation? Weitere Infos: www.neuekammerspiele.de

    Eintritt

    ja 8 € / erm. 5 €.

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2019 – 01.01.1970, 11.30 bis 14 Uhr

    Havelland

    Brunch mit Podiumsdiskussion mit den Politikerinnen Ines Jesse (SPD), Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/ Die Grünen), Barbara Richstein (CDU) moderiert von Manuela Dörnenburg, Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte Stadt Falkensee und musikalisch begleitet von Silke Breidbach.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    rollstuhlgerechter Zugang, Gebärdensprache bei Anmeldung unter gleichstellung@falkensee bis vier Tage vor der Veranstaltung

    Veranstaltende

    Bürgerverein Finkenkrug, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Falkensee

    Kontakt

    Gleichstellungsbeauftragte Stadt Falkensee, Manuela Dörnenburg, gleichstellung@falkensee.de

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2019 – 01.01.1970, 14:00 Uhr

    Oberhavel

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Die LINKE Stadtverband Hennigsdorf und Mitgliedergruppe der Volkssolidarität Hennigsdorf

    Kontakt

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2019 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Oberhavel

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2019 – 01.01.1970, 17:30 - 21:00 Uhr

    Cottbus

    Das OBENKINO lädt zu einem besonderen Kinoabend mit Vernissage ein. Die Wanderausstellung „Du hast die Wahl“ vom MiA-Mädchentreff des Frauenzentrums Cottbus e. V. greift Klischees und Stereotype rund um die Themen „Weiblichkeit, Identität und Geschlechterrollen“ auf. Im Anschluss leitet Maja Wartacz, eine junge Absolventin der Literaturwerkstatt im Freiwilligen Sozialen Jahr im OBENKINO, mit einem passenden Gedicht den Film „Female Pleasure“ (Schweiz/Deutschland, Dokumentarfilm von Barbara Miller, 97 min.) ein. Der Film handelt von fünf mutigen, starken, klugen Frauen, die jeweils einer anderen Weltreligion angehören, und zeigt ihren erfolgreichen, risikoreichen Kampf für eine selbstbestimmte weibliche Sexualität und für ein gleichberechtigtes, respektvolles Miteinander unter den Geschlechtern. Der Dokumentarfilm von Barbara Miller ist ein Plädoyer für das Recht auf Selbstbestimmung und gegen die Dämonisierung der weiblichen Lust durch Religion und gesellschaftliche Restriktionen.
    Nach dem Film schließt sich ein moderiertes Gespräch zum Film an. Anschließend klingt der Abend gemütlich im Kino-Café aus.

    max. Teilnehmendenzahl: 70 Personen
    Anmeldung: Bis 1. März unter Tel. 0355 3802430 (Fr. Fischer, wochentags 09:00 – 15:00 Uhr) oder Mail an fischer@gladhouse.de erbeten.

    Die Ausstellung ist bis zum 12. März von 09:00 Uhr bis zu Beginn der jeweiligen Kinovorstellungen zu besichtigen.

    Eintritt

    ja 6,00 €; ermäßigt 4,50 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Sabine Hiekel

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz
    zagronita za rownostajenje města Chóśebuz

    Büro des Oberbürgermeisters
    běrow wušego šołty

    Stadt Cottbus/mésta Chóśebuz

    Neumarkt 5/Nowe wiki 5
    03046 Cottbus/Chóśebuz

    Kontakt

    0355 3802430 (Fr. Fischer, wochentags 09:00 – 15:00 Uhr) oder fischer@gladhouse.de

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2019 – 01.01.1970, 11:00 - 13:00 Uhr

    Cottbus

    Sie ist wieder da. Und das mag manchem Verfechter des überkommenen Rollenverständnisses gar nicht schmecken. Für Clara Zetkin war der Kampf um die Gleichberechtigung der Frauen untrennbar mit dem Kampf um soziale Gerechtigkeit verbunden. Sie war maßgeblich an der Erkämpfung des Frauenwahlrechts beteiligt und wurde zur Vorkämpferin der internationalen Frauenbewegung.
    Die Schauspielerin und Historikerin Claudia von Gélieu von FRAUENTOUREN Berlin inszeniert die Frauenrechtsaktivistin und Politikerin Clara Zetkin. Sie erzählt von den Anfängen des Internationalen Frauentages, den großen Kämpfen ihres Lebens und sucht Antwort auf die Frage, warum nach einem Jahrhundert die Gleichstellung der Frauen noch immer nicht erreicht ist und was geändert werden müsste.
    Im Anschluss an die Performance „100 Jahre Frauenwahlrecht – Clara Zetkin blickt zurück“ möchten Anke Schwarzenberg, Mitglied des Landtages Brandenburg (DIE LINKE.), und Hanka Lindner, Geschäftsführerin des Frauenzentrum Cottbus e. V., im Gespräch die Suche
    nach Antworten mit den Gästen fortsetzen.
    max. Teilnehmendenzahl: 40 Personen
    Anmeldung: Bis 25. Februar unter Tel. 0355 473955 (Frauenzentrum) oder
    Mail an info@frauenzentrum-cottbus.de oder sofri@newiak.de erbeten.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Sabine Hiekel

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz
    zagronita za rownostajenje města Chóśebuz

    Büro des Oberbürgermeisters
    běrow wušego šołty

    Stadt Cottbus/mésta Chóśebuz

    Neumarkt 5/Nowe wiki 5
    03046 Cottbus/Chóśebuz

    Kontakt

    0355 473955 (Frauenzentrum) oder
    info@frauenzentrum-cottbus.de oder sofri@newiak.de

    Sonstiges

  • 04
    Mar

    04.03.2019 – 04.03.2019, 18:00

    Oberhavel

    Hälfte/Hälfte – ganz einfach unter diesem Motto startet am 4. März 2019 die 29. Brandenburgische Frauenwoche im Landkreis Oberhavel. Denn, auch 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts sind Frauen im politischen Betrieb noch immer unterrepräsentiert. Das gilt insbesondere für die kommunale Ebene.

    Wie können mehr Frauen für die Kommunalpolitik gewonnen werden? Welche Rahmenbedingungen und welches Rüstzeug braucht es, um politisch aktiv zu werden? Und wie lassen sich Beruf, Familie und politisches Ehrenamt vereinbaren?

    Antworten auf diese Fragen will die Veranstaltung FRAUEN MACHT POLITIK in Oberhavel geben, zu der die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises sowie der Städte Hennigsdorf und Oranienburg anlässlich der 29. Brandenburgischen Frauenwoche einladen.

    Was erwartet Sie?
    Grußworte des Landrats und der Bürgermeister Oranienburg und Hennigsdorf
    Reise durch 100 Jahre Frauenwahlrecht mit Journalistin und Autorin Rebecca Beerheide
    Talk mit Kommunalpolitikerinnen: Ursel Degner (Die Linke), Ines Hübner (SPD), Julia Schmidt (Bündnis 90/Die Grünen), Nicole Walter-Mundt (CDU)
    Austausch und Netzwerken im geselligen Ambiente
    Musikalisches Empowerment mit der Frauenband PEA

    Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um eine Anmeldung wird bis zum 28. Februar 2019 gebeten: gleichstellung@oranienburg.de.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Oberhavel sowie der Städte Hennigsdorf und Oranienburg

    Kontakt

    Gleichstellungsbeauftragte Oranienburg
    gleichstellung@oranienburg.de

    Sonstiges

  • 04
    Mar

    04.03.2019 – 01.01.1970, 17:00 - 18:00 Uhr

    Cottbus

    Frauen haben ihre Geschichten erzählt. Sie kommen aus Syrien, Afghanistan, Tschetschenien, Polen oder der Ukraine und hatten verschiedene Gründe, ihre alte Heimat zu verlassen und sich in der Fremde in ein neues Leben zu finden. Im Dezember 2017 wurden diese in einer Broschüre veröffentlicht.
    Das Projekt des Frauenzentrums Cottbus e. V., gefördert vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat, wurde mit einer Ausstellung fortgesetzt. Die Cottbuser Fotografin Antje Müller hat Frauen aus verschiedenen Ländern porträtiert. In einer Zeit, in der die Angst vor den Fremden leider sehr präsent ist, wollen wir die Gesichter der Frauen zeigen, dazu einladen, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich so kennenzulernen.
    Und wenn aus der syrischen Nachbarin plötzlich die beste Freundin wird, dann wird das Ankommen gelingen und gemeinsam wird uns das reicher machen.
    Anmeldung: Bis 1. März per unter Tel. 0355 473955 (Frauenzentrum) oder
    Mail an info@frauenzentrum-cottbus.de erbeten.
    Die Ausstellung kann bis 28. März zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.
    Foto:

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Sabine Hiekel

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz
    zagronita za rownostajenje města Chóśebuz

    Büro des Oberbürgermeisters
    běrow wušego šołty

    Stadt Cottbus/mésta Chóśebuz

    Neumarkt 5/Nowe wiki 5
    03046 Cottbus/Chóśebuz

    Kontakt

    0355 473955 (Frauenzentrum), info@frauenzentrum-cottbus.de

    Sonstiges

  • 04
    Mar

    04.03.2019 – 01.01.1970, 11:30 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Diese Wanderausstellung präsentiert Portraits von über 90jährigen in Brandenburg und ist die Nachfolge der Wanderausstellung „Gut Älter werden im vertrauten Wohnumfeld“ von der FAPIQ.

    Gast wird u.a. auch Frau Monika Mey,MASGF Brandenburg sein.


    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Volkssolidarität Landesverband Brandenburg
    Verbandsbereich Prignitz-Ruppin
    Tel.: 03394 475926
    Fax: 03394 4759 17
    E-Mail: quartier-wittstock@volkssolidaritaet.de

    Kontakt

    Rückfragen: Lissy Boost, Quartiersmanagerin

    Sonstiges

  • 04
    Mar

    04.03.2019 – 01.01.1970, 18:30 Uhr

    Uckermark

    Karten im FilmforUM!

    Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Frauenwahlrecht“ wird das humorvolle Drama über die junge Hausfrau Nora gezeigt, die sich Anfang der 1970er für die Einführung des Frauenwahlrechts in der Schweiz einsetzt. Die Mutter zweier Söhnen bringt den Dorf- und Familienfrieden gehörig ins Wanken. An den Film schließt sich eine Diskussionsrunde mit Sabrina Kuhnert, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schwedt/Oder, Bettina Locklair, Juristin und ehemalige Frauenbeauftragte der Stadt Osnabrück und Petra Meihsner, Lehrerin und ehemalige Stadtverordnete der Stadt Schwedt/Oder an. Der Film bildet den Auftakt zu einer Themenwoche im FilmforUM, der Filme von Frauen und mit (jungen) Frauen in den Mittelpunkt rückt.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schwedt/Oder und FilmforUM

    Kontakt

    Telefon: 03332 449290

    Sonstiges

  • 04
    Mar

    04.03.2019 – 20.03.2019,

    Uckermark

    Die Ausstellungseröffnung findet am 4. März um 15 Uhr statt.
    Auf 17 Plakaten werden Lebensbilder von Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel gezeigt – den vier weiblichen Mitgliedern des Parlamentarischen Rates. Sie erkämpften mit Art. 3, Abs. 2 – „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“ – die Verankerung der Gleichberechtigung im Grundgesetz. Formuliert wurde damit im Jahr 1949 ein Programm, nicht eine Aussage über die Realität.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte und Stadtarchiv der Stadt Schwedt/Oder

    Kontakt

    Telefon: 03332 446790

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2019 – 01.01.1970,

    Oberhavel

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    PuR gGmbH Hennigsdorf

    Kontakt

    Auskünfte zum Programm über die Gleichstellungsbeauftragte, Kerstin Gröbe unter 03302 / 877 222 oder kgroebe@hennigsdorf.de oder www.hennigsdorf.de

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2019 – 01.01.1970, 10.00 Uhr

    Oder-Spree

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Demokratischer Frauenbund Landesverband Brandenburg e.V.

    Kontakt

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2019 – 01.01.1970, 9-12 Uhr

    Oberhavel

    Alle Mütter und Väter sowie ihre Kinderwagen oder Buggy fahrenden Kinder sind an diesem Vormittag herzlich eingeladen in das „Haus des Brotes“. Die Bäckerei & Konditorei Plentz spendiert ihnen ein leckeres Frühstück.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Bäckerei Plentz

    Kontakt

    Stadt Velten, Jessica Goerlich, Kultur- und Veranstaltungsmanagement, Tel. 03304 / 379 149, goerlich@velten.de

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2019 – 01.01.1970, 14:30 - 17:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Rückfragen: Angelika Hohendorf, Wohnungsbaugenossenschaft Wittstock
    Tel.: 03394 463232
    E-Mail: Hohendorf@wbg-wittstock.de

    Kontakt

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2019 – 01.01.1970, 14:00 - 16:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Anmeldung erbeten bis zum 04.03.2019

    Eintritt

    ja 6,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Madlen Wirtz, Tel.: 0173 988 42 26

    Kontakt

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2019 – 01.01.1970, 17:00 bis 18:30 Uhr

    Uckermark

    Entspannung ist wichtig, um Sorgen zurückzulassen, Kraft zu tanken und sich auf neue Dinge konzentrieren zu können. Gönn Dir eine wohlverdiente kleine Auszeit vom Schulalltag und lass Dich mit einer wohltuenden Gesichtsmaske und einer Traumreise verwöhnen. Angesprochen sind Mädels im Alter von 12 bis 18 Jahren. Ein kleines Handtuch ist mitzubringen, gern auch ein kleines Kissen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Karthausclu e.V.

    Kontakt

    Telefon: 03332 22266

    Sonstiges

    Wir bitten um Voranmeldung!

  • 05
    Mar

    05.03.2019 – 01.01.1970, 10.00 Uhr

    Spree-Neiße

    Fachbeitrag und Diskussion mit Mohammad Ebrahem, Fachstelle Islam, RAA Brandenburg

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte Stadtverwaltung Guben

    Kontakt

    Gleichstellungsbeauftragte Stadtverwaltung Guben, Mail: gba@guben.de

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2019 – 01.01.1970, 15:00 - 17:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Es ist wichtig und richtig, Mädchen zu stärken und ihnen ein Leben nach ihren Vorstellungen zu ermöglichen. Wir zeigen ein Film von Tille Ganz, der in beeindruckender Zeitreise bisherige Entwicklungen der Mädchenarbeit thematisiert. Ein "Mädchentreff" in unserer Stadt: denkbar? Gibt es Bedarf?

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

    Veranstaltende

    Kornelia Köppe

    Kontakt

    Tel.: 03381 / 58 1600
    E-Mail: kornelia.koeppe@stadt-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 17:00-20:00

    Frankfurt (Oder)

    Workshop zu Rollenbildern und Sexualität

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Doppelstadtkultur e.V.

    Kontakt

    Anmeldung erforderlich unter:
    Dialog@Doppelstadtkultur.de

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 18:30 Uhr

    Uckermark

    Nach über 1000 Aufführungen hat die bundesweit bekannte (ste) Bühnen-Oma jede Menge zu erzählen … und das zu allen möglichen Themen, Lebensfragen und Jahreszeiten: mal beim Turnen bis zur Urne, mal als Gladiator am Rollator. Ob ihre Seniorendisco „Rock am Stock“, ihr Chor „Graue Stars“, die schrägen Verwandten und Bekannten, moderne Ernährungsphilosophien oder auch wichtigen Nebensachen wie Sex im Alter und Fußball – Oma Frieda hat Ein-, nein, Durchblick.

    Eintritt

    ja 8 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    MehrGenerationenHaus

    Kontakt

    Telefon: 03332 835040
    E-mail: mgh-schwedt@volkssolidaritaet.de

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 08.03.2019,

    Potsdam-Mittelmark

    Geschlechterrollen, soziales Miteinander und Konfliktlösung. Veranstaltet von der MädchenZukunftsWerkstatt Teltow in Kooperation mit der Anne-Frank-Grundschule

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 12:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Der Infopoint „Gründen im Nebenerwerb“ richtet sich an alle interessierten Frauen, die neben Familie oder Job eine kleine selbständige Tätigkeit ausüben möchten: Überblick über die Vorteile, Chancen und Risiken, wichtige Bedingungen und gesetzliche Anforderungen sowie über die Fördermöglichkeiten. Referent: Klaus Wessels, TGZ PM, Lotsendienst für den Landkreis Potsdam-Mittelmark. Anmeldung unter: www.b-p-w.de/de/gruendung/termine und lotsendienst@tgz.pm

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 20:30 Uhr

    Uckermark

    Ausgezeichnetes Drama von Eva Trobisch über die Vergewaltigung einer Frau und den anschließenden Prozess der
    Verdrängung, der Hilflosigkeit und der Isolation.
    Janne lernt Martin auf einer Party kennen. Sie trinken, verstehen sich gut. Janne bietet Martin an, bei ihr auf der Couch zu schlafen. Martin will Sex, Janne nicht. Er vergewaltigt sie. Am nächsten Morgen beschließt Janne, weiterzumachen, als wäre nichts passiert. Doch die Verdrängung kann das Erlebte nicht ungeschehen machen. Dadurch gefährdet Janne auch die Beziehung zu ihrem Partner Piet. Gleichzeitig beginnt Janne einen neuen Job. Ihr neuer Chef Robert ist der Schwager von Martin. Doch auch das nimmt Janne hin. Stück für Stück gerät sie immer tiefer in die schmerzhafte Selbstverleugnung und Selbstisolation, während sie weiter versucht, die traumatische Erfahrung zu verdrängen.

    Eintritt

    ja 7,20 Euro inkl. Sekt

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    FilmforUM Schwedt in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Schwedt/Oder

    Kontakt

    Telefon: 03332 449290

    Sonstiges

    Karten im FilmforUM!

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Diskussion rund um das Thema Politik, Frauen und Macht. Mit Aleandra Pichl, frauenpolitische Sprecherin der Bündnis 90/Die Grünen Brandenburg, Manuela Saß, (CDU), Bürgermeisterin der Stadt Werder (H.), und Theresa Pauli, Gleichstellungsbeauftragte Potsdam-Mittelmark. Welche Mittel und Wege zu einer gleichberechtigten Teilhabe von Frauen in der Politik gibt es? Was kann das Parité-Gesetz leisten? Was können die Kommunen und das Land unternehmen, um Mädchen und Frauen für Politik zu begeistern? Was müssen die Parteien tun?

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 17:00 Uhr

    Oberhavel

    Robert Niemann muss lesen. Sie dürfen LACHEN.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    DGB Kreisverband Oberhavel und Stadtverwaltung Hennigsdorf

    Kontakt

    Auskünfte zum Programm über die Gleichstellungsbeauftragte, Kerstin Gröbe unter 03302 / 877 222 oder kgroebe@hennigsdorf.de oder www.hennigsdorf.de
    Änderungen vorbehalten.

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 18:00 - 19:30 Uhr

    Cottbus

    Das Wendische Museum/Serbski muzej lädt sehr herzlich zu einer Gesprächsrunde in niedersorbischer Sprache mit der Theologin Pfr. Katharina Köhler und der Historikerin Stefanie Krautz M.A. ein.
    Katharina Köhler ist gebürtige Leipzigerin und seit 2011 Pfarrerin des Evangelischen Pfarrsprengels Dissen, zu dem auch der Cottbuser Stadtteil Sielow/Žylow gehört. Hier engagiert sie sich für die sorbische/wendische Kirchgemeindearbeit und ist die erste berufene Pfarrerin für die sorbische/wendische Seelsorge in der Niederlausitz, hält wöchentlich Gottesdienste mit niedersorbischen Sprachanteilen und Gottesdienste im Rahmen der Arbeitsgruppe „Serbska namša/Wendischer Gottesdienst“.
    Stefanie Krautz arbeitet als Redakteurin bei der niedersorbischen Wochenzeitung Nowy Casnik und ist freie Mitarbeiterin bei der evangelischen Wochenzeitung „Die Kirche“. Als Christin engagiert sich die Cottbuserin ehrenamtlich in der Gemeindekirchenarbeit und hält
    z. B. Kindergottesdienste in niedersorbischer Sprache.
    In der Veranstaltung geht es um die Wahrnehmung der geschlechtsspezifischen Verteilung von Arbeit, Zeit und Macht innerhalb der evangelischen Kirche in Vergangenheit und Gegenwart in der Niederlausitz. Es wird erörtert, welche Entwicklungen es gab bzw. gibt, seit wann es Pastorinnen, Katechetinnen, Kantorinnen, Diakoninnen gibt, die gleichberechtigt wie die männlichen Kollegen angestellt wurden. Ebenso wird die ehrenamtliche Tätigkeit von Christinnen und Christen, z. B. die Zusammensetzung der Gemeindekirchenräte oder der besondere Stand der Pfarrersehefrauen früher und heute betrachtet. Ein besonderes Augenmerk wird selbstredend gelegt auf die thematischen Schnittstellen der Rechte der Gleichstellung von Mann und Frau und der Rechte der ethnischen Minderheit der Sorben/Wenden in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.
    Kuratorin Christina Kliem, die die Gesprächsrunde moderiert, freut sich über Diskussionsbeiträge aus dem Publikum. Es sind alle interessierten Frauen und Männer herzlich eingeladen, den Abend mitzugestalten.
    Serbski muzej pśepšosujo wjelgin wutšobnje na rozgrono z teologowku a faraŕku Katharinu Köhleroweju a z historikaŕku Stefanie Krawcoweju.
    Katharina Köhlerowa jo roźona Lipšćanaŕka a wót lěta 2011 faraŕka ewangelskeje wósady Dešno, do kótarejež słuša tež chóśebuski měsćański źěl Žylow. How wóna se zasajźujo za serbske wósadne źěło a jo prědna powołana faraŕka za serbske dušepastyrstwo w Dolnej Łužycy. Wóna źaržy tyźeńske namše z dolnoserbskimi późělami a namše w ramiku źěłoweje kupki „Serbska namša“.
    Stefanie Krawcojc źěła ako redaktorka dolnoserbskego tyźenika Nowego Casnika a jo licha sobuźěłaśerka ewangelskego tyźenika „Die Kirche“. Ako kśesćijanka w měsće wóna se zasajźujo cesnoamtski we wósadnem źěle a źaržy na pśikład źiśece namše w dolnoserbskej rěcy.
    W zarědowanju pójźo wó zawupytnjenje rodospecifiskego rozdźělenja źěła, casa a mócy w ewangelskej cerkwi Dolneje Łužyce w zachadnosći a pśibytności. Pokažo se na wuwiśa, wót kótarego casa mamy pastyŕki, katechetki, kantorki, diakonise, kótarež su ako pśistajone rownopšawne muskim kolegam. Tejerownosći póglědnjo se na cesnoamtske statkowanje
    kśesćijańkow a kśesćijanow, na pś. w nastupnosći zestajenja wósadnych cerkwinych radow abo wósebnego stawa farskich manźelskich něga a źinsa. Wósebny póglěd jo wótmyslony ma tematiske zwězowańske městno pšawow rownostajenja muskich a žeńskich a pšawow narodneje mjeńšyny Serbow w Ewangelskej cerkwi Barlinja-Bramborskeje-šlazyńskeje Górneje Łužyce.
    Kuratorka Christina Kliemow, kótaraž moderěrujo Serbske blido, wjaselijo se na diskusijne pśinoski z publikuma. Wšykne zajmowane žeńske a muske su wutšobnje pśepšosone, aby wjacork sobu wugótowali.

    Anmeldung: Bis 5. März unter Tel. 0355 4944359 (Wendisches Museum) erbeten.
    Pšosymy wó pśizjawjenja až do 5. měrca pód tel. 0355 4944359 (Serbski muzej).

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Sabine Hiekel

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz
    zagronita za rownostajenje města Chóśebuz

    Büro des Oberbürgermeisters
    běrow wušego šołty

    Stadt Cottbus/mésta Chóśebuz

    Neumarkt 5/Nowe wiki 5
    03046 Cottbus/Chóśebuz

    Kontakt

    0355 4944359 (Wendisches Museum)

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    100 Jahre nachdem die ersten Frauen in ein deutsches Parlament eingezogen sind, sind Frauen in politischen Entscheidungen noch immer klar unterrepräsentiert. Frauen sind seltener Mitglied in Parteien, kandidieren seltener für Ämter, tauchen seltener auf Wahllisten auf und machen im aktuellen Brandenburgischen Landtag knapp 38% der Abgeordneten aus. Auf kommunaler Ebene ist der Frauenanteil noch geringer.

    Wo Frauen fehlen, fehlen auch ihre Perspektiven, ihre Lösungsvorschläge und Ideen; Frauen werden nicht ausreichend repräsentiert. Frauenpolitische Anliegen haben es schwer, Mehrheiten zu finden. Was ist zu tun?

    Forderungen nach Parität werden immer lauter – nicht nur in Brandenburg, wo gerade das neue Parité-Gesetz verabschiedet wurde. Auch in anderen Bundesländern, und sogar auf Bundesebene wird über Parität diskutiert. Frankreich und Belgien haben bereits ähnliche gesetzliche Regelungen eingeführt. Aber was heißt politische Parität genau? Und ist das eigentlich verfassungskonform? An welchem Punkt ist die Debatte und wie wird sich das Parité-Gesetz auf das politische Leben in Brandenburg auswirken?

    Referentinnen:

    - Ursula Nonnemacher, MdL, Bündnis 90/Die Grünen
    - Kerstin Geppert, Doktorandin an der Fakultät für Rechtswissenschaft, Universität Hamburg

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung, in Zusammenarbeit mit dem Frauenpolitischen Rat Land Brandenburg

    Kontakt

    info@blzpb.brandenburg.de

    Wo Frauen fehlen, fehlen auch ihre Perspektiven, ihre Lösungsvorschläge und Ideen; Frauen werden nicht ausreichend repräsentiert. Frauenpolitische Anliegen haben es schwer, Mehrheiten zu finden. Was ist zu tun?

    Forderungen nach Parität werden immer lauter – nicht nur in Brandenburg, wo gerade das neue Parité-Gesetz verabschiedet wurde. Auch in anderen Bundesländern, und sogar auf Bundesebene wird über Parität diskutiert. Frankreich und Belgien haben bereits ähnliche gesetzliche Regelungen eingeführt. Aber was heißt politische Parität genau? Und ist das eigentlich verfassungskonform? An welchem Punkt ist die Debatte und wie wird sich das Parité-Gesetz auf das politische Leben in Brandenburg auswirken?

    Referentinnen:

    Ursula Nonnemacher, MdL, Bündnis 90/Die Grünen

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, ab 14.00 Uhr

    Oberhavel

    Workbook - Präsentation:
    Das Netzwerk "Unternehmerinnen in Oberhavel" präsentiert im Rahmen der 29. Brandenburgischen Frauenwoche am Mittwoch, 6.03.2019, ab 14.00 Uhr, im Regine-Hildebrandt-Haus in Oranienburg ihr entstandenes Workbook "Selbstständig - ganz einfach" - Das Workbook für Frauen mit einem Vorwort von Monika von der Lippe, Gleichstellungsbeauftragte des Landes Brandenburg. Es werden zudem Kurzworkshops der teilnehmenden Unternehmerinnen geben, musikalische Beiträge, einen Kurzfilm von Schülerinnen sowie genügend Gelegenheit zum Netzwerken. Die Veranstaltung wird mit einem Catering umrahmt.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gemeinschaftsveranstaltung vom Netzwerk der Unternehmerinnen in Oberhavel, dem Frauenpolitischen Rat, der Stadt Oranienburg und dem Landkreis Oberhavel

    Kontakt

    Anja Ganschow
    info@gesangsstudio-oranienburg.de
    Tel.: 0 33 01 / 57 55 95
    oder
    Steffi Rose
    post@steffi-rose.de
    Tel.: 0 33 01 / 86 73 677

    Sonstiges

    Bitte um Anmeldung bis zum Freitag, 1.03.2019

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 19:00 - 20:00 Uhr

    Cottbus

    Das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst in Cottbus lädt Sie wieder zu einem interaktiven „Bildergeflüster“ mit Simone Fanninger und Anke Palme ein.
    Kurven, Kreise und Dreiecke haben es dem Künstler Karl-Heinz Adler angetan. Sie sind die Hauptakteure vieler seiner Bilder, die auf den ersten Blick keine Geschichten zu erzählen scheinen. Auch in seinen „Seriellen Liniaturen“, die zum Bildergeflüster unter die Lupe genommen werden, wird man vergeblich ein erzählerisches Moment suchen. Karl-Heinz Adler will der Welt und der Kunst anders auf den Grund gehen. Und hier beginnen seine Bilder dann doch Geschichten zu erzählen: Berechnende und vermessene Geschichten von Mut, Schönheit, Perfektion und schließlich davon, wie Sie an diesem Abend zum Kunstfälscher werden.
    Anmeldung & Karten: Bis 5. März im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst (Cottbus), Tel. 0355 49494040, erbeten.

    Eintritt

    ja 6,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Sabine Hiekel

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz
    zagronita za rownostajenje města Chóśebuz

    Büro des Oberbürgermeisters
    běrow wušego šołty

    Stadt Cottbus/mésta Chóśebuz

    Neumarkt 5/Nowe wiki 5
    03046 Cottbus/Chóśebuz

    Kontakt

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 18:00

    Frankfurt (Oder)

    Eintritt

    ja 5,00 € / pro Person

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Volkshochschule Frankfurt (Oder)

    Kontakt

    Anmeldung erforderlich unter:
    buero@vhs-frankfurt-oder.de

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 19 Uhr

    Oberhavel

    Komödiantisch, intelligent, selbstironisch und erotisch. Unverkennbar: Tatjana Meissner! In ihrem Programm widmet sich die Entertainerin nicht nur den allgemeinen Fortpflanzungsritualen ihrer Mitmenschen, sondern vor allem dem Fortbestand der Menschheit. Denn in ihrer Nachbarschaft vermehren sich die ständig betroffenen Bio- und Ökonerds permanent, wogegen ihre Tochter mit über 30 Jahren noch keinen Gedanken an eigenen Nachwuchs verschwendet. Die hormonelle Harmonie der gesamten Familie steht auf dem Spiel. Daher heißt die Parole: Hormonie – mit allen Mitteln! Eine Veranstaltung im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche. Vorverkauf: Stadtbibliothek (Tel. 03304 / 379 188).

    Eintritt

    ja 8 Euro

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Zugang für Rollstuhlfahrende

    Veranstaltende

    Stadt Velten

    Kontakt

    Stadtbibliothek Velten, Tel. 03304 / 379 188

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 20:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Ein vergnüglich-reizvolles Variete-Konzert von Katharina Burges und Sara Pieper mit eleganten, verrückten Songs aus den 20-er und 30-er Jahren.

    Eintritt

    ja 10,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Bei Bedarf bitte vorher anmelden.

    Veranstaltende

    Theaterklause Brandenburg an der Havel

    Kontakt

    Tel.: 03381 / 51 12 20

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 17:00

    Frankfurt (Oder)

    Vortrag zum Thema Wechseljahre
    Referentin: Frau Chefarzt Dr. Ch. Richter- Ehrenstein

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Klinikum Frankfurt (Oder) - Markendorf

    Kontakt

    keine Anmeldung erforderlich

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 16:00

    Frankfurt (Oder)

    Themenführung Ausstellung

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Kleist-Museum

    Kontakt

    Anmeldung erforderlich unter:
    handke@kleist-museum.de

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 12:00 Uhr

    Cottbus

    Altersarmut und Pflegenotstand sind für Frauen eine „Horrorvorstellung“ und leider auch begründete Angst. Die Veranstaltung will aufklären und informieren über Möglichkeiten zur gesellschaftlichen Teilhabe der von Armut betroffenen Menschen wie z. B. die sogenannte Grundsicherungsquote. Hier tut sich ein neues Aufgaben- bzw. Themenfeld für die Sozialberatung auf. Monika Meißner, Beiratsvorsitzende der Volkssolidarität im Verbandsbereich Lausitz der Volkssolidarität LV Bbg. e. V. kommt mit Anna Knüpfing, Sprecherin des Bundesvorstandes der Volkssolidarität, Kerstin Kircheis, Vorsitzende des Mieterbundes Cottbus und Umgebung e. V., sowie Kai Noack von der Cottbuser Tafel des Albert-Schweitzer-Familienwerkes Brandenburg e. V. ins Gespräch und lädt Sie herzlich zum Diskutieren und Fragenstellen ein.
    Anmeldungen: Bis 1. März persönlich in der Begegnungsstätte oder unter Tel. 0355 49923121 (Begegnungsstätte) erbeten.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Sabine Hiekel

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz
    zagronita za rownostajenje města Chóśebuz

    Büro des Oberbürgermeisters
    běrow wušego šołty

    Stadt Cottbus/mésta Chóśebuz

    Neumarkt 5/Nowe wiki 5
    03046 Cottbus/Chóśebuz

    Kontakt

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 18:00 - 20:00 Uhr

    Oder-Spree

    Wer schon immer mal Lust hatte auf ein bisschen „Theater“ – hier gibt es die Gelegenheit. Frau (aber auch Mann), kann an einem zweistündigen Improvisationstheater-Workshop teilnehmen. Wir werden uns an typischen Übungen aus dem
    Bereich des Improvisationstheaters ausprobieren und bereits kleine Szenen mit dem Schwerpunkt „Frau - Hälfte/Hälfte-ganz einfach“ nach vorgegebenen Mustern improvisieren.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Caritas Freiwilligenzentrum

    Kontakt

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 17:00 - 19:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Sportlich und rhythmisch nach Herzenslust bewegen mit Unterhaltungscharakter.

    Eintritt

    ja 5,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Bei Bedarf bitte vorher anmelden.

    Veranstaltende

    Anke Inter

    Kontakt

    Tel.: 03381 / 25 89 274
    mobil: 0152 / 285 972 64

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Es diskutieren:
    Dr. Kirsten Tackmann, Mitglied des Deutschen Bundestages und des Kreistages Ostprignitz-Ruppin
    Nora Görke , Bürgermeisterin der Stadt Kyritz
    Daniela Kuzu, 1. Beigeordnete der Fontanestadt Neuruppin
    Melanie Schreiber, Vertreterin des Gleichstellungsbeirats der Fontanestadt Neuruppin und der Wirtschaftsjunioren

    Musikalische Umrahmung: Chor FATAL VOKAL
    THE MARCH OF THE WOMEN – Leitung Martina Nuber

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte der Fontanestadt Neuruppin in Kooperation mit dem Neuruppiner Frauen für Frauen e.V. , dem Paritätischen Landesverband Brandenburg e.V. und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreis Ostprignitz-Ruppin

    Kontakt

    Gleichstellungsbeauftragte der Fontanestadt
    Claudia Röttger
    Tel.: 03391 512137
    E-Mail: claudia.roettger@neuruppin-stadt.de

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Gesprächsabend mit der neugegründeten Frauenunion der CDU Ostprignitz-Ruppin. Zu Gast ist Frau Kristy Augustin, Abgeordnete des Landtages und Vorsitzende der Frauenunion Brandenburg.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Frauenunion OPR

    Kontakt

    Christine Gayck, Vors. der Frauenunion OPR
    Anmeldungen erbeten bei Frau Köhn, Tel.: 0152 244 81876

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 14.00 - 16.00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    FrauenOrte Führung zu Fuß, ca. 2h zu ausgewählten Orten im Innenstadtbereich über die mutigen, engagierten und unbekannten Frauen der Gegenwart und der Geschichte. Lassen Sie sich ein - auf eine Zeitreise der besonderen Art mit vielen Neuentdeckungen, selbst für Urpotsdamer_innen 🙂
    Ich freue mich auf Sie! (Dörthe Kuhlmey, Stadtführerin)

    Eintritt

    ja 9,00 € pro Person

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Barrierefreiheit läßt sich einrichten

    Veranstaltende

    Dörthe Kuhlmey, Stadtführerin

    Kontakt

    info@potsdam-stadtfuehrung.de

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2019 – 01.01.1970, 14:00 Uhr

    Oder-Spree

    Pflegeberufe nur für Frauen? - Zu diesem Thema möchte MdL Elisabeth Alter mit interessierten und betroffenen
    Frauen und Männern bei einer Tasse Kaffee ins Gespräch kommen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    MdL Elisabeth Alter

    Kontakt

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 17:30 - 19:00 Uhr

    Cottbus

    Auch nach 100 Jahren Einführung des Frauenwahlrechts sind Frauen in Politik, Vorständen und Aufsichtsräten unterrepräsentiert. In den Führungsriegen der Unternehmen, aber auch in der Partnerschaft suchen Frauen häufig noch vergeblich nach tatsächlicher Gleichstellung – und dabei haben Männer und Frauen doch jede/r für sich besondere Stärken und Schwächen. Weshalb deshalb irgendwelche Dominanz?

    Hälfte-Hälfte ist das Geheimrezept für dauerhaften Erfolg in Politik, Beruf und Partnerschaft! Frauen verfügen über hoch entwickelte empathische Fähigkeiten – ihre Geheimwaffe ist die emotionale Intelligenz! Diese sollten wir als Vorteil erkennen und situativ bewusst nutzen. Der Vortrag von Frau Dr. Berger setzt auf den selbstbewussten und ergebnisorientierten Einsatz der emotionalen Intelligenz als Erfolgsfaktor von Frauen (und Männern !). Die Integration von rationalen UND emotionalen Kompetenzen schlägt schließlich die Brücke in eine entspanntere und gleichzeitig erfolgreichere Zukunft. Interessierte jeden Geschlechts sind herzlich willkommen!

    Referentin: Dr. Krisztina Berger, promovierte Physikerin, Therapeutin und Business-Coach
    Moderation: Birgit Hendrischke, Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der BTU

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der BTU Cottbus, Birgit Hendrischke

    Kontakt

    https://www.b-tu.de/universitaet/gremien-und-vertretungen/gleichstellungsbeauftragte

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 13.03.2019, 20:00 Uhr

    Oder-Spree

    Zum internationalen Frauentag erinnern wir daran, dass Frauen keine Minderheit, sondern die Hälfte der Menschheit sind. Trotzdem werden Frauen unterdrückt, ihrer Würde beraubt und ausgebeutet, nicht nur von Fremden, sondern auch von Partnern oder männlichen Verwandten. Wie stark Frauen sein können, wie sie sich wehren, wie sie stark bleiben, wie sie trotz allem nicht verlernen zu lieben, wie sie ihr Menschsein verteidigen und für ihre Rechte kämpfen, all das zeigen wir Ihnen in sieben internationalen Frauenfilmen in dieser Woche, die alle moderiert werden.

    7.3. Colette Drama,USA/GB 2018, 111 Min.
    8.3. RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit Dokumentarfilm, USA 2018, 98 Min.
    9.3. #Female Pleasure Dokumentarfilm D/CH2018, 97 Min.
    10.3. Öffne meine Augen Drama, Spanien 2003, 103 Min.
    11.3. Tage am Meer Drama, Argentinien 2016, 80 Min.
    12.3. Träum weiter Drama, Schweden 2017, 90 Min.
    13.3. Sankt Paulis starke Frauen Dokumentarfilm D 2018, 84 Min.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Filmtheater Union

    Kontakt

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 15 Uhr

    Oberhavel

    Ein Nachmittag im Zeichen des Sommerregens.
    Bei einer Führung durch die Veltener Museen werden die Höhepunkte der Sammlungen vorgestellt – darunter auch die gerade zwölf Zentimeter messende Weltausstellungsvase von Hedwig Bollhagen, für die sie 1937 eine Goldmedaille in Paris erhielt. Anschließend gilt es, selbst kreativ zu werden – beim Bemalen von Keramikschalen.

    Eintritt

    ja Führung ermäßigt: 7,50 Euro, Keramikschalen bemalen: 10 Euro

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Museen Velten

    Kontakt

    Museen Velten, Wilhelmstraße 32/33, 16727 Velten, Tel. 03304 / 31760

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 19.00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Endlich! Frauen dürfen wählen! Der 12. November 1918 gilt als Geburtsstunde des Frauenwahlrechts. Ein langer Kampf für die Gleichheit der Wahlrechte ging voran. Politisch, satirisch, kämpferisch, informativ, literarisch und kabarettistisch vorgetragen, moderiert und rezitiert von der Schauspielerin und Regisseurin Marjam Azemoun.

    Begrüßung durch die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Potsdam, Martina Trauth.

    Eintritt

    ja 8 Euro, ermäßigt 6 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Büro für Chancengleichheit und Vielfalt in Kooperation mit der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam

    Kontakt

    Sybille Weber
    0331 289 6444

    Sonstiges

    Voranmeldung unter www.bibliothek.potsdam.de

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 19:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Ein Aktionstag für Frauen mit und ohne Migrationshintergrund. Es gibt Workshops zu frauenrelevanten Themen und Aktivitäten, um die eigenen Talente und Fähigkeiten zu entdecken. Am Abend findet eine Tanzparty nur für Frauen statt, bei der zu Musik aus aller Welt weiter gefeiert werden kann.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

    Veranstaltende

    Kontakt

    Tel.: 03381 / 58 1600
    E-Mail: kornelia.koeppe@stadt-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 11:00 Uhr

    Oberhavel

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    FD Familie, Jugend und Integration der Stadt Hennigsdorf

    Kontakt

    Auskünfte zum Programm über die Gleichstellungsbeauftragte, Kerstin Gröbe unter 03302 / 877 222 oder kgroebe@hennigsdorf.de oder www.hennigsdorf.de
    Änderungen vorbehalten.

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 14.00 Uhr - 16.00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen
    musikalische Untermalung: Chor "Do-Mi-So-La"

    Eintritt

    nein kostenlos

    Kinderbetreuung

    ja

    Barrierefreiheit

    barrierefrei

    Veranstaltende

    Mehrgenerationenhaus Neuruppin
    Träger: Demokratischer Frauenbund Landesverband Brandenburg e. V.

    Kontakt

    Frau Antje Teuffert
    teuffert@mgh-neuruppin.de
    Tel.: 03391/3201

    Sonstiges

    Voranmeldungen erwünscht

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 18:30 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Beim KDFB-Clubabend werden wir zum Thema „Weit entfernt von 50/50: Frauen in den Medien“ mit Prof. Dr. Claudia Nothelle, Professorin für Fernseh-Journalismus an der Hochschule Magdeburg-Stendal, zuvor Programmchefin beim Rundfunk Berlin-Brandenburg, ins Gespräch kommen.

    Frauen sind in den Medien immer noch unterrepräsentiert – sowohl auf den Leitungsebenen der Medienhäuser als auch als Akteurinnen vor der Kamera. In Serien, in Krimis, in Fernsehspielen ist ihre Darstellung oft klischeehaft. Beim Clubabend werfen wir einen genaueren Blick auf die Thematik: Welche Bilder und Geschlechterrollen werden vermittelt und wer entscheidet darüber, was wie gezeigt wird? Was macht das mit den Frauen – denen von heute und denen, die heute noch Kinder sind? Und welche Strategien gibt es, das Ungleichgewicht zu beheben?

    Wir freuen uns, interessierte Frauen an dem Abend begrüßen zu können, und laden Sie ein, bei einem Glas Wein und Snacks miteinander zu diskutieren.

    Der Clubabend ist eine Vernetzungsplattform für gesellschaftspolitisch interessierte Frauen. Leiten Sie die Einladung gerne in Ihrem Umfeld weiter.




    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    k.A.

    Veranstaltende

    Der Clubabend ist eine Kooperation des Katholischen Deutschen Frauenbundes Diözesanverband Berlin e.V. und den Frauen in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische
    Oberlausitz, mit freundlicher Unterstützung der Katholischen Hochschul- und Stadtkirchenarbeit Potsdam, im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche 2019.

    Kontakt

    Anmeldung bis zum 4. März unter info@kdfb-berlin.de oder telefonisch unter 030-321 50 21.

    Sonstiges

    Online zu finden unter: https://www.kdfb-berlin.de/startseite/termin-detailseite/article/do-7-maerz-2019-18-30-uhr-weit-entfernt-von-50-50-frauen-in-den-medien/

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 15:00 - 17:00 Uhr

    Oberhavel

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    FD Familie, Jugend und Integration der Stadt Hennigsdorf

    Kontakt

    Auskünfte zum Programm über die Gleichstellungsbeauftragte, Kerstin Gröbe unter 03302 / 877 222 oder kgroebe@hennigsdorf.de oder www.hennigsdorf.de
    Änderungen vorbehalten.

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 19:30 Uhr

    Uckermark

    Am Vorabend des Internationalen Frauentages lesen Schauspielerin Lisa Rothhardt und Schauspieler Dominik Müller Texte nicht nur für Frauen. Begleitet werden sie vom Jazztrio des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt (Oder).

    Eintritt

    ja 12 Euro (Schüler: 6 Euro)

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Uckermärkische Bühnen Schwedt

    Kontakt

    Telefon: 03332 538111

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 12:00 Uhr

    Cottbus

    Die Kontaktstelle „Frauen für Frauen“ des Demokratischen Frauenbundes Landesverband Brandenburg e. V. lädt interessierte Frauen und Männer, Einheimische sowie Migrantinnen mit und ohne Kopftuch ein, gemeinsam bei einem interkulturellen Frühstück den Internationalen Frauentag zu begehen. Sie können engagierte einheimische und ausländische Frauen kennenlernen, sich über das Leben und die Situation von Migrantinnen informieren und sich von internationaler Musik verzaubern lassen. Gemeinsam können verschiedene Gerichte, zubereitet von einheimischen und ausländischen Frauen, probiert werden. Wir freuen uns auf Sie.

    Anmeldungen: Bis 1. März unter Tel. 0355 22844 (Kontaktstelle „Frauen für Frauen“) erbeten.
    Nach Voranmeldung Übersetzungen für die Veranstaltung in Persisch und Russisch sowie Kinderbetreuung möglich.

    Eintritt

    nein Um Spende wird gebeten

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Sabine Hiekel

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz
    zagronita za rownostajenje města Chóśebuz

    Büro des Oberbürgermeisters
    běrow wušego šołty

    Stadt Cottbus/mésta Chóśebuz

    Neumarkt 5/Nowe wiki 5
    03046 Cottbus/Chóśebuz

    Tel.: 0355 / 612 2018
    Fax: 0355 / 612 132018
    E: Sabine.Hiekel@cottbus.de
    www.cottbus.de

    Kontakt

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 17:00 - 20:00 Uhr

    Cottbus

    Manuela Zapel, Dipl.-Sozialpädagogin und Koordinatorin im Netzwerk Gesunde Kinder Cottbus, lädt zum Kreativabend ein, an dem die Teilnehmerinnen mit dem Naturmaterial (Filz-)Wolle in Berührung kommen. In unserem schnelllebigen und gehetzten Alltag wird eine kleine Oase der Entschleunigung geboten. In gemütlicher Atmosphäre bei Tee und Gebäck haben Frauen und Mädchen die Möglichkeit, kleine individuelle Kunstwerke aus Filzwolle selbst herzustellen. Ob Blüten, Nadelkissen, Stuhlauflagen, Schmuckelemente – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Beim gemeinsamen Tun informiert Frau Zapel auch über die Aufgaben und Arbeitsweise einer Familienpatin und wie dieses Netzwerk Familien mit Kindern bis zu drei Jahren hilfreich Unterstützung geben kann.

    Teilnehmerinnenzahl: max. 15 Frauen
    Anmeldung: Bis 28. Februar unter Tel. 0355 462130 (Netzwerk Gesunde Kinder mit AB) oder 0151 28064708 (Fr. Zapel, auch SMS möglich) oder Mail an netzwerk.cottbus@pagewe.de erbeten.
    Bitte ein bis zwei alte Handtücher mitbringen!

    Eintritt

    ja 8,00 € Materialkosten

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Sabine Hiekel

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz
    zagronita za rownostajenje města Chóśebuz

    Büro des Oberbürgermeisters
    běrow wušego šołty

    Stadt Cottbus/mésta Chóśebuz

    Neumarkt 5/Nowe wiki 5
    03046 Cottbus/Chóśebuz

    Tel.: 0355 / 612 2018
    Fax: 0355 / 612 132018
    E: Sabine.Hiekel@cottbus.de
    www.cottbus.de

    Kontakt

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 18:30 Uhr

    Uckermark

    Liebe, Herzschmerz und die schönste Nebensache der Welt (nein, NICHT Fußball – das andere liebste Hobby der Männer … und Frauen!) – dieses große Thema bietet allerlei Raum für Kuriositäten, Komik und Kabarett. Und diverse Damen, die sich auf diese Weise dazu äußern: Freuen Sie sich auf interessante Charaktere und die alt(bekannt)e Oma Frieda, die so einiges über Liebe und Sex im Alter zu berichten weiß und zu guter Letzt ihre Enkelin, eine Nachtschwester, die zum Thema „Erotische Phantasien bzgl. Krankenschwestern“ und die harte Realität referiert.

    Eintritt

    ja 8 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    MehrGenerationenHaus

    Kontakt

    Telefon: 03332 835040
    E-mail: mgh-schwedt@volkssolidaritaet.de

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 10 Uhr

    Uckermark

    Neben einem leckeren Frühstück können Sie neue Bekanntschaften schließen oder auch sich einfach einmal mit alten Freunden austauschen. Ebenso werden die spannenden Gespräche an den Tischen musikalisch umrahmt und sorgen somit für einen wundervollen Vormittag in bester Gesellschaft und Umgebung.

    Eintritt

    ja 7 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Frauenzentrum

    Kontakt

    Telefon: 03332 515757

    Sonstiges

    Wir bitten um Anmeldung!

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 13.03.2019,

    Ostprignitz-Ruppin

    Donnerstag, 07. März 2019, 14:00 Uhr
    Sonnabend, 09. März 2019, 14:30 Uhr
    Sonntag, 10. März 2019, 14.30 Uhr
    Mittwoch, 13. März 2019, 14:00 Uhr

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Brandenburg-Preußen Museum

    Kontakt

    wustrau@brandenburg-preussen-museum.de
    www.brandenburg-preussen-museum.de
    Tel.: 033925 70798
    Fax: 033925 70799

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 14 - 18 Uhr

    Teltow-Fläming

    Brigitte Potter-Mael
    im Gespräch mit interessierten Frauen und der Integrationsbeauftragten des Landkreises Teltow-Fläming über das Projekt "Plants for Rosa – Pflanzen für Rosa. 2019 – in Memory – zum Gedenken – 1919", sein Werden und seine Weiterführung.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    eingeschränkter Zugang für Rollstuhlfahrende

    Veranstaltende

    GEDOK Brandenburg
    Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfördernden, Gruppe Brandenburg e.V.

    Kontakt

    Dr. Gerlinde Förster, Tel. 033708-70733 | www.gedok-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 16:00 - 18:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Wie kommt das eBook auf mein Tablet, auf mein Smartphone oder meinen Reader? Wie kann ich eAudios hören? Ihre individuellen Fragen beantwortet das Schulungsteam der Brandenburger Fouqué-Bibliothek in einem Vortrag und Beratungsgesprächen. Für EinsterInnen, versierte Online-Leserinnen uvm.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

    Veranstaltende

    Fouqué-Bibliothek

    Kontakt

    Tel.: 03381 / 58 42 03

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 19 Uhr

    Havelland

    57. Falkenseer Frauenstammtisch mit Marianne Birthler

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    nein

    Veranstaltende

    Veranstaltende: Ursula Nonnemacher, Landtagsabgeordnete Bündnis 90/ Die Grünen

    Kontakt

    U.Legner-Bundschuh
    03322-831290
    Ulrike Bundschuh-Legner, 0176-10287806

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 16:00

    Frankfurt (Oder)

    Der Oberbürgermeister und die Präsidentin der Europa-Universität Viadrina laden ein zur Frankfurter Hauptveranstaltung der 29. Brandenburgischen Frauenwoche. Begrüßung durch Oberbürgermeister René Wilke, der Vizepräsidentin der Universität Janine Nuyken und der Landesgleichstellungsbeauftragten Monika von der Lippe,
    Podiumsdiskussion mit Frauen aus der Kommunalpolitik und der Gleichstellungsbeauftragten , im Anschluss Sektempfang und Gelegenheit zur Vernetzung

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Stadt Frankfurt (Oder) , Europa-Universität Viadrina

    Kontakt

    keine Anmeldung erforderlich

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2019 – 01.01.1970, 19:00

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Die Gleichstellungsbüros der Potsdamer Hochschulen laden zur Vorführung des vielfach ausgezeichneten englischsprachigen Dokumentarfilms „Code - Debugging the Gender Gap“ (USA, 2015) der amerikanischen Regisseurin Robin Hauser Reynolds ein. Der Film widmet sich der Unterrepräsentanz von Frauen* und Minderheiten in der Männer*domäne Softwaretechnik und -programmierung. In zahlreichen Interviews und persönlichen Gesprächen hinterfragt Hauser Reynolds bestehende Strukturen, zeigt Wege auf, die "Gender Gap" zu überwinden. Sie stellt zur Debatte, welche Auswirkungen es haben könnte, würden mehr Frauen* und Vertreter*innen von Minderheiten in diesem Bereich arbeiten.

    In einer anschließenden Podiumsdiskussion diskutieren Expert*innen aus den Hochschulen über den Film und über die Gründe für die immer noch eklatante Unterrepräsentanz von Frauen* in der digitalen Arbeitswelt, aber auch in vielen technischen oder naturwissenschaftsnahen Berufen. Welchen Beitrag können die Hochschulen leisten, um die Teilhabe von Frauen* in der digitalen Arbeitswelt zu erhöhen, wie sehen Maßnahmen zur Berufsorientierung aus, was leisten vorhandene Förderprogramme, welche Beschränkungen, welche Rückschläge ergeben sich durch die Reproduktion von Stereotypen im Hochschulalltag und durch hochschulspezifische Strukturen, was lässt hoffen?

    Es diskutieren:
    Tank Thunderbird von der Fachhochschule Potsdam, Prof. Lena Gieseke von der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, Dr. Lucia Tyrallova und Lea Gerneth von der Universität Potsdam. Moderation: Sylvie Kürsten.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Ja. Bitte um Voranmeldung bis 28.02 unter gba-team[at]uni-potsdam.de

    Barrierefreiheit

    Barrierefreier Zugang.

    Veranstaltende

    Die Gleichstellungsbüros der Universität Potsdam, der FH Potsdam und der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

    Kontakt

    gba-team[at]uni-potsdam.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 19.00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Pünktlich zum Internationalen Frauentag am 8. März startet eine neue Veranstaltungsreihe für Frauen aus Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN laden zum 1. grünen Frauenstammtisch der Region TKS ein. Thema des Abends ist das Parité-Gesetz, welches im Januar vom Brandenburger Landtag verabschiedet wurde und 2020 in Kraft tritt.

    100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts sind Frauen im politischen Betrieb noch immer unterrepräsentiert. Vor allem auf kommunaler Ebene wirken Frauen viel zu selten mit. Warum ist das so? Welche Mittel und Wege zu einer gleichberechtigten Teilhabe von Frauen in der Politik gibt es? Was kann das Parité-Gesetz leisten? Was können die Kommunen und das Land unternehmen, um Mädchen und Frauen für Politik zu begeistern? Was müssen die Parteien leisten?

    Die Referentin des Abends, Alexandra Pichl, frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Brandenburg und Kleinmachnowerin, wird in das Thema einführen und die Moderation übernehmen. Beleuchten, was sich hinter dem Begriff „Parität“ verbirgt und was genau das Parité-Gesetz bedeutet.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    nein

    Veranstaltende

    BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Brandenburg

    Kontakt

    Alexandra Pichl, alexandra.pichl@ceremonia.org

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 9 Uhr

    Oberhavel

    Gemeinsam schlemmen und plauschen – das erwartet alle Frauen unserer Ofenstadt am Weltfrauentag. Es gibt ein reichhaltiges Frühstück inklusive einem Glas Sekt, bei dem es ganz sicher an nichts fehlen wird. Lassen Sie sich verwöhnen!
    Bitte unbedingt anmelden unter Tel. 03304 / 379 149.

    Eintritt

    ja 8 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Stadt Velten / Eiscafé Bernecker

    Kontakt

    Jessica Goerlich, Kultur- und Veranstaltungsmanagement, Tel. 03304 / 379 149, goerlich@velten.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 19 Uhr

    Havelland

    Eine literarische Ode an die Weiblichkeit mit den Literatur-Ladies und ihr Gentleman. Musikalisch begleitet von den Jettasingers

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    rollstuhlgerechter Zugang, Gebärdensprachdolmetscher 4 Tage vor Termin anmelden unter gleichstellung@falkensee.de

    Veranstaltende

    Literatur-Ladies

    Kontakt

    Gleichstellungsbeauftragte, gleichstellung@falkensee.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 19:00 - 20:30 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Lesung anlässlich des Internationalen Frauentages und Gespräch mit:

    Robert Rauh, Autor , Historiker und Lehrer
    Claudia Röttger, Gleichstellungsbeauftragte Fontanestadt Neuruppin
    Dr. Gabriele Schare-Ruf, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Kreisvorsitzende der Freien Demokraten Ostprignitz-Ruppin

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Friedrich-Naumann-Stiftung in Kooperation mit dem Kurt Tucholsky Literaturmuseum Rheinsberg und der Karl-Hamann-Stiftung

    Kontakt

    Anmeldungen ab sofort: shop.freiheit.org/#/Veranstaltung/i44pt
    oder über zentralen Service, E-Mail : service@freiheit.org
    Telefon: +49 30 22 01 2634
    Post: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit , Postfach 1164,53729 Sankt Augustin
    Rückfragen: Martin Fischer, Tel.: +49331 7019-287
    E-Mail : martin.fischer@freiheit.org

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Eintritt

    ja 4,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Neuruppiner Frauen für Frauen e.V.

    Kontakt

    neuruppiner-frauenverein@t-online.de oder
    Geschäftsstelle des Neuruppiner Frauen für Frauen, Tel.: 03391 2303

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 10.03.2019,

    Potsdam-Mittelmark

    Filme von Frauen und über starke Mädchen und Frauen, unbekannte Schicksale, berühmte Persönlichkeiten. Auch Kinderfilme werden gezeigt. Genaue Spielzeiten: www.neuekammerspiele.de
    Am 8.3. läuft um 20 Uhr der Film „Die Reise nach Jerusalem“. Anschließend Filmgespräch mit der Regisseurin Lucia Chiara

    Eintritt

    ja

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 10.03.2019,

    Oder-Spree

    Gemeinsam werden wir Spaß haben, kreativ und aktiv sein und Ungerechtigkeiten auf den Grund gehen Zielgruppe: Mädchen 3./4. Klasse (vorherige Anmeldung im Südclub erforderlich, Plätze begrenzt)

    Eintritt

    ja 15,00 € inkl. Verpflegung

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    BSG Pneumant e. V.
    Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Südclub
    Tel. 03361 373861

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 11:00 - 13:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Fachliche Runde für Unternehmerinnen mit Möglichkeit zum Kennenlernen & Austausch, Gastrednerin: Antje Winkelmann, Geschäftsführerin Spargelhof Klaistow (angefragt)

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Oder-Spree

    Das Kabarett-Duo der ungleichen Halbschwestern „die Becker“ und „Frau Sierp“ kultiviert in seinem neuen Programm meisterhaft seine pseudo-geschwisterliche Hassliebe. Die eine ein emotionales Atomkraftwerk mit Rissen im Reaktor, die andere hat den Esprit einer abgelaufenen Schlaftablette. Frau Sierp, eine frühpensionierte Lehrerin mit Kinderphobie, kuschelt sich in den flauschigen Schimmel ihres Selbstmitleids. Und die Becker hangelt sich erfolglos von Mann zu Mann. Die beiden haben nur eines gemeinsam: eine Mutter und kein Geld. Es wäre ein großes Versäumnis, nicht zu erfahren, warum man für dieses Spektakel Geld ausgeben sollte.

    Eintritt

    ja VVK: 22,60€ zzgl. Vorverkaufsgebühr AK: 30,00€

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kulturfabrik Fürstenwalde, Team Frauen in der kultur(Frabrik)

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 14:00 - 17:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Unternehmerinnen präsentieren sich mit ihren Ideen: kostenfrei und kreativ. Buntes Rahmenprogramm: Bilderbuchkino in der Bibliothek, attraktive Mitmachaktionen, überraschende Vorführungen u.a.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 19:30 Uhr

    Uckermark

    In der Musicalproduktion begibt sich ein Autorenteam auf die Spuren der Sängerin Tamara Danz, die als Frontfrau der DDR-Rockband Silly das Lebensgefühl einer ganzen Generation prägte.

    Eintritt

    ja 24 Euro (Schüler: 13 Uhr)

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Uckermärkische Bühnen Schwedt

    Kontakt

    Telefon: 03332 538111

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 24.03.2019,

    Uckermark

    Die Ausstellungseröffnung findet am 8. März um 15 Uhr statt.

    In Zusammenarbeit mit der Leiterin des Schwedter Mädchentreffs wurde eine fotografische Portrait-Reihezu Frauen und Mädchen in der Uckermark entwickelt. Unter dem Motto „Heldinnen des Alltages“ besuchten wir Frauen, hörten ihnen zu und versuchten in einem persönlichen Gespräch, ihre Geschichten und Erlebnisse in einem Portraitfoto festzuhalten. Die komplette Foto-Reihe ist im oberen Foyer der Uckermärkischen Bühnen bis zum 24. März 2019 ausgestellt. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten und zu Veranstaltungen der Bühnen besichtigt werden. Führungen außerhalb der Öffnungszeiten können bei der Theaterkasse angemeldet werden.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schwedt/Oder und der Mädchentreff in Schwedt/Oder.

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 10:00

    Frankfurt (Oder)

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Bundesagentur für Arbeit Frankfurt (Oder) und Jobcenter Frankfurt (Oder)

    Kontakt

    keine Anmeldung erforderlich

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 18:30-21:00

    Frankfurt (Oder)

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    BLOK O" – Coworking Space & Café

    Kontakt

    keine Anmeldung erforderlich

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 11.00-15.00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Frauentagsbrunch mit Cathrin Alisch „WeibsBilder“
    Freitag, 8. März 2019, 11–15 Uhr
    Die Weltreisende, Musikerin und Erzählerin Cathrin Alisch wird den Frauentagsbrunch 2019 mit Allerweltsgeschichten mit, über und unter Frauen zwischen Orient und Okzident versüßen. Mit ihrem Programm „WeibsBilder“ verlockt sie zum Aufbruch in fremde Küchen, Keller und Kammern – in die Welt der Frauen – hier und anderswo, einst und jetzt. Wir begeben uns mit ihr auf
    die Reise nach unseren Rollenvorstellungen von Weiblichkeit, Emanzipation
    und Gleichberechtigung. Anschließend können wir uns am reichhaltigem Buffet stärken. Beitrag: 10,00€

    Eintritt

    ja 10,00 €

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Bürgerhaus Sternzeichen

    Kontakt

    Katrin Richter, kommissarische Leiterin Bürgerhaus Sternzeichen
    Anmeldungen 0331 600 67 61/ info@buergerhaus-stern.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 12 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Wir von Women in Exile & Friends wollenam 8. März mit vielen
    Flüchtlingsfrauen in Potsdam zusammen kommen und sind ab
    14.00 im Freiland und machen einen Workshop zu Feminismus aus der
    Perspektive von Flüchtlingsfrauen.
    genaue Informationen zum Programm:
    https://www.women-in-exile.net/women-strike-same-same-by-different-who-takes-care-of-us/

    Davor wollen wir eine kleine Demo vom Hbf zum Parlament machen, dazu
    laden wir euch alle herzlich ein. Hier unser Aufruf: https://www.women-in-exile.net/4769-2/
    Der genaue Treffpunkt wird noch auf unserer Website bekannt gegeben.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    ja

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Women in Exile & Friends

    Kontakt

    info@women-in-exile.net

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, ab 20.00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Ab 20 Uhr tanzen wir im Club Charlotte zur Musik von The Crazy Hearts – Potsdams charmantem DJane-Duo. 2013 von Ginger & Bonnie, berufstätig und alleinerziehend, gegründet, um ihrer Leidenschaft zur Musik eine Bühne zu geben und Potsdams Kulturlandschaft zu bereichern. Musikalisch immer neben dem Mainstream, tanzbar, überraschend und vielseitig.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Landeshauptstadt Potsdam

    Kontakt

    0331 289 1081
    Gleichstellung@rathaus.potsdam.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 9:00 -17:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Wie funktioniert die Eissauna? Effekte, die erzielt werden können, werden Ihnen in einem persönlichen Gespräch erläutert.

    Eintritt

    ja 20,00 € pro Einheit

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Bei Bedarf bitte vorher anmelden.

    Veranstaltende

    Anke Inter

    Kontakt

    Anke Inter
    Tel.: 03381 / 25 89 274
    mobil: 0152 / 25 89 72 64
    E-Mail: anke@eiskalt-erwischt.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 08.03.2019, 16 bis 21 Uhr

    Oberhavel

    Passend zum Frauentag wollen wir in der St.-Nicolai-Kirche ein internationales Fest feiern! Um 16:00 Uhr startet der Empfang mit Kuchen und Kaffee. Ab 16:30 Uhr gibt es zwei Stunden verschiedenste Workshops zum Frauen-Leben, Erziehungsberatung, gesunde Küche, Tanzen und Singen sowie beim Markt der Möglichkeiten kreative Angebote, Kosmetik und Massage.

    Für Jede ist etwas dabei, so dass es um 18:30 Uhr bei unserem internationalen Buffet sicher viel zu erzählen gibt. Um 20:30 Uhr findet abschließend ein Konzert in der Kirche statt. Für Kinderbetreuung wird gesorgt.

    Das Vorbereitungsteam mit Frauen aus verschiedenen Nationen freut sich auf einen tollen Tag mit Ihnen und dir!

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Ev. Kirchengemeinde Oranienburg

    Kontakt

    Ev. Kirchengemeinde Oranienburg
    Saskia Waurich
    Lehnitzstraße 32
    16515 Oranienburg

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, Einlass ab 16.45 Uhr, Beginn um 17.00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Anlässlich des Internationalen Frauentags am Freitag, den 8. März 2019, lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Potsdam, Martina Trauth, ab 16.45 Uhr zu einer Festveranstaltung in das Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte ein.

    "Gewährt Frauen die ihnen zustehende Hälfte“ fordert die kommende Brandenburgische Frauenwoche, die unter dem Motto: „Hälfte / Hälfte – ganz einfach“ stattfindet. Die Veranstaltung sensibilisiert für die Unterrepräsentanz von Komponistinnen an deutschen Konzerthäusern, welche vornehmlich Stücke von männlichen Komponisten spielen. Es besteht kein Mangel an fantastischen Werken von Frauen, die allerdings nur selten öffentlich in Erscheinung treten.

    Die Pianistin Kyra Steckeweh wird ein Konzert mit Stücken, geschrieben von Frauen geben und somit „unErhörten“ Kompositionen eine Bühne verleihen. Nach der Pause begeben wir uns mit dem Film "Komponistinnen" von der Pianistin und Filmemacherin Kyra Steckeweh und dem Filmemacher Tim van Beveren auf eine Spurensuche zu den Lebens- und Wirkungsstätten der Komponistinnen Mel Bonis, Lili Boulanger, Fanny Hensel und Emilie Mayer.

    Im Anschluss an das Konzert und den Film besteht die Möglichkeit des Austausches mit beiden Produzent*innen.
    ___

    Begrüßung: Mike Schubert, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam und Andreas Büttner, Staatssekretär für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg

    Grußwort: Martina Trauth, Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Potsdam


    Film in deutscher Sprache mit deutschen Untertiteln
    Eine Gebärdensprachdolmetscherin begleitet die Veranstaltung.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Der Veranstaltungssaal ist barrierefrei zugänglich. Eine Gebärdensprachdolmetscherin begleitet die Festveranstaltung. Der Film wird in deutscher Sprache mit deutschen Untertiteln gezeigt.

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Potsdam, Martina Trauth
    Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Landeshauptstadt Potsdam

    Kontakt

    Martina Trauth
    0331 289 1081
    Gleichstellung@rathaus.potsdam.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 19:30 - 21:15 Uhr

    Cottbus

    Nach MÄNNER mit acht Männern und einer Frau präsentiert das Staatstheater nun sechs Frauen und einen Mann in einem neuen Wittenbrink-Abend, der seit 1995 deutschlandweit Kult ist. Hier dreht sich alles um die kleinen und großen Freuden des Büroalltags – um die Erfolge und Niederlagen, die Kämpfe und Freundschaften, die ihn ausmachen. Regie führt erneut Thomas Weber-Schallauer. Wer MÄNNER gesehen hat, weiß, wie überzeugend er es versteht, mit Liedern und Popmusik, Rockballaden und Jazzstandards Atmosphäre zu schaffen und Typen zu zeichnen. Zum Beispiel die Chefsekretärin, die seit Wochen darauf wartet, vom Chef gerufen zu werden, während ihre jüngere Kollegin in dessen Büro ein und auszugehen scheint. Eine werdende Mutter ist nah am Wasser gebaut, eine schüchterne Mitarbeiterin wartet auf die große Liebe, eine lebenserfahrene Kollegin muss immer wieder mit Trennungen klarkommen ... – All das wird am Klavier und den Keyboards einfühlsam virtuos begleitet von Frank Bernard. Ein großer Abend im intimen Rahmen.

    Karten: Bis 28. Februar unter dem Stichwort „Brandenburgische Frauenwoche“ im Besuchenden-Service des Staatstheaters Cottbus im Großen Haus (max. 2 Karten/Person solange der Vorrat reicht), Tel. 0355 78242424 erhältlich.

    Eintritt

    ja 9,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Staatstheater Cottbus

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 17:00 - 20:00 Uhr

    Cottbus

    „Hundert Jahre Frauenwahlrecht – Deine Stimme zählt!“ unter diesem Motto lädt der DGB Region Südbrandenburg/Lausitz zur Frauentagveranstaltung ein.
    Der 12. November 1918 gilt als Geburtsstunde des Frauenwahlrechts in Deutschland. An diesem Tag erging während der Novemberrevolution der Aufruf „An das Deutsche Volk“ vom Rat der Volksbeauftragten. Darin heißt es: „Alle Wahlen zu öffentlichen Körperschaften sind fortan nach dem gleichen, geheimen, direkten, allgemeinen Wahlrecht auf Grund des proportionalen Wahlsystems für alle mindestens 20 Jahre alten männlichen und weiblichen Personen zu vollziehen.“ Damit erhielten die Frauen in Deutschland erstmals das aktive und passive Wahlrecht. Lange musste die Arbeiterinnenbewegung dafür kämpfen.
    Auch wenn Frauen seit 1918 mitbestimmen können, welche Persönlichkeiten welche Politik in unserem Land gestalten – von einer wirklichen Gleichstellung von Frauen und Männern
    sind wir noch weit entfernt, denn Frauen sind nach wie vor nicht gleich beteiligt. Noch immer nehmen sie nicht angemessen Einfluss in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das muss sich ändern, gerade bei den anstehenden Wahlen in 2019 (Kommunal- und Landtagswahlen in Brandenburg, Europawahl). Dafür kämpfen die Gewerkschafterinnen. Musikalisch wird die Veranstaltung durch Barbara Kurzhals (Sängerin, Schauspielerin, Entertainerin) umrahmt.

    Nur für Gewerkschaftsfrauen!
    Anmeldung: Bis 4. März unter Tel: 0355 22726 (DGB) oder Mail: Angela.Alff@dgb.de erbeten.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    DGB Region Südbrandenburg/Lausitz

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 08:00 - 19:30 Uhr

    Cottbus

    Die Landtagsabgeordnete Kerstin Kircheis lädt zur 10. Erkundungstour nach Frankfurt/Oder ein. Hier sind die City, die Konzerthalle, die Bachausstellung in der Klosterkirche und das Collegium Polonicum in Słubice das Ziel. Bei den Führungen wird deutlich werden, dass es die Frauen genauso wie die Männer waren, die die Geschicke der Stadt bestimmt haben und nach wie vor lenken. Die Stadt Frankfurt/Oder und Cottbus haben mit dem Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst mit Standorten in beiden Städten und mit dem Dichter Heinrich von Kleist Schnittmengen, die dargestellt werden sollen. Am Nachmittag stellt sich die Landtagsabgeordnete den Fragen der Teilnehmenden und zeigt aktuelle Möglichkeiten der kommunalen Zusammenarbeit im Land Brandenburg auf. Im dritten Teil der Fahrt wird das Museum des Australienforschers Ludwig Leichhardt in Trebatsch besucht.

    +++ Ausgebucht! +++

    Teilnehmendenzahl: max. 48 Personen
    Anmeldung & Bezahlung: Bis 15. Februar unter Tel. 0355 4949781 (Bürgerbüro) erbeten.

    Eintritt

    ja 25,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Sabine Hiekel

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz
    zagronita za rownostajenje města Chóśebuz

    Büro des Oberbürgermeisters
    běrow wušego šołty

    Stadt Cottbus/mésta Chóśebuz

    Neumarkt 5/Nowe wiki 5
    03046 Cottbus/Chóśebuz

    Tel.: 0355 / 612 2018
    Fax: 0355 / 612 132018
    E: Sabine.Hiekel@cottbus.de
    www.cottbus.de

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 14:30 Uhr

    Oberhavel

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Volkssolidarität Henningsdorf

    Kontakt

    Auskünfte zum Programm über die Gleichstellungsbeauftragte, Kerstin Gröbe unter 03302 / 877 222 oder kgroebe@hennigsdorf.de oder www.hennigsdorf.de
    Änderungen vorbehalten.

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 18:30 Uhr

    Oder-Spree

    Annemirl Bauer, Elisabeth Brade und Edeltraut Soot sind drei Frauen, nach denen Straßen in Fürstenwalde benannt werden. Wir begeben uns auf die Spurensuche nach der Geschichte diseser Frauen. Insgesamt werden 10 Straßen in der Ketschendorfer Feldmark nach Frauen benannt.
    Vortrag mit Diskussion und Gespräch mit Expertinnen, Experten und Zeitzeugen

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Fürstenwalder Museum in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Fürstenwalde Anne-Gret Trilling

    Kontakt

    Gleichstellungsbeauftragte Anne-Gret Trilling, gleichstellung@fuerstenwalde-spree.de, Tel. 03361 557-118

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 12:30 Uhr

    Oberhavel

    10:00 – 12:00 Uhr: Sauna
    11:00 – 12:30 Uhr: Schwimmen

    anschließend Treffen im Nachbarschaftstreff der PuR gGmbH, Rigaer Straße 28

    Eintritt

    ja

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Auskünfte zum Programm über die Gleichstellungsbeauftragte, Kerstin Gröbe unter 03302 / 877 222 oder kgroebe@hennigsdorf.de oder www.hennigsdorf.de
    Änderungen vorbehalten.

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 11:00 - 13:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Eine zweistündige Führung will alle Interessierten auf einen kurzweiligen Gang durch die Geschichte der Frauen in Brandenburg an der Havel mitnehmen. StadtführerIn begleiten uns zu Orten von Frauengeschicken und Geschichten. Mit Ausklang am Lagerfeuer im Slawendorf.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

    Veranstaltende

    Herr Brekow

    Kontakt

    Kornelia Köppe, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Brandenburg an der Havel
    Tel.: 03381 / 58 1600
    E-Mail: kornelia.koeppe@stadt-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2019 – 01.01.1970, 18:00 - 20:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Gerade Frauen neigen dazu, viel mehr zu geben und können kaum Nein sagen. Entwickle Achtsamkeit - im Beruf, im Alltag und in der Sexualität.

    Eintritt

    ja 23,00 € pro Person

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Bei Bedarf bitte vorher anmelden.

    Veranstaltende

    Madelaine Böhm

    Kontakt

    mobil: 0176 / 217 00 264

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 14:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Anlässlich des Internationalen Frauentags lädt der Landesvorstand der LINKEN Brandenburg zu einer Festveranstaltung am 9. März 2019 in den Bürgersaal im Rathaus Kleinmachnow ein. Wir freuen uns im Rahmen des Ständigen Forums der Europäischen Linken - der Regionen (SFEL-R) eine Delegation der Kommunistischen Partei Böhmens und Mährens (KSČM) aus der Tschechischen Republik in Brandenburg begrüßen zu dürfen. Für DIE LINKE steht der Internationale Frauentag ganz im Zeichen des Kampfes für die Rechte der Frauen um ein selbstbestimmtes Leben.

    Zeitplan

    14.00 Uhr - Eröffnung der Festveranstaltung:

    Begrüßung der Teilnehmer*innen; "Frauen verändern die Gesellschaft" mit Diana Golze, Landesvorsitzende der LINKEN Brandenburg

    14.40 Uhr - Grußadresse unserer tschechischen Gäste

    14.50 Uhr - "Die rechtliche Stellung der Frau in unserer Zeit" mit Margitta Mächtig, Abgeordnete des Brandenburger Landtages

    15.00 Uhr - Kaffeepause

    15.30 Uhr - weitere politische Gespräche und Diskussion mit unseren brandenburgischen Landtagsabgeordneten

    17.30 Uhr - "100 Jahre Frauenwahlrecht" mit Monika von der Lippe, Gleichstellungsbeauftragte des Landes Brandenburg

    18.00 Uhr - Abendessen

    19.00 Uhr - Musik zum Tanzen mit den "Grenzgängern" aus Sebnitz, Pirna, Sluknow und Krasna Lipa

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Die LINKE

    Kontakt

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 19:30 Uhr

    Uckermark

    In der Musicalproduktion begibt sich ein Autorenteam auf die Spuren der Sängerin Tamara Danz, die als Frontfrau der DDR-Rockband Silly das Lebensgefühl einer ganzen Generation prägte.

    Eintritt

    ja 24 Euro (Schüler: 13 Euro)

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Uckermärkische Bühnen Schwedt

    Kontakt

    Telefon: 03332 538111

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 12:00

    Frankfurt (Oder)

    politisches Frauenfrühstück, Diskussionsrunde

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Kinder sind willkommen

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Bündnis 90 / Die Grünen

    Kontakt

    Anmeldung erforderlich unter:
    info@gruene-frankfurt-oder.de, oder: 0160/91230121

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 13:30-17:30

    Frankfurt (Oder)

    Eintritt

    ja Teilnahme und Material 30 € / pro Person

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

    Kontakt

    Anmeldung erforderlich unter:
    j.panzer@blmk.de oder Tel: 0335 / 28395912

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 16.00 Uhr

    Oder-Spree

    Unter dem Titel «Sagen, was ist» präsentiert die Schauspielerin Gina Pietsch ihr mit Tochter Frauke erstelltes Bühnenprogramm zu Rosa Luxemburg. Das Potpourri aus Zitaten, Brecht-Liedern und Geschichten aus dem Leben der großen Revolutionärin kommt mit einem geschärften Blick auf deutsche und europäische Geschichte daher. Gina Pietsch zitiert aus der «Junius- Broschüre», aus Briefen, aus der «Akkumulation des Kapitals», sie erzählt von Liebe und anderen Beziehungen, sie singt wunderbar passende Lieder von Zeitgenossen der Luxemburg, natürlich vor allem von Bertolt Brecht. So schafft sie es, die Zeit und Luxemburg nicht nur lebendig zu machen, sondern direkt auf die Bühne, in unsere Zeit hineinzuzaubern.

    mit Gina Pietsch (Gesang) und Frauke Pietsch (Piano)

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V.

    Kontakt

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 17 Uhr

    Teltow-Fläming

    Eine künstlerische Positionsbestimmung.
    Das Stück ergründet die Verhältnisse unserer Zeit
    und stellt mit Rosa Luxemburg die Frage nach Alternativen.
    Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart
    verstehen und die Zukunft gestalten.
    Vor 100 Jahren zerstörte der Erste Weltkrieg Europa, die
    Russische Revolution stand kurz bevor – und Rosa Luxemburg
    kämpfte für eine friedliche, gerechtere Welt. Als klarsichtige
    Analytikerin gesellschaftlicher Verhältnisse zeigte
    sie die gravierende Kluft zwischen Arm und Reich auf. Ihr
    Ziel war eine antikapitalistische und freie Gesellschaft. Ihr
    Nachlass lässt ihr politisches Wirken, ihre flammenden
    Reden lebendig werden, aber auch ihre Situation als Frau
    und ihre stillen, privaten Momente. Weniger bekannt ist
    ihre Liebe zur Ornithologie, zur Welt der Pflanzen, zur Literatur,
    ihre Liebesbeziehungen und ihre Freundschaften.
    Rosa Luxemburgs Denken und Handeln wirkt in unsere
    Gegenwart hinein – in eine Zeit politischer Unberechenbarkeiten
    und gefühlter Ohnmacht in einer übermächtigkomplexen
    Welt.

    Eintritt

    ja 10 Euro

    Kinderbetreuung

    keine

    Barrierefreiheit

    Zugangsmöglichkeit für Rollstuhlfahrende vorhanden

    Veranstaltende

    GEDOK Brandenburg zusammen mit Kulturverein Rangsdorf

    Kontakt

    Dr. Gerlinde Förster
    kunstfluegel@t-online.de | Tel.033708-70733

    Sonstiges

    Begrenzte Platzkapazität; Anmeldung erbeten
    Eintrittskarten erhältlich im Tourismusbüro im Rathaus Rangsdorf, im GEDOK-Haus, Seebadallee 45 oder direkt vor der Veranstaltung an der Kasse.

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 09:00 - 12:00 Uhr

    Cottbus

    Die Ortsgruppe Cottbus vom Frühstückstreffen für Frauen in Deutschland e. V. lädt Sie sehr herzlich zu einem gemeinsamen Verwöhnfrühstück ein.
    Gemeinsam früh am Morgen frühstücken, Zeit für Gespräche und dann ein Vortrag zu Lebens- und Glaubensfragen – das bieten die Frühstückstreffen für Frauen in Cottbus. Nach dem gemeinsamen Essen und einem musikalischen Beitrag führt ein persönlicher Erfahrungsbericht in die Thematik ein. Diesem schließt sich der Vortrag der Referentin Christina Böth aus Weimar (Lahn) an. Frau Böth gibt mit ihrem Vortrag Frauen wertvolle Impulse für den Alltag. So werden sie z. B. in ihrer Wahrnehmung sensibilisiert, nicht nur zu funktionieren, sondern sie werden dazu motiviert, gut in die eigenen Kräfte zu investieren und mit ihnen umzugehen. Damit werden Selbstvertrauen und Beziehungsfähigkeiten gestärkt. Die Referentin macht auch Mut, auf wertvolle, achtsame Weise mit sich selbst und den Mitmenschen umzugehen. Dies fördert die Persönlichkeit der Frauen und bestärkt darin, sich gegenseitig zu unterstützen und klar zu kommunizieren. Während einer Gesprächspause gibt es an den Tischen Gelegenheit, sich über zwei von der Referentin zum Thema ausgegebenen Fragen auszutauschen.

    Kartenreservierungen: Mail an carla.fische@t-online.de erbeten.
    Karten: Am 23. Februar ab 10:00 Uhr am Büchertisch in der Oberkirche Cottbus erhältlich. Restkarten nach diesem Termin in der Oberkirche, Tel. 0355 24714.

    Eintritt

    ja 15,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Frühstückstreffen für Frauen in Deutschland e. V. , Ortsgruppe Cottbus

    Kontakt

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 18:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Gibt es Unterschiede? Gibt es Gemeinsamkeiten? Jungen und Mädchen an einem Tag zusammen, ganz einfach. Zeig uns, was dich besonders ausmacht als Mädchen und als Junge.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Bei Bedarf bitte vorher anmelden.

    Veranstaltende

    Kontakt

    post@agentur-kinderzeit.de
    mobil: 0172 / 321 26 53

    Sonstiges

    Anmelden unter:
    post@agentur-kinderzeit.de
    mobil: 0172 / 321 26 53

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 19:00

    Oberhavel

    Gemeinschaftsveranstaltung vom Netzwerk der Unternehmerinnen in Oberhavel,
    der Kulturmanagerin Manuela Röhken, dem Frauenpolitischen Rat und dem Landkreis Oberhavel

    Lesung - Christine von Brühl liest aus
    "Gerade dadurch sind sie mir lieb. Fontanes Frauen".
    Erschienen 2018 im Aufbau-Verlag Büchertisch mit Verkauf
    Über das Buch: Fontane und die Frauen – eine Spurensuche.
    Kaum ein Autor hat so eindrückliche Frauenfiguren geschaffen wie Theodor Fontane.
    Ob Grete Minde oder Effi Briest, ob Mathilde Möhring oder Jenny Treibel – sie erscheinen
    allesamt heute lebendiger denn je. Oft verarbeitete Fontane seine realen Erfahrungen mit
    starken Frauen, zu denen seine Ehefrau Emilie und seine geliebte Tochter Martha gehörten,
    für seine Figuren. Christine von Brühl zeigt in faszinierenden Porträts die Welt der Frauen,
    die Fontanes Leben und sein Werk bevölkern.
    Über die Autorin: Nach dem Studium der Slawistik, Geschichte und Philosophie
    und ihrer Promotion über Anton Tschechovs Dramenwerk zog Christine von Brühl
    1991 nach Dresden.
    Sie publiziert Sachbücher und Romane, arbeitet als Ghostwriterin und engagiert sich
    bisweilen journalistisch mit Beiträgen in Der Spiegel, Das Magazin u.a.

    Eintritt

    ja 12,-

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gemeinschaftsveranstaltung vom Netzwerk der Unternehmerinnen in Oberhavel,
    der Kulturmanagerin Manuela Röhken, dem Frauenpolitischen Rat und dem Landkreis Oberhavel

    Kontakt

    Manuela Röhken
    naturkunstwerk@roehken.de
    03306 213650

    Sonstiges

    Mit Bitte um Anmeldung.

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Oder-Spree

    Die Männer der Stadtfraktion DIE LINKE lesen heitere, satirische Texte von Stefan Heym bis Robert Gernhardt.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Die LINKE

    Kontakt

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 14.00 - 16.30 Uhr

    Oder-Spree

    Eintritt

    ja 4,00 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Demokratischer Frauenbund Landesverband Brandenburg e.V.

    Kontakt

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 15:00

    Märkisch-Oderland

    Sehr geehrte Frauen,
    im Rahmen der 29. Brandenburgischen Frauenwoche laden wir Sie

    am 09.03.2019, um 15:00 Uhr,
    in das Kreiskulturhaus Seelow,
    Erich-Weinert-Str. 13, in 15306 Seelow

    auf das Herzlichste ein.

    Im Mittelpunkt der feierlichen Veranstaltung soll die Auszeichnung von Frauen stehen, die sich in besonderer Weise in ihrer Stadt oder Gemeinde verdient gemacht haben.

    Seien Sie unser Gast und genießen Sie mit uns gemeinsam ein kulturelles Programm bei Kaffee und Kuchen, welches wir für Sie vorbereitet haben. Bitte um Voranmeldung bis zum 17.02.2019.

    Wir freuen uns auf Sie.

    Landtagsabgeordnete CDU
    Kristy Augustin

    Landtagsabgeordnete Die Linke
    Bettina Fortunato

    Landtagsabgeordnete SPD
    Simona Koß

    Programmablauf

    14:00 Einlass
    15:00 Beginn

    Grußworte
    Chamäleon-Kids zeigen ihr Können
    Lesungen
    Auszeichnungen/Ehrungen
    Gern nehmen wir uns Zeit für Gespräche

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Landkreis Märkisch-Oderland, Stadt Seelow, Kristy Augustin MdL (CDU), Bettina Fortunato MdL (Die Linke) und Simona Koß (SPD)

    Kontakt

    Stadtverwaltung Seelow

    Gleichstellungsbeauftragte
    Frau Petra Stadler
    Küstriner Str. 61
    15306 Seelow
    E-Mail: petra.stadler@seelow.de

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 10.03.2019, 10:00 bis 16:30 Uhr

    Uckermark

    Lassen Sie sich überraschen, wie gut Sie sich selbst coachen können! Gemeinsam mit der Dozentin Carola Burckhardt beschäftigen Sie sich mit den Themen Zeitmanagement, Stressmanagement, Motivation sowie Eigenund Fremdbestimmung. Dieses Wochenendseminar wird Ihnen helfen, konfliktbeladene, blockierende Denk- und Verhaltensmuster in Ihrem Leben zu erkennen und Lösungen für eine Verbesserung zu finden.

    Eintritt

    ja Kursgebühr je nach Teilnehmerzahl

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Volkshochschule

    Kontakt

    Telefon: 03332 23333
    Website: www.vhs-schwedt.de

    Sonstiges

    Wir bitten um Voranmeldung! (Telefon oder Website)

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 18:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    in Mädchen- und ein Jungen-Tag mit Kraft, Tanz und Gesprächen. Was macht mich, was macht den anderen/die andere besonders? Gibt es Unterschiede und Gemeinsamkeiten? Kooperationsveranstaltung mit der Gleichstellungsbeauftragten Brandenburg/H. Kornelia Köppe. Anmeldung unter post@agentur-kinderzeit.de und 0172/321 26 53

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    Telefon: 033841 91-321
    E-Mail: theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 09:00 bis 11:45 Uhr

    Uckermark

    An diesem Samstag erwartet interessierte Frauen neben einem schmackhaften Frühstück wieder ein spannendes
    Referat, diesmal zum Thema: „Persönliche Stärke ist kein Zufall“. Der Vortrag wird umrahmt von Livemusik und anregenden Gesprächen in den Tischrunden.

    Eintritt

    ja 12 Euro

    Kinderbetreuung

    Kinderbetreuung bitte anmelden!

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Frühstücks-Treffen für Frauen in Deutschland e.V.

    Kontakt

    E-mail: fff.schwedt@gmail.com

    Sonstiges

    Karten nur im Vorverkauf bei:
    Modeboutique „Mein Frauenzimmer“, Vierradener Str. 32 und Ehm-Welk-Buchhandlung, Vierradener Str. 40a

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 19 Uhr

    Oberhavel

    Zum Abschluss der 29. Brandenburgischen Frauenwoche in Velten wird es feurig: Mit Violine und Akkordeon erzählt das Duo Muzet Royal musikalische Geschichten voller Poesie und Sehnsucht, voller Freude und Übermut – von engen Gassen in Paris, Tangotänzern in Buenos Aires und einem ausgelassenen Dorffest mit Straßenmusikanten und Lagerfeuer.
    Zugleich wird Petra Wiegand ihre Ausstellung „Fernweh“ eröffnen. Die Künstlerin ließ sich auf zahlreichen Reisen von exotischen Kulturen und Menschen inspirieren. In ihren Werken finden sie sich wieder. Die Bärenklauerin arbeitet mit vielfältigen Materialien. Ob Öl, Kreide, Aquarell, Tusche, oder Acryl – immer entstehen Bilder, die einnehmen, festhalten und bewegen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Zugang für Rollstuhlfahrende

    Veranstaltende

    Stadt Velten

    Kontakt

    Stadt Velten, Kultur- und Veranstaltungsmanagement, Tel. 03304 / 379 149, goerlich@velten.de

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 09.03.2019, 10 bis 12 Uhr

    Oberhavel

    Informationen, Fragen und Austausch von Mann zu Mann, rund um die Themen Vater werden und Vater sein. Für werdende und frisch gebackene Väter.

    Mit Inputs von Andreas Gerts, Lokales Bündnis für Familie Potsdam.

    Bitte zum Frühstück anmelden:
    Mail: gesunde.kinder@oberhavel-kliniken.de
    Tel.: 03301 66-2037
    Web: www.netzwerk-gesunde-kinder.de

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Netzwerk Gesunde Kinder

    Kontakt

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2019 – 01.01.1970, 17 Uhr

    Uckermark

    Tragikomödie mit Eva Löbau als überqualifizierte arbeitslose Enddreißigerin, die in einem endlosen Trott aus Bewerbungen und Weiterbildungsmaßnahmen feststeckt. Im Anschluss an den Film folgt eine Gesprächsrunde mit
    der Regisseurin Lucia Chiarla. Bei der Reise nach Jerusalem gibt es immer einen Platz zu wenig. Immer im Kreis rennen und trotzdem nie ankommen, immer ausgeschlossen sein, so ungefähr lässt sich der Alltag von Alice beschreiben. Seitdem sie ihren Job verloren hat, wird es langsam knapp – auch das Geld. Doch Alice wahrt nach außen den Schein. Allein ihre Eltern wissen, dass sie gerade keine Arbeit hat. Gegenüber ehemaligen Kollegen gibt sie die toughe freiangestellte Redakteurin.

    Eintritt

    ja 5,50 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    FilmforUM Schwedt in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Schwedt/Oder

    Kontakt

    Telefon: 03332 449290

    Sonstiges

    Karten im FilmforUM

  • 10
    Mar

    10.03.2019 – 01.01.1970, 19:00 - 21:00 Uhr

    Cottbus

    Die Frauenwoche endet wieder mit einem guten Kabarett, in dem herzlich über Frauen und Männer gelacht werden darf. Für den Mann des 21. Jahrhunderts wird die Luft immer dünner: So sein Auto fährt demnächst alleine los. Seine digitale Demenz ist so weit fortgeschritten, dass er ohne Navigations-App nicht mal mehr den Weg zum Kleiderschrank findet. Und die Industrie entwickelt Roboter, die man auf „Kuschelsex“ programmieren kann. Gehört der männliche homo sapiens also auf der Liste der bedrohten Arten? Oder kann er zeigen, dass er doch noch für irgendetwas zu gebrauchen ist?
    Peter Vollmer jedenfalls ist stets bemüht, als Vater, Verdiener und Versteher für Frau und Kind unentbehrlich zu bleiben. Er ist deshalb sogar bereit zu kochen (mit dem Thermomix), gesund zu leben (etwa einmal die Woche) und sich strikt an die verordnete Trennkost zu halten (erst die Fritten, dann die Wurst). Okay, gelegentlich sucht er die Rückzugsgebiete auf, in denen noch der guten Männerherrlichkeit gefrönt werden kann: Beim Whiskey-Tasting etwa oder beim Kauf des Sitzrasenmähers, für den er in der heimischen Altbauwohnung jetzt nur noch eine irgendwie sinnvolle Verwendung finden muss… Und auch wenn seine Frau all dies natürlich mit größter Skepsis betrachtet; ganz am Ende sieht sie ein: Auch Gatten können Götter sein!

    +++ Ausgebucht! +++

    Anmeldung Restkarten: Bis 25. Februar unter Tel. 0355 5266833 (Fr. Roeske) oder Mail an heidiroeske@web.de erbeten.

    Eintritt

    ja 10,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sabine Hiekel

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus/Chóśebuz
    zagronita za rownostajenje města Chóśebuz

    Büro des Oberbürgermeisters
    běrow wušego šołty

    Stadt Cottbus/mésta Chóśebuz

    Neumarkt 5/Nowe wiki 5
    03046 Cottbus/Chóśebuz

    Tel.: 0355 / 612 2018
    Fax: 0355 / 612 132018
    E: Sabine.Hiekel@cottbus.de
    www.cottbus.de

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2019 – 01.01.1970, 16:00 - 17:30 Uhr

    Dahme-Spreewald

    Seit über 10 Jahren spielen und singen Anne Polster (Oboe) und Hans Poethko (Gitarre) zusammen.

    Die Stückauswahl reicht von Bob Dylan bis Amy Winehouse, von Peter Gabriel und Mark Knopfler bis Klaus Hoffmann oder Sting. Es macht Spaß, mit ganz persönlichen Arrangements neue Akzente für Text und musikalische Gestaltung zu setzen.

    Viele Lieder im Programm verbergen hinter dem Text noch weitere Geschichten und offenbaren diese erst
    beim zweiten Hinhören. Manchmal erzählt aber eine kleine Melodie oder eine Akkordfolge schon unbewusst die Geschichte, ohne dass ein Wort gesungen wurde. Dieses Wechselspiel von Lied und Geschichte, von Akkord und Melodie, von Gitarre und Oboe ist unser Grundmotiv für dieses Frauen(namen)-Programm.

    Anläßlich der 29. Brandenburgischen Frauenwoche.
    Eintritt: 5 €, Karten im Musikladen Brusgatis und in der Stadtbuchhandlung Radwer.

    Eintritt

    ja 5,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kulturbund Dahme-Spreewald e.V.
    Eichenallee 12
    15711 Königs Wusterhausen

    Kontakt

    E-Mail: info-lds@kulturbund.de
    Telefon:+49 (0)3375 21 53 26

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2019 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    „Muzet Royal“ präsentiert die schönsten Chansons von Aznavour bis Piaf.

    Eintritt

    ja 10 € / erm. 8 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    Telefon: 033841 91-321
    E-Mail: theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2019 – 01.01.1970, 16 Uhr

    Havelland

    Das DDF ist das neue Online-Portal zu Frauengeschichte im Netz. Bislang sorgten der i.d.a.-Dachverband und seine Einrichtungen für die Bewahrung und Aufarbeitung spannender und teils unbekannter Geschichten der Frauen- und Lesbenbewegung. Nun bündeln diese feministischen Erinnerungseinrichtungen ihr Wissen zur deutschen Frauenbewegung in einem gemeinsamen Portal und originale Dokumente wie Bücher, Zeitschriften, Briefe, Fotos und Tonaufnahmen sind online verfügbar. Referentin: Steff Urgast ist Teil des Kommunikations-Teams des DDF und hat den Onlinegang des DDF sowie die Feministische Sommeruni 2018 mitgestaltet.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    rollstuhlgerechter Zugang

    Veranstaltende

    Regenbogencafe,

    Kontakt

    Ilona Bubeck, fluechtlinge-willkommen-in-Falkensee@web.de

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2019 – 01.01.1970, 14 - 18 Uhr

    Teltow-Fläming

    Finissage des Kunstprojektes. Die Künstlerin Brigitte Potter-Mael ist im Gespräch mit dem Publikum. Angesagt hat ihren Besuch die Landesgleichstellungsbeauftragte, Monika von der Lippe.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Zugang für Rollstuhlfahrende ist eingeschränkt. Das Obergeschoss ist nur über eine Treppe erreichbar.

    Veranstaltende

    GEDOK Brandenburg
    Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfördernden, Gruppe Brandenburg e.V.

    Kontakt

    Dr. Gerlinde Förster, Tel. 033708-70733, kunstfluegel@t-online.de | www.gedok-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2019 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Seit 100 Jahre haben Frauen nun das allgemeine aktive und passive Wahlrecht, doch sind sie gegenwärtig im Bundestag, in den Landesparlamenten, den Kreis- und Gemeindevertretungen sowie den entsprechenden Ausschüssen unterrepräsentiert.
    Das nun in Brandenburg beschlossene Parité-Gesetz will das ändern. Aber können gesetzliche Vorgaben das? Was für Konsequenzen könnte das haben? Was für eine Gesellschaft wünschen wir uns und wie lassen sich Ideen umsetzen?
    Diese Fragen und mehr bieten wir ergebnisoffen zur Diskussion an.

    Kristy Augustin, Frauenpolitische Sprecherin der CDU Fraktion im Landtag Brandenburg und Dr. Uta Kletzing, Sprecherin im Frauenpolitischen Rat/ Referentin der FES, können auf Fragen zum Parité-Gesetz antworten.
    Aber zu allererst ist es ein Forum für diejenigen, die den Weg unserer Gesellschaft mitdenken und mitgestalten möchten: Quo vadis, Gesellschaft?

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    leider nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Frauen Union Potsdam

    Kontakt

    Dr. Regina Ryssel
    frauen-union@cdu-potsdam.de

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2019 – 01.01.1970, 16:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Was bedeutet der 8. März in unserer Gesellschaft und für uns persönlich? Gemütlich ins Gespräch kommen bei Kaffee und Kuchen oder auch einem Glas Wein. Anmeldung und Fragen an Susanne Albani unter 033834/ 50282 oder per E-Mail susanne.albani@villa-fohrde.de Spontan vorbeikommen ist auch möglich!

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    Telefon: 033841 91-321
    E-Mail: theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2019 – 01.01.1970, 15 Uhr

    Uckermark

    In der Musicalproduktion begibt sich ein Autorenteam auf die Spuren der Sängerin Tamara Danz, die als Frontfrau der DDR-Rockband Silly das Lebensgefühl einer ganzen Generation prägte.

    Eintritt

    ja 24 Euro (Schüler: 13 Euro)

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Uckermärkische Bühnen Schwedt

    Kontakt

    Telefon: 03332 538111

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2019 – 01.01.1970, 15:00

    Frankfurt (Oder)

    Ausstellung und Führung mit Armin Hauer

    Eintritt

    ja 5,50 € / pro Person, Eintritt inkl. Führung mit Armin Hauer

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

    Kontakt

    Anmeldung nicht erforderlich

    Sonstiges

  • 11
    Mar

    11.03.2019 – 01.01.1970, 13:00 - 18:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Methoden der Achtsamkeit können helfen, zufriedener und ausgeglichener zu werden, Aufgaben besser zu bewältigen und gedanklich loszulassen, mit der Referentin Frau Keller-Zimmermann.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Bei Bedarf bitte vorher anmelden.

    Veranstaltende

    Frau Keller-Zimmermann und Kornelia Köppe, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Brandenburg an der Havel

    Kontakt

    Kornelia Köppe
    Tel.: 03381 / 58 1600
    E-Mail: kornelia.koeppe@stadt-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 11
    Mar

    11.03.2019 – 01.01.1970, 20 Uhr

    Uckermark

    Coming-of-Age-Drama über die in Norwegen aufgewachsenes Tochter pakistanischer Eltern, die in Konflikt mit den traditionellen Rollenbildern ihrer Familie gerät. Die 15-jährige Nisha ist gezwungen, ein Doppelleben zu führen: Vor ihren pakistanischstämmigen Eltern gibt sie sich als brave Tochter. Strikt gehorcht sie den traditionellen Sitten und Werten. Mit ihren Freunden hingegen ist Nisha eine ganz normale norwegische Teenagerin, sie feiert, spielt Basketball, experimentiert und kifft sogar. Dann prallen die beiden Welten brutal aufeinander. Als ihr Vater Nisha mit ihrem Freund erwischt, bricht seine Welt zusammen. Nisha wird von ihren Eltern gekidnappt und zur Tante nach Pakistan gebracht. Dort soll sie lernen, die alten Werte zu ehren.

    Eintritt

    ja 5,50 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    FilmforUM Schwedt in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Schwedt/Oder

    Kontakt

    Telefon: 03332 449290

    Sonstiges

    Karten im FilmforUM!

  • 11
    Mar

    11.03.2019 – 01.01.1970, 18:00

    Frankfurt (Oder)

    Schnupperkurs Selbstverteidigung für Frauen

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Stadtsportbund Frankfurt (Oder)

    Kontakt

    Anmeldung erforderlich unter:
    fritzsche@ssb-ffo.de

    Sonstiges

  • 12
    Mar

    12.03.2019 – 01.01.1970, 16:00

    Frankfurt (Oder)

    Frauencafé für geflüchtete Frauen und alle interessierten Frauen

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Kinder sind willkommen

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Europa-Universität Viadrina

    Kontakt

    keine Anmeldung erforderlich

    Sonstiges

  • 12
    Mar

    12.03.2019 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Es ist eine schöne Tradition, im Landtag mit engagierten Frauen aus dem ganzen Land anlässlich des internationalen Frauentages zu diskutieren und zu feiern. In diesem Jahr feiern wir das Jubiläum 100 Jahre Frauenwahlrecht. Am 19. Februar 1919 sprach Marie Juchacz als erste Frau vor der Weimarer Nationalversammlung. 100 Jahre später haben wir im Landtag Brandenburg ein Parité-Gesetz beschlossen. Das wollen wir mit Ihnen feiern.

    "Wir machen Geschichte - Parität und Zukunft der Demokratie" heißt das Thema des Abends. Wir wollen das Motto der Brandenburgischen Frauenwoche "Hälfte / Hälfte - ganz einfach" aufgreifen und fragen, was noch zu tun ist, damit Frauen alle Bereiche der Gesellschaft paritätisch mitgestalten können. Wir laden ein zum Gedankenaustausch und zu einem festlichen Empfang mit viel Musik und feinem Essen und Trinken. Wir freuen uns auf Sie und bitten herzlich um Anmeldung bis zum 1. März 2019 unter http://www.frauen.protokoll-bb.de oder per mail an antwort-protokoll@landtag.brandenburg.de .

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landtag Brandenburg und Frauenpolitischer Rat Land Brandenburg e.V.

    Kontakt

    Frauenpolitischer Rat Land Brandenburg: Laura Kapp und Michaela Burkard: kontakt@frauenpolitischer-rat.de; 0331-2803581.

    Sonstiges

  • 12
    Mar

    12.03.2019 – 01.01.1970, 15:00 - 19:30 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Wie kann ich meine Ideen verwirklichen? Lässt sich Selbstständigkeit mit Familie vereinbaren? Wie geht’s nach Eltern- oder Pflegezeit weiter? Welcher Weg ist der Richtige für mich? Und wie machen das andere? Wir laden ein, inspirierenden Frauen auf dem Weg zu begegnen, spannende Erfahrungsberichte zu hören, Expertinnen zu treffen und Netzwerke kennenzulernen.

    PROGRAMM

    15:00 Uhr EinKlang: Begrüßungstalk "Frauen auf dem Weg"

    15:30 Uhr ImpulsVortrag
    "Durch die gläserne Decke stoßen: erfolgreich verhandlen als Frau!"
    Referentin: Prof. Dr. Uta Herbst, Universität Potsdam, Direktorin von Potsdam Transfer

    16:00 Uhr Ins Gespräch kommen: Talk zu den Thementischen
    Es gibt drei Tische zu den Themen Orientieren, Gründen und Wiedereinsteigen. In einem kurzen Talk wird erklärt, was sich hinter den einzelnen Thementischen verbirgt.

    16:30 Uhr MitMachen
    Thementische mit Fachexpertinnen + Erfahrungsberichten von Frauen zum Informieren, Austauschen, Kennenlernen und Netzwerken

    A) Orientieren: Den richtigen Weg für sich entdecken

    B) Gründen: Die eigene Geschäftsidee in die Hand nehmen

    C) Wiedereinsteigen: Neue Chancen ergreifen nach Pflege- und Familienzeit

    17:45 Uhr AusKlang
    „Allein unter Silberrücken“, Referentin: Beate Fernengel, Unternehmerin & Coach,
    anschließend Zeit für Gespräche und zum Kennenlernen der Netzwerke und Unterstützungsangebote

    Kinder können in der Zeit der Veranstaltung vor Ort betreut werden.

    Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos.
    Anmeldung: Wir bitten Sie, sich auf www.ihk-potsdam.de anzumelden (Veranstaltungs-ID 183121741 in das Suchfeld eingeben)

    Ansprechpartnerin für Fragen:
    Fr. Linda Pförtner (Social Impact gGmbH)
    E-Mail: pfoertner(at)socialimpact.eu
    Telefon: 0331/620 79 44

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    ja

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam, Wirtschaftsförderung Potsdam, Social Impact gGmbH, Autonomes Frauenzentrum, Lotsendienst Potsdam und Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Potsdam, Universität Potsdam

    Kontakt

    Linda Pförtner (Social Impact gGmbH) | pfoertner@socialimpact.eu | 0331-620 79 44

    Sonstiges

  • 12
    Mar

    12.03.2019 – 01.01.1970, 14:00 - 16:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Das Unternehmerinnennetzwerk in Brandenburg wird zusammen mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft eine >>Charta zur Unternehmenskultur in der Wirtschaftsregion Westbrandenburg<< verabschieden.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Bei Bedarf bitte vorher anmelden.

    Veranstaltende

    Unternehmerinnennetzwerk

    Kontakt

    kornelia.koeppe@stadt-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 12
    Mar

    12.03.2019 – 12.03.2019, 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

    Oberhavel

    Anlässlich der 29. Brandenburgischen Frauenwoche laden die Gleichstellungsbeauftragte und die Stadtbibliothek zur Veranstaltung „Wieso soll nicht auch der Mann der Frau gehorchen?“ ein.

    Lernen Sie Katharina von Bora, die starke Frau des Mittelalters, kennen. Sie war Nonne, Ehe- und Geschäftsfrau, sechsfache Mutter, Beraterin Luthers, Kämpferin für die Zukunft ihrer Kinder. Mancher sah in Katharina von Bora eine »Xanthippe« – andere die Lichtgestalt im Hause Luthers, ein Vorbild für Generationen von eigenständig agierenden Frauen.

    Marina Erdmann und Jörg Miegel spannen mit vitalem Schauspiel und faszinierenden Klängen von Saxophon und Bassklarinette einen unterhaltsamen und sinnlich erfahrbaren Bogen vom Mittelalter in unsere Zeit hinüber.

    Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten unter stadtbibliothek@oranienburg.de.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Stadtbibliothek Oranienburg
    Telefon 03301 / 600 8660 | Mail: stadtbibliothek@oranienburg.de

    Sonstiges

  • 12
    Mar

    12.03.2019 – 01.01.1970, 10:30 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Wie viele Hüte passen auf meinen Kopf?

    als Frau…. Mutter….Familienmanagerin….

    … von Rollenanforderungen, Anerkennung und Selbstfürsorge. interaktiver Vortrag mit der Gestalttherapeutin Kasha Piepenstock

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Familienzentrum „ELKI“

    Kontakt

    Jana Holder, E. Jugendhilfe Friedenshort
    Tel.: 03394 402863
    Anmeldung ist nicht erforderlich

    Sonstiges

  • 12
    Mar

    12.03.2019 – 01.01.1970, 17 Uhr

    Uckermark

    Wald und Wiesen haben im Frühjahr viel zu bieten: frische Wildkräuter und Heilpflanzen erwachen aus ihrem Winterschlaf. Sie bringen Frische und Aroma oder auch heilende Kräfte ins Haus. Frau Hapka informiert darüber, was die Natur alles zu bieten hat und wie Sie dies für Zuhause nutzen können.

    Eintritt

    ja 2,50 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Frauenzentrum

    Kontakt

    Telefon: 03332 515757

    Sonstiges

    Wir bitten um Voranmeldung!

  • 12
    Mar

    12.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 21:15 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Heute gibt es ein ganz besonderes Highlight. Alle Damen zahlen nur 50% des Eintrittspreises und erhalten einen Sekt gratis!

    Eintritt

    ja Siehe Angebotsliste

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

    Veranstaltende

    Marienbad

    Kontakt

    Tel.: 03381 32 27 80

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2019 – 13.03.2019, 18 Uhr

    Oberhavel

    Im Mittelpunkt des Abends stehen Väter und ihre Sichtbarkeit im Erziehungskontext. Viele junge Paare planen heute eine gerechte Aufteilung der Elternarbeit zwischen beiden Partnern. Immer mehr Väter wollen im Alltag aktiv für ihre Kinder da sein. Dennoch nehmen Angebote für Familien mit kleinen Kindern meist nur die Mütter in den Blick. Doch wie können speziell Väter in ihrer Erziehungskompetenz unterstützt werden? Welchen Bedarf haben sie und mit welchen Mitteln kann man die Zugänge von Vätern gerade zu den Angeboten der Frühen Hilfen stärken?

    Der Referent Andreas Gerts ist seit vielen Jahren in der Väterarbeit aktiv. Neben Vätercoaching und diversen Projekten rund um eine aktive Vaterrolle hat er Berliner und Brandenburger Väter befragt, ob und wie sie die Frühen Hilfen in ihrem Umfeld wahrnehmen. Neben den Ergebnissen seiner Untersuchung wird er über gelungene Projekte und die Erfolgsfaktoren berichten.

    Bitte melden Sie sich bis zum 6. März 2019 mit dem angehängten Antwortbogen per Fax unter 03301/579 62 89 oder per Email unter fruehe-hilfen@purggmbh.de an.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Zugang für Rollstuhlfahrende

    Veranstaltende

    Netzwerk Frühe Hilfen in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Oranienburg

    Kontakt

    Netzwerk Frühe Hilfen
    Mail: fruehe-hilfen@purggmbh.de

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2019 – 01.01.1970, 17:00 Uhr

    Prignitz

    Konzert mit Heike, Grit & Anke Rosenau in der Stadtbibliothek Perleberg. Um Anmeldung wird gebeten unter: 03876/612927

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 15:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Der Fachtag richtet sich an Mitarbeiter*innen von Jugendämtern, Erziehungsberatungsstellen, Frauenhäusern, Mitarbeiter*nnen der Polizei, Richter*innen, Rechtsanwälte*innen, Verfahrensbeistände Gleichstellungsbeauftragte sowie alle in der Praxis mit dem Thema befasste und interessierte Personen

    Grußwort: Landrat des Landkreises Ostprignitz-Ruppin, Ralf Reinhardt

    Referent*innen: Prof. Dr. Ludwig Salgo, Goethe-Universität Frankfurt/Main, Fachbereich Rechtswissenschaft
    Ri.in OLG Angelika Rieger, Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz, Ref. II.1.
    Lars Kuhnert, Richter am Amtsgericht Neuruppin
    Jens Illing, Amt für Familien und Soziales Landkreis Ostprignitz-Ruppin,
    Julia Daldrop, Netzwerk der brandenburgischen Frauenhäuser e.V.

    Der Fachtag endet mit einer Podiumsdiskussion mit: Prof. Dr. Ludwig Salgo, Herrn Richter Lars Kuhnert, Herrn Gutsche, Erziehungs- und Beratungsstelle der IJN e.V., Vertreterin der Frauenhäuser, Frau Rönnefahrt

    Eintritt

    ja 20,00 €, ist vor Ort zu entrichten, entsprechender Beleg wird ausgereicht

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Neuruppiner Frauen für Frauen e.V. , vertreten durch Michaela Rönnefahrt, in Kooperation mit dem Paritätischen Landesverband e.V., vertreten durch Antje Baumgart, und den Gleichstellungsbeauftragten der Fontanestadt Neuruppin, Claudia Röttger und des Landkreises Ostprignitz-Ruppin, Marlies Grunst

    Kontakt

    Anmeldungen bitte bis zum 05.03.2019 an Michaela Rönnefahrt
    E-Mail: neurupiner-frauenverein@t-online.de
    Telefon: 03391 2303
    Fax: 0343912 655998

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2019 – 01.01.1970, 20 Uhr

    Uckermark

    Mehrfach oscarnominierte Coming-of-Age-Dramödie von Greta Gerwig um eine Teenagerin, die davon träumt, Heimat und Familie endlich hinter sich zu lassen. Die 17-jährige Christine besteht darauf „Lady Bird“ genannt zu werden und ist auch sonst nicht gerade einfach. Kurz vor dem Schulabschluss will sie vor allem eins: weg! Und sie weiß auch schon, wohin es sie zieht. Es soll eine renommierte Uni an der Ostküste sein, obwohl sie nicht die nötigen Noten und ihre Familie auch nicht das nötige Geld dafür hat. Lady Bird träumt trotzdem davon, ihre Kreativität zu bilden.

    Eintritt

    ja 5,50 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    FilmforUM Schwedt in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Schwedt/Oder

    Kontakt

    Telefon: 03332 449290

    Sonstiges

    Karten im FilmforUM!

  • 13
    Mar

    13.03.2019 – 01.01.1970, 17:00

    Frankfurt (Oder)

    Fachvortrag rund um die Altersvorsorge von Frauen

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Deutsche Rentenversicherung und Europa-Universität Viadrina

    Kontakt

    keine Anmeldung erforderlich

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2019 – 01.01.1970, 13:00 bis 17:00 Uhr

    Uckermark

    Wie läuft dies ab? Zwei Kochteams erhalten einen bereitgestellten Warenkorb und sollen aus den Zutaten in einer
    vorgegebenen Zeit kreative Speisen zaubern. Am Ende wird eine Jury das Siegerteam küren. Wer nicht unbedingt den Kochlöffel schwingen möchte, kann sich unter fachlicher Anleitung kreativ an der Tischdekoration zu schaffen machen. Bei der anschließenden Verkostung der Leckereien wollen wir den Tag gemeinsam ausklingen lassen. Wir bitten um eine Rückmeldung zur Teilnahme – auch gerne unter der Angabe, ob man Teil des Kochteams oder der Jury sein möchte – bis zum 6. März.

    Eintritt

    ja 2,50 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    UBV gGmbH

    Kontakt

    Telefon: 03332 450910
    E-mail: sekretariat@ubv-schwedt.de

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2019 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Ab wann ist Werbung überhaupt sexistisch? Ist das viel diskutierte Verbot die Lösung? Welche
    Beispiele kreativer Werbung ohne Sexismus gibt es? Diskussion bei Wein und Snacks über (Rollen-)Klischees, Sexismus in der Werbung und politische Lösungen mit der Gleichstellungsbeauftragten von Berlin Friedrichshain-Kreuzberg Petra Koch-Knöbel. Anmelden bis 10.3. unter info@kdfb-berlin.de, 033203 877 2411 oder 030 321 50 21.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    Telefon: 033841 91-321
    E-Mail: theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2019 – 14.03.2019, 10 bis 11 Uhr

    Oberhavel

    Zum Abschluss der 29. Brandenburgischen Frauenwoche liest der ehemalige Oranienburger Bürgermeister aus dem großen Buch der Familien vor.

    Früher bestand eine typische Familie aus Vater, Mutter, Kindern, vielleicht noch einem Hund oder einer Katze. Alle lebten in einem Haus mit Garten. So zumindest wurde es in den Kinderbüchern dargestellt. Heute leben Familien unterschiedlich. Die einen als Groß-, die anderen als Kleinfamilie. Manche wohnen im Hochhaus oder im Wohnwagen. Manche Kinder leben nur mit ihrem Papa zusammen oder mit ihren Großeltern. Manche Kinder gehen zur Schule, manche werden zu Hause unterrichtet.

    So viele Farben wie der Regenbogen hat, so unterschiedlich kann das Zusammenleben in den Familien sein. Einblicke in die Familienvielfalt gibt die Lesung »Du gehörst dazu«.

    Für Kinder ab 5 Jahre und Erwachsene.

    Bitte um Anmeldung, telefonisch unter (03301) 5 79 28 86, per E-Mail unter ekt@oranienburg.de oder vor Ort im Oranienburger Eltern-Kind-Treff.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Oranienburger Eltern-Kind-Treff
    Telefon: 03301 / 5 79 28 86 | Mail: ekt@oranienburg.de

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2019 – 01.01.1970,

    Ostprignitz-Ruppin

    Eintritt

    ja 4,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Madlen Wirtz
    Anmeldung erbeten bis zum 12.03.2019
    Tel.: 0173 988 42 26

    Kontakt

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2019 – 01.01.1970, 15 :00 - 17:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Projektkoordinator Cesar A. Chamorro des Projektes „Gemeinsam. Begleiten. Kennenlernen –interkulturelle Südstadt Neuruppin“ in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Fontanestadt Neuruppin, Claudia Röttger

    Kontakt

    Cesar Chamorro Tel.: 03391 404026
    E-Mail: chamorro@dfb-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2019 – 23.05.2019, 19:00 - 20:30 Uhr

    Oder-Spree

    Erlernen Sie die Methoden der Selbstverteidigung ohne einem Kampfsportverein beizutreten. Sie erlernen Methoden der Selbstbehauptung, Grundtechniken der Selbstverteidigung und stärken Ihre körperliche Fitness., Ausdauer und Koordination.
    Material: Möglichst bequeme Kleidung und Schuhe mit weicher Sohle
    Zielgruppe: Alle Frauen ab 16 Jahre, keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich

    Eintritt

    ja 49,00 €, Ermäßigung möglich

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Volkshochschule Fürstenwalde
    Dozentin: Marion Metzen
    1. Dan Taekwondo
    Tel. 03361 74764-0
    www.vhs-los.de

    Kontakt

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2019 – 01.01.1970, 15.00 Uhr - 18.00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Wir thematisieren politische und gesellschaftspolitische Teilhabemöglichkeiten der Frauen in anderen Teilen der Welt. Dazu wird es einen Vortrag geben, der in einer Diskussionsrunde mündet.

    Inhalte:
    Paritätsgesetz
    Welche Bedeutung hat Politik im Leben von Frauen?
    Warum ist es wichtig, sich einzumischen?
    Sind die Frauen mit der politischen Einmischung in ihrem Heimatland zufrieden?
    Warum braucht es mehr Frauen in der Politik?

    Eintritt

    nein kostenlos

    Kinderbetreuung

    ja

    Barrierefreiheit

    barrierefrei

    Veranstaltende

    Gemeinsam. Begleiten. Kennenlernen - interkulturelle Südstadt Neuruppin
    Träger: Demokratischer Frauenbund Landesverband Brandenburg e. V.

    Fontanestadt Neuruppin
    Gleichstellungsbeauftragte

    Kontakt

    chamorro@dfb-brandenburg.de, Tel.: 0176/47136793
    claudia.roettger@neuruppin-stadt.de, Tel:: 03391/512137

    Sonstiges

    Voranmeldungen erwünscht

  • 14
    Mar

    14.03.2019 – 01.01.1970, 11.45 Uhr

    Spree-Neiße

    Die etwas andere Unterrichtsstunde mit der Schulsozialarbeiterin und der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten (im Rahmen des Unterrichts)

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Schulsozialarbeiterin
    Gleichstellungsbeauftragte Stadtverwaltung Guben

    Kontakt

    Schulsozialarbeiterin Friedensschule

    Sonstiges

    nichtöffentlich

  • 14
    Mar

    14.03.2019 – 01.01.1970, 16:00

    Frankfurt (Oder)

    Eintritt

    ja 6 € / pro Erwachsener, 2 € / pro Kind

    Kinderbetreuung

    Töchter sind gemeinsam mit ihren Müttern kreativ

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

    Kontakt

    Anmeldung erforderlich unter:
    j.panzer@blmk.de oder Tel.: 0335/ 28395912

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2019 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Wir schreiben das Jahr 2019. Frauen können seit 100 Jahren wählen und gewählt werden, seit 60 Jahren ohne Erlaubnis ihres Ehemannes arbeiten, seit 50 Jahren gelten sie als geschäftsfähig. Sind wir nun bei einer wirklichen Gleichstellung - in der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - angekommen?
    Lassen Sie uns gemeinsam den Status quo auswerten, über Hürden diskutieren und Maßnahmenvorschläge für ein gleichgestelltes Potsdam, Brandenburg und Deutschland bewerten.
    Wir freuen uns sehr, dass wir mit Elke Hannack, der stellvertretenden Bundesvorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes, eine Referentin gewinnen konnten, die sich in ihrer Tätigkeit mit der Frauen- und Gleichstellungspolitik intensiv beschäftigt.
    Mit Vertretern der Jungsozialisten, (Rica Eller, Sprecherin der Jusos Brandenburg), der Jungen Liberalen (Matti Karstedt, Vorsitzender der Jungen Liberalen Brandenburg) und der Jungen Union (Anna Lüdcke, stellv. Vorsitzende der Jungen Union Brandenburg) haben wir junge Köpfe der Parteien als Diskussionspartner mit an Bord.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    leider nein

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Frauen Union Potsdam

    Kontakt

    Dr. Regina Ryssel, frauen-union@cdu-potsdam.de

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2019 – 01.01.1970, 17:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Spannender Filmabend mit anschließendem Ausklang bei FingerFood und netten Gesprächen in angenehmer Atmosphäre.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Bei Bedarf bitte vorher anmelden.

    Veranstaltende

    Technische Hochschule

    Kontakt

    E-Mail: syring@th-brandenburg.de
    Tel.: 03381 / 355 204

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2019 – 01.01.1970, 19:00

    Potsdam-Mittelmark

    Sexistische Werbung begegnet uns überall: Auf Plakatwänden, in Printmedien, im Internet. Für viele mag der einseitige Blick auf den weiblichen Körper zur Gewohnheit geworden zu sein. Was aber kann jede/jeder Einzelne dagegen tun?

    Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat das Thema „Sexistische Werbung“ seit langem auf der Agenda. Beim Clubabend berichtet die Gleichstellungsbeauftragte Petra Koch-Knöbel von Strategien gegen Werbung, die Frauen als Sexualobjekt zeigt. Ab wann ist Werbung überhaupt sexistisch? Ist das viel diskutierte Verbot die Lösung? Welche Beispiele kreativer Werbung ohne Sexismus gibt es?
    Wir laden interessierte Frauen ein, bei einem Glas Wein und Snacks miteinander zu diskutieren. Der Clubabend ist eine Vernetzungsplattform für gesellschaftspolitisch interessierte Frauen. Leiten Sie die Einladung gerne in Ihrem Umfeld weiter.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    k.A.

    Veranstaltende

    Der Clubabend ist eine Kooperation des Katholischen Deutschen Frauenbundes Diözesanverband Berlin e.V., der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Kleinmachnow und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Potsdam-Mittelmark. Er findet statt im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche 2019.

    Kontakt

    Anmeldung bis zum 10. März 2019 bei Maja Petrauschke: info@kdfb-berlin.de oder Marion Höne: MHoene@kleinmachnow.de

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2019 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Oder-Spree

    Wir wollen ins Gespräch kommen über den Schwangerschaftskonflikt anlässlich der neu entfachten Diskussion um den § 219 a durch die Ärztin Kristina Hänel aus Gießen. Ines Scholz berichtet über den Umgang mit dem chwangerschaftsabbruch zu DDR-Zeiten und wirft einen Blick auf den Umgang damit in anderen Ländern. Ulrike Porsch analysiert die heutige Situation und stellt den Wandel der Rolle des Mannes zur Diskussion. Frauen und Männer sind herzlich eingeladen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Pro Familia
    Ines Scholz, Ulrike Porsch

    Kontakt

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2019 – 01.01.1970, 09:00 - 11:00 Uhr

    Oder-Spree

    100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts sind Frauen im politischen Betrieb noch immer unterrepräsentiert. Vor allem auf kommualer Ebene wirken Frauen viel zu selten mit. GefAS möchte gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürger das Thema „Politik - Einfluss – Entscheidungen“ diskutieren. Gesprächspartnerinnen: Abgeordnete der Fraktionen, Schulleiterinnen und Beraterinnen.

    Eintritt

    ja 2,00 € für das Frühstück

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gesellschaft für Arbeit und Soziales
    (GefAS) e. V.

    Kontakt

    Sonstiges

  • 15
    Mar

    15.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 17:00 Uhr, stündlich 1 Workshop

    Brandenburg an der Havel

    Papiertechniken zum Nachmachen, z.B. Stempeln, Colorieren, Kalt- und Heissprägen, Falzen uvm. Gezeigt wird eine feine Auswahl von Papierkreationen, die Ihr problemlos nachwerkeln könnt. Unter Verwendung von Stempelmotiven und -farben entstehen mit Spezialwerkzeugen wundervolle Grußkarten und Dekorationen.

    Eintritt

    ja 5,00 € pro Person

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

    Veranstaltende

    Stampin Up Papier Werkstatt

    Kontakt

    Tel.: 0173 / 91 60 545
    E-Mail: hello@paperworkshop.de

    Sonstiges

  • 16
    Mar

    16.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 bis 17:00

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Schreib-Workshop der ManuSkriptur

    Journalistin und Soziologin Barbara Tauber hat sich mit ihrer Werkstatt für Lern- und Schreibkultur zum Ziel gesetzt, Schreiben als Ausdrucksmittel unserer politischen und persönlichen Entwicklung zu gestalten. Schreiben ist immer auch Kommunikation und zugleich die Stärke von uns Frauen! Schreibend wollen wir in einem Workshop die Hälfte der Welt erobern – mit Gedichten, Geschichten, Anekdoten und Erinnerungen, die zu unserem Selbstwerden als Frau gehören und Parität als Ziel sehen. Worte, Buchstaben und Geschichten sind Mittel, um sich selbst zum Ausdruck zu bringen, sich selbst zu sortieren und zu finden wie auch die Fantasie spielen zu lassen und miteinander in Kontakt zu treten.
    Weil Schreiben….
    ...Vertrauen in das eigene Denken schafft,
    ...Anerkennung und Gehör verschafft,
    ...den Glauben an sich selbst stärkt,
    ...selbstständig macht,
    …Individualität zeigt,
    ...verbindet!

    Eintritt

    ja 15 € pro Teilnehmerin

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    keine barrierefreie Toilette

    Veranstaltende

    Frauenaspekte e.V.

    Kontakt

    Barbara Tauber
    ManuSkriptur - Werkstatt für Lern- und Schreibkultur
    info@manuskriptur.info

    Sonstiges

  • 16
    Mar

    16.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 16:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Wollten Sie schon immer mal in einem LKW oder Transporter sitzen, Räder wechseln und nützliche Tipps zum Verhalten im Straßenverkehr bekommen? Nach einem gemeinsamen Frühstück können Sie an unseren Workshops zu unterschiedlichen Themen teilnehmen und unsere Flotte auf dem Asphalt erleben.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Autohaus Jürgens

    Kontakt

    Tel.: 03381 / 75 99 26
    E-Mail: k.beck@autohaus-juergens.de

    Sonstiges

  • 16
    Mar

    16.03.2019 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Lesung und Talk mit Stefanie Kuhnen (Autorin „Lesben raus“), Monika von der Lippe, (Gleichstellungsbeauftragte des Landes Brandenburg) und Andrea Meyer (Mitglied des Vorstandes von Lesben Leben Familie e.V.) mit anschließender moderierter Diskussion zur lesbischen Sichtbarkeit in Brandenburg und Ansätzen zu ihrer Verbesserung.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Lesben Leben Familie e.V.

    Kontakt

    Andrea Meyer, andrea.meyer@leslefam.de

    Sonstiges

  • 16
    Mar

    16.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 14:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Busfahren kann jede! Probieren Sie es. Zusätzlich gibt es: Betriebsführung, Bus-Spiele, „Erste Hilfe für Kinder“ Kurz-Kurs, Hand- und Nackenmassagen vom Steintherme-Team, kleines Buffet. Ausschließlich für Frauen! PKW-Führerschein nötig, begrenzte Platzanzahl. Anmeldung bis zum 12. März 2019 unter personal@regiobus-pm.de.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    Telefon: 033841 91-321
    E-Mail: theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 19
    Mar

    19.03.2019 – 01.01.1970, 18.00 Uhr

    Spree-Neiße

    Geschichtliches, Juristisches, Literarisches und Amüsantes präsentiert von Marjam Azemoun

    Eintritt

    ja 5,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte Stadt Guben
    Stadtbibliothek Guben

    Kontakt

    Gleichstellungsbeauftragte Guben; Mail: gba@guben.de
    Stadtbibliothek Guben, Tel: 0 35 61 / 68 71 23 01

    Sonstiges

  • 20
    Mar

    20.03.2019 – 01.01.1970, 14:00 Uhr

    Oder-Spree

    Gespräch mit Barbara Thalheim und Ausschnitte aus ihrem neuen Programm. In ihren Liedern über Frauen und solche, die es werden wollen oder gegen ihren Willen sein werden „...randaliert die Berliner Liedermacherin Barbara Thalheim wie eine Krähe und jubiliert wie eine Nachtigall“ (Münchner Merkur) Barbara Thalheim erzählt Geschichten von Frauen, die sie im Senegal, Pristina, Frankreich, auf der griechischen Insel Paxi, in der Uckermark, in Bochum und auf
    Straßen kennenlernte. Zum Beispiel, wie sich die Bewohner eines Berliner Mietshauses durch einen vibrierenden Vibrator in einem der Briefkästen näher kamen, während die Polizei wegen des Geräusches vorsorglich das Haus evakuierte. Thalheim lässt uns in Originalzitaten von Rosa Luxemburg sagen, was wir tun sollen. Gegen unser Chaos heute.

    Eintritt

    ja 3,50 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kulturfabrik Fürstenwalde

    Kontakt

    Sonstiges

  • 21
    Mar

    21.03.2019 – 01.01.1970, 10.00-15.00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Workshop „Stimme und Erzählen“
    Donnerstag, 21. März 2019, 10 –15 Uhr
    Den Frauen eine Stimme geben. Das war das Anliegen der Einführung des Wahlrechtes vor nunmehr 100 Jahren. Im übertragenen Sinne müssen wir allerdings noch heute üben und proben unseren Stimmen auch wirklich Gehör zu verschaffen. Aber wie verleihe ich meinem Anliegen oder meiner Erzählung Gewicht und Bannkraft?
    Diese Fragen werden wir mit Dr. Cathrin Alisch erarbeiten. Sie arbeitet mit fundiertem Fachwissen aus Musik- und Sprachwissenschaft und als ausgebildeter Coach. Ihre Methodik ist extrem zeiteffektiv und dennoch vergnüglich und erfreut sich entsprechend hervorragender Resonanz
    bei den bisherigen Teilnehmer*innen. Beitrag 7€

    Eintritt

    ja 7,00 €

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Bürgerhaus Sternzeichen

    Kontakt

    Katrin Richter, kommissarische Leiterin Bürgerhaus Sternzeichen
    Anmeldungen 0331 600 67 61/info@buergerhaus-stern.de

    Sonstiges

  • 21
    Mar

    21.03.2019 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Seit Januar 2019 ist Brandenburg das erste Bundesland mit einem Parité - Gesetz zur scheinbar aktiven Bewältigung der Unterbesetzung von Frauen in der Brandenburger Politik.
    Aber wie funktioniert es in der Praxis wirklich?

    Die Babelsberger CDU freut sich gemeinsam mit der Frauen Union Potsdam auf eine Veranstaltungsreihe „Quo vadis, Gesellschaft“ im Rahmen der 29. Brandenburgischen Frauenwoche
    und lädt Sie alle herzlichst am 21.03.2019 zu unserem Diskussionsabend bei Hiemke ein.

    Babelsberger aller Couleur tauschen sich über Sinn oder Unsinn des Parité–Gesetzes aus.
    Moderation: Tanja Mutschischk (Vors. CDU Babelsberg)

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    leider nein

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    CDU Babelsberg und Frauen Union Potsdam

    Kontakt

    Tanja Mutschischk,
    Dr. Regina Ryssel, frauen-union@cdu-potsdam.de

    Sonstiges

  • 21
    Mar

    21.03.2019 – 01.01.1970, 14:00 Uhr

    Oder-Spree

    Thema „Hälfte/Hälfte – wirklich ganz einfach?“
    Die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter im Gespräch mit Männern und Frauen aus unterschiedlichen Bereichen

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Elisabeth Alter, MdL

    Kontakt

    Sonstiges

  • 22
    Mar

    22.03.2019 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Oder-Spree

    Im Gespräch mit linken Kommunalpoliter*innen aus Stadt und Landkreis über Erreichtes und Herausforderndes für die Stadt und die Region. Moderation: Stephan Wende

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Die LINKE

    Kontakt

    Sonstiges

  • 23
    Mar

    23.03.2019 – 01.01.1970, 11:00 - 16:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Vorträge und Diskussionen zum Wandel der gesellschaftlichen Stellung der Frauen in Politik, Pädagogik, sozialem Engagement und Lebensstil. Mit Mittagsbuffet und musikalischer Umrahmung. Veranstaltet von Cultura e.V.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    Telefon: 033841 91-321
    E-Mail: theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 24
    Mar

    24.03.2019 – 01.01.1970, 11:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    mit Liedern und Geschichten über Frauen und solche , die es werden wollen oder nie sein werden

    Frauentagsmatinee mit Barbara Thalheim und & Band

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kirsten Tackmann, Mitglied des Deutschen Bundestages für DIE LINKE

    Kontakt

    Sonstiges

  • 27
    Mar

    27.03.2019 – 01.01.1970, 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    Die Lisa-Initiative um das Regionalbüro Lausitz der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V. lädt herzlich zu einem Nachtrag zur diesjährigen Brandenburgischen Frauenwoche ein - zu einer szenischen-musikalischen Lesung von Texten von Rosa Luxemburg und einer anschließenden Gesprächsrunde:

    * Alrun Herbing (Schauspielerin, neue Bühne Senftenberg) liest Texte von Rosa Luxemburg,
    * Oksana Weingart (Pianistin; Musikhochschule Dresden); Musikhochschule Dresden) spielt Stücke von Sergej Prokofjew, Alexander Skrjabin und Frédéric Chopin
    * Dr. Dagmar Enkelmann (Vorsitzende der Rosa-Luxemburg-Stiftung e.V.) diskutiert im Anschluss mit Alrun Herbing, Oksana Weingart, Brigitte Rex und Dr. Gerd-Rüdiger Hoffmann

    Rosa Luxemburg ist in diesem Jahr, einhundert Jahre nach ihrer Ermordung, außergewöhnlich oft Gegenstand von Publikationen und Veranstaltungen. Noch immer wird polarisiert: Auf der einen Seite völlige Begeisterung und „Aufwertung“ zur Ikone, auf der anderen Seite Ablehnung mit Argumenten, die aus der antikommunistischen Mottenkiste des Kalten Krieges zu stammen scheinen. Es gibt aber in letzter Zeit auch eine intensive seriöse Beschäftigung mit dem Leben und dem Werk dieser ungewöhnlichen Frau. Zahlreiche Publikationen zeugen davon. Darüber hinaus ist jedoch eine gewisse Romantisierung zu beobachten, so als hätte Rosa Luxemburg mit den Höhen und Tiefen der sozialistischen/kommunistischen Bewegung des 20. Jahrhunderts gar nichts zu tun, so als wäre sie die Verkörperung einer moralisch reinen sozialistischen Lehre und damit eines kompletten Gegenprogramms zu Lenin.

    Nun kann in einer fünfundvierzigminütigen szenischen Lesung nicht die ganze Persönlichkeit Luxemburg mit all ihren Verdiensten und Widersprüchen im Politischen wie Persönlichen vorgestellt werden. Aber in kurzen Sequenzen wird hoffentlich ein Eindruck von dieser interessanten Frau und ihr Wirken bis ins Heute gelingen. Und so werden auch Brüche zu erleben sein – wenn zum Beispiel nach Auszügen aus einer kämpferischen Rede zum Frauenwahlrecht Briefe an Leo Jogiches folgen, in denen sie davon träumt, sich dieser Liebesbeziehung völlig hinzugeben und zukünftig an keiner Parteiversammlung mehr teilzunehmen.

    Nach der szenischen Lesung mit Klaviermusik vom Feinsten wird Gelegenheit sein, mit der Schauspielerin Alrun Herbing (neue Bühne Senftenberg), der Pianistin Oksana Weingardt (Musikhochschule Dresden), der Historikerin Dr. Dagmar Enkelmann (Vorsitzende der Rosa-Luxemburg-Stiftung) und Gästen der Veranstaltung bei Brot und Wein (oder Wasser) ins Gespräch zu kommen.

    Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.

    Plätze können reserviert werden – Mitteilung bitte per Mail oder auf einem Zettel, der in den Briefkasten der Wendischen Kirche gesteckt werden müsste.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V.

    Kontakt

    Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V. Lausitzbüro Senftenberg / Zły Komorow,
    c/o Dr. Gerd-Rüdiger Hoffmann, Postfach 100 134, 01957 Senftenberg
    E-Mail: senftenberg@bbg-rls.de

    Sonstiges

  • 28
    Mar

    28.03.2019 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Diskussion u.a. mit Dr. Michael Zantke über Lohngerechtigkeit und Transparenz. Pianobegleitung mit Jonathan. Anschließend Ausklang mit französischem Buffet.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Potsdam-Mittelmark, Gleichstellungsbeauftragte, Theresa Pauli

    Kontakt

    Telefon: 033841 91-321
    E-Mail: theresa.pauli@potsdam-mittelmark.de

    Sonstiges

  • 28
    Mar

    28.03.2019 – 01.01.1970, 17 Uhr

    Uckermark

    Anhand einer Familiengeschichte an der deutsch-deutschen Grenze begibt sich Kati Naumann in ihrem neuen Roman auf eine Spurensuche nach universellen Grenzerfahrungen und der Bedeutung.

    Eintritt

    ja 5 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Frauenzentrum

    Kontakt

    Telefon: 03332 515757

    Sonstiges

  • 28
    Mar

    28.03.2019 – 01.01.1970, 17.00 Uhr

    Uckermark

    „Was uns erinnern lässt“ /mit musikalischer Begleitung
    – Roman –
    HarperCollins


    Wie kann man in einem penibel überwachten Sperrgebiet ein halbwegs normales Leben führen? Wie hallen Zwangs-umsiedlungen und staatliche Willkür gegenüber den Bürgern auch noch Jahrzehnte später in den Menschen nach? Anhand einer Familiengeschichte an der deutsch-deutschen Grenze begibt sich Kati Naumann in ihrem neuen Roman auf eine Spurensuche nach universellen Grenzerfahrungen und der Bedeutung.

    In Was uns erinnern lässt schöpft Kati Naumann sowohl aus eigenen Kindheitserinnerungen und Erfahrungen im innerdeutschen Grenzgebiet, als auch aus unzähligen Gesprächen mit Bewohnern am Rennsteig über deren Lebensgeschichten. Sie widmet sich damit ebenso einfühlsam wie eindrücklich einem selten thematisierten Kapitel deutscher Geschichte, aus dem wir noch immer für die Gegenwart lernen können.
    Kati Naumann: on Heimat

    Verlag: Harper Collins Hamburg

    Eintritt

    ja 5,00 €

    Kinderbetreuung

    Möglich-bitte um Voranmeldung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Frauenverein Schwedt e.V

    Kontakt

    Frauenzentrum Schwedt Frau Tatjana Stol, Frau Ute Gruner
    frauenzentrum@swschwedt.de Tel. 03332/515757

    Sonstiges

  • 29
    Mar

    29.03.2019 – 01.01.1970, 19.00 Uhr/Einlass Café ab 18.00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    „Kann ein Riegel Sünde sein?“ Musik-Kabarett-Show
    Lina Lärche, Gewinnerin der Belziger Bachstelze, ist eine echte Vollblutentertainerin, die
    es versteht, ihr Publikum immer wieder neu zu überraschen. Dabei tischt sie
    Verblüffendes auf, oder haben Sie schon einmal einen dreibeinigen Tisch singen gehört?
    Ob die Lärche ihren Heißhunger auf Schokoriegel rappt, ihren atemberaubenden Mantel, bestehend aus Federn von 100 glücklichen Hühnern, mit urkomischem Pathos vorführt und sich zur Krönung rote Rosen über ihr goldenes Gewand werfen lässt.
    Stets zelebriert sie sich als postmoderne Diva der Extraklasse mit einer ordentlichen Portion Humor.
    Musikalisch geht es quer durch den Gemüsegarten der Liedkunst. Mit herzerfrischenden Chansons der 30er bis 60er Jahre, poppigen Schlagern und eigenem Liedgut singt sie sich in die Herzen ihrer Publikums. - mit Imbiss und Getränkeangebot im Café ab 18.00 Uhr

    Eintritt

    ja 10,00 €

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Bürgerhaus Sternzeichen und Kleinkunstverein Freundschaft Am Stern

    Kontakt

    Katrin Richter, kommissarische Leiterin Bürgerhaus Sternzeichen
    Reservierungen 0331 600 67 61/62 und info@buergerhaus-stern.de

    Sonstiges

  • 30
    Mar

    30.03.2019 – 01.01.1970, 10:00 - 13:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Ohne Frauen läuft eben nichts! Der Brandenburger Frauenlauf geht unter dem Motto "Frauen laufen für Frauen" in die nächste Runde. Man(n) darf gespannt sein - Frau auch!

    Eintritt

    ja 2,00 € für Erwachsene

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefrei zu erreichen.

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

    Keine vorherige Anmeldung nötig.