auf Facebook vernetzen auf Twitter vernetzen

Liebe FPR-Interessierte,

wir wünschen uns eine Community mit Spaß und Freude an der Diskussion rund um frauen*- und gleichstellungspolitische Themen im Land Brandenburg und weltweit.

Wir bitten Euch darum, euch an ein paar Regeln für einen fairen Dialog in unserer Kommentarspalte zu halten:

Wir bitten euch, tolerant, verständnis- und respektvoll gegenüber Meinungen anderer Userinnen und User zu sein.

Behandelt andere so, wie ihr selbst behandelt werden wollt.

Unzulässig sind rassistische, sexistische, fremdenfeindliche, anderweitig diskriminierende, beleidigende oder sonstige die Persönlichkeitsrechte Dritter verletzende Inhalte.

Alle Kommentare sollten einen Bezug zu frauen*- und gleichstellungspolitischen Themen haben. Kommentare, die sich nicht mit dem von uns geposteten Beitrag auseinandersetzen, oder solche, in denen ausschließlich Links gepostet werden, ohne konkret zu erklären, warum dieser Link zur Diskussion beiträgt, werden gelöscht.

So genanntes Trolling oder Flaming (also absichtlich verletzende, polemische und sachfremde Kommentare) sind untersagt. Unzulässig sind zudem Kettenbriefe, Junkmails, Spam sowie jegliche Inhalte mit werblichem Charakter bzw. kommerziellem Hintergrund. Im Wiederholungsfalle wird die Userin oder der User von uns gesperrt.

Es ist nicht erlaubt, private Daten wie Adressen oder Telefonnummern in Beiträgen zu veröffentlichen. Auch dürfen Inhalte privater E-Mails oder Nachrichten von Dritten nicht ohne deren Einverständnis veröffentlicht werden.

Falls wir Kommentare übersehen sollten, die gegen die oben genannten Regeln verstoßen, kann man unsere Redaktion auch kontaktieren unter kontakt@frauenpolitischer-rat.de

Vielen Dank! Eine faire, sachliche Diskussion wünscht euch die FPR-Redaktion

Vielen Dank auch an die Facebook-Redaktion der SPD, die im Rahmen der Auseinandersetzungen zum Thema “Haltung gegen Hetze” auch über die Schutzmöglichkeiten informiert und unsere Netiquette maßgeblich inspiriert hat!