auf Facebook vernetzen auf Twitter vernetzen

Mitmach-Tipp #2

MMT 2
Es ist ja schon etwas imposant, dieses neue Schloss, was eigentlich gar keins ist. Mitten in Potsdam steht der Brandenburger Landtag. Von außen ist er schon ganz schön prächtig und wenn man reingeht, dann steht man erst einmal vor dickem Sicherheitsglas. Darf ich hier eigentlich rein?

Ja, darf ich.

Der Landtag ist ein öffentliches Gebäude. In Potsdam hat sich der Landtag schon als touristisches Ziel herum gesprochen. Man kann jeden Tag zwischen 8 und 18 Uhr rein – in der Kantine essen, sich von der Dachterrasse aus die Stadt anschauen, und an Führungen teilnehmen. Jeden Freitag zwischen 16 und 17 Uhr gibt es eine einstündige Führung speziell für Einzelne und kleine Gruppen. Die Anmeldung erfolgt online. Für heute sind noch 6 Plätze frei.

Was die meisten nicht wissen: Plenarsitzungen und viele Fachausschüsse sind ebenfalls öffentlich. Genauso kann man Gespräche mit den Abgeordneten führen. Es lohnt, immer wieder daran zu erinnern: „Die da oben“ arbeiten für uns. Unser Mitmach-Tipp diese Woche lautet also: Einmal im Landtag vorbeischauen.

Für einen Platz auf der Besuchstribüne muss man sich anmelden, man kann unter Umständen aber auch spontan Glück haben. Die Anmeldung geht einfach: per E-mail unter oeffentlichkeitsarbeit@landtag.brandenburg.de oder telefonisch unter 0331 – 966-1251.
Am kommenden Donnerstag, dem 15.06. findet um 10 Uhr eine öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport statt. Nur so als Beispiel.

Bis dann denn,

Laura

———————————————————————————————

FRAUEN STIMMEN GEWINNEN ist ein Projekt des Autonomen Frauenzentrums Potsdam in Kooperation mit dem Frauenpolitischen Rat des Landes Brandenburg. Die Texte sind verfasst von Laura Kapp. Jennifer Hoffmann betreibt die Social Media Accounts.
Das Projekt wird finanziell gefördert durch die Brandenburgische Landeszentrale für Politische Bildung (Vielen Dank!). Anmerkungen, Ideen, Feedback, Kritik und Komplimente sind herzlich willkommen: per e-mail unter frauenstimmen@frauenzentrum-potsdam.de oder auf Twitter @frauenstimmen.