Termin Informationen:

  • Sa
    12
    Mai
    2018

    Film und Gespräch: Die sichere Geburt

    14:00 Uhr Kino Astoria Wittstock, St. Marienstraße 29, 16909 Wittstock/Dosse

    Der Verein Mother Hood e.V. lädt herzlich zu Film und gespräch nach Wittstock ein:

    „Wodurch wird eine physiologische Geburt gestört?
    Was sind die Folgen für den Geburtsverlauf, für Mutter, Kind und langfristig für die ganze Gesellschaft?
    Ersetzt moderne Medizintechnik die Hebammen?

    Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und mit Elternstimmen wird deutlich, dass wir Hebammen brauchen und zwar sehr viel mehr, als wir heute noch haben für Vorsorge, Geburtsvorbereitung, Geburts-begleitung, Nachsorge und als Familienhebammen.  Der Dokumentarfilm wurde bereits in vielen Städten in Deutschland einem begeisterten Publikum präsentiert. Er richtet sich an Familien, werdende Eltern, die Akteure der Geburtshilfe, Familien- und Schwangerenberatung, Politiker und sonstige Interessierte.

    „Der Film „Die sichere Geburt. Wozu Hebammen?“ zeigt, wie eine natürliche Geburt aus einer gesunden Schwangerschaft resultiert, wenn die Frau selbstbestimmt gebären kann und so wenig wie nötig
    eingegriffen wird. Den Trailer und die ersten Minuten des Films können Sie hier ansehen:
    http://www.die-sichere-geburt.de/

    Mit anschließender Gesprächsrunde im Beisein der Filmemacherin Carola Hauck.

    In der Gesprächsrunde können Sie von Hebammen, Ärzten, der Deutschen Hebammenhilfe e. V. und mir als Landeskoordinatorin von Mother Hood e. V. sowie einem Vertreter des brandenburgischen Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (alle angefragt), Standpunkte erfragen und die regionale Situation kennen lernen. Diese bedeutende und bereichernde Veranstaltung ist auch Vorbote für das Gesundheitsziel des Landes Brandenburg „Förderung der informierten Entscheidung zur natürlichen Geburt“ und die entsprechende Fachtagung im Juni 2018.

    Eintritt; 7,50 €“