Termin Informationen:

  • Sa
    18
    Nov
    2017

    Berliner Buchmesse Queeres Verlegen #3

    11:00 – 21:00 Uhraquarium, Skalitzerstr. 6, 10999 Berlin | Südblock, Admiralstr. 1-2, 10999 Berlin

    Queeres Verlegen, SUB OPUS 36 e.V. und die Heinrich-Böll-Stiftung e.V. laden zur queer-feministischen Buchmesse ein:

    „Unabhängige, queer-feministische Verlage und Publizierende präsentieren ihre Arbeit in Berlin. Die eingeladenen Verleger_innen kommen aus Südafrika, der Türkei, Österreich und Deutschland. Autor_innen, Lektor_innen, Übersetze_innen und Aktivist_innen verbindet ihr politisches Engagement, die Bereitschaft zur Positionierung und das Durchhaltevermögen im Veröffentlichen gesellschaftskritischer Texte, meist ohne Aussicht auf wirtschaftlichen Erfolg. Die Veranstaltung bietet publizierenden und lesenden Menschen Raum für Vernetzung und inhaltlichen Austausch über politische, inhaltliche und alltagspraktische Themen des queeren Publizierens. Lesungen und Gesprächsrunden vermitteln die Inhalte queer-feministischer Bücher an ein breites Publikum.

    Sprachen: Deutsch/Englisch/Türkisch mit Verdolmetschung
    Information: Jana Prosinger, Referentin Internationale Geschlechterpolitik/LSBTI, Heinrich-Böll-Stiftung, E-Mail: prosinger@boell.de, Telefon +49(0)285 34 – 331″