Kalender als PDF

überall

226 Veranstaltungen überall in Brandenburg.

  • 23
    Feb

    23.02.2018 – 01.01.1970, 19:30 Uhr

    Teltow-Fläming

    „Summertime—Die Story von Porgy & Bess“ szenische Lesung mit dem
    Kalliope-Team aus Berlin mit berühmten Liedern, Spirituals und der Musik von Georg Gershwin,

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte und Historisches Dorf Dahlewitz e.V

    Kontakt

    Anke Treffkorn

    Sonstiges

  • 27
    Feb

    27.02.2018 – 01.01.1970, 10:00 bis 15:00 Uhr

    Spree-Neiße

    Ein wichtiges Hilfsmittel der Solidarisierung sind Netzwerke, die in der heutigen Zeit nicht ohne die modernen, digitalen Medien und Kommunikationsmittel auskommen. Neben ihrem enormen Nutzen bestehen jedoch auch Risiken und Gefahren. Also sagen selbst wir: Selbst schuld, wenn du dich nicht auskennst und informierst und laden Sie zum Auftakt der Brandenburgischen Frauenwoche 2018 im Landkreis Spree-Neiße herzlich ein zu einem Fachforum Datenschutz und Soziale Netzwerke.
    Jede Person hat das Recht auf Schutz der sie betreffenden Daten. So steht es in Artikel 8 Absatz 1 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union. Internet, E-Mail und Soziale Netzwerke, sind auf der anderen Seite aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken.
    Sie erhalten im Rahmen des Fachforums Informationen zu dem im Grundgesetz verankerten Recht auf informationelle Selbstbestimmung und den sich daraus ableitenden Rechten und Pflichten, den Grundsätzen des Datenschutzes, praktische Tipps für den (Arbeits-)Alltag sowie Hinweise zum Nutzen und den Risiken sozialer Medien.
    Ablauf:
    10:00 Uhr Eröffnung Herr Harald Altekrüger, Landrat und Frau Kerstin Kossack, Gleichstellungsbeauftragte
    anschließend Datenschutz > eine Sensibilisierung zum Thema durch Frau Sabine Ansorge, behördliche Datenschutzbeauftragte des Landkreises Spree-Neiße

    11:15 Uhr Soziale Netzwerke – Chancen und Risiken (Block 1)
    der Fachanwalt für Film- und Medienrecht, Herr Oliver F. Hoff gibt Antwort zu folgenden Fragen:
    Warum und wie funktionieren soziale Netzwerke?
    Warum wollen oder sollten öffentliche Stellen soziale Netzwerke nutzen?
    Mit welchem Aufwand muss bei ihrer Nutzung gerechnet werden?

    12:45 Uhr Mittagspause

    13:30 Uhr Soziale Netzwerke – Chancen und Risiken (Block 2)
    Was kann ich bei einem shitstorm falsch machen?
    Wie vermeide ich Urheberrechtsverletzungen und
    was, wenn es doch einmal passiert?

    15:00 Uhr Ende der Veranstaltung

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landrat des Landkreises Spree-Neiße
    Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Spree-Neiße

    Kontakt

    Landkreis Spree-Neiße
    Gleichstellungsbeauftragte
    Heinrich-Heine-Straße 1
    03149 Forst (Lausitz)

    Sonstiges

    Anmeldungen bitte bis zum 16. Februar 2018 unter:
    Landkreis Spree-Neiße
    Datenschutzbeauftragte/Mitarbeiterin Gleichstellungsbeauftragte
    Sabine Ansorge
    Heinrich-Heine-Straße1
    03149 Forst (Lausitz)

    Telefon: 03562 – 9861 00 09
    Fax: 03562 – 9861 00 88
    E-Mail: datenschutzbeauftragte@lkspn.de

  • 28
    Feb

    28.02.2018 – 01.01.1970, 10:00 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    Eine Komödie aus der Schweiz „Die göttliche Ordnung“ wird präsentiert mit einer anschließenden Kaffeerunde in gemütlicher multikultureller Gesellschaft

    Eintritt

    ja 2,00 € (ermäßigt 1 €)

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    13:00 Uhr

    Kontakt

    Irina Scheunert / Telefon: 03573 795940

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2018 – 01.06.2018, 08:00 – 16:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Zur Eröffnung der 28. Brandenburgischen Frauenwoche mit der Ausstellung „Das Frauenbild in Printmedien der DDR“ lädt DIE LINKE am Donnerstag, 1. März 2018, um 17 Uhr in das Lothar-Bisky-Haus in der Alleestraße 3 in Potsdam recht herzlich ein. Die frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Landtag Brandenburg, Diana Bader, wird zur Eröffnung sprechen. Der Kurator der Ausstellung Siegfried Lachmann sagte:
    „Bei der Suche nach einer besonderen Zeitschrift aus meinem Fundus wurde mir wieder schmerzlich klar, dass in der heutigen Medienwelt Darstellungen von Frauenbildern Seltenheitswert haben, die Selbstbewusstsein, Klugheit, Scharm und Würde ausstrahlen.“

    Der Abend bietet Gelegenheit, bei einem kleinen Imbiss und einem Getränk ins Gespräch zu kommen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich.

    Veranstaltende

    DIE LINKE. Brandenburg

    Kontakt

    DIE LINKE. Brandenburg, Mail: info@dielinke-brandenburg.de, Tel.: 0331-20009-0

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2018 – 01.01.1970, 19 Uhr

    Havelland

    Ursula Nonnemacher, Landtagsabgeordnete Bündnis 90/ Die Grünen<br /><br /><br />
    im Gespräch mit Britta Stark, Präsidentin des Brandenburger Landtages, zum Thema Parité<br /><br /><br />

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    kein rollstuhlgerechter Zugang

    Veranstaltende

    Ursula Nonnemacher, Landtagsabgeordnete Bündnis 90/ Die Grünen<br /><br /><br />

    Kontakt

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2018 – 01.01.1970, 10:00

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Familienzentrum der ev. Gemeinde KW
    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt KW

    Kontakt

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Oder-Spree

    RA Christina Clemm zieht nach 10 Jahren Gewaltschutzgesetz eine Bilanz. Mütterrechte, Väterrechte, Kinderrechte, Frauenrechte?
    In der Praxis zeigt sich, dass die Sicherheit für Frauen und Kinder dem Anspruch der Väter auf Umgang mit den gemeinsamen Kindern oft entgegensteht.
    RA Christina Clemm will mit den Mitarbeiterinnen des Frauenhauses, Mitgliedern des Netzwerks Häusliche Gewalt und interessierten Frauen über Erfahrungen, Konflikte und Lösungsansätze diskutieren.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Zugang für Rollstuhlfahrende ja

    Veranstaltende

    Verein Frauen helfen Frauen e. V. in Kooperation mit dem Frauenhaus und dem Netzwerk Häusliche Gewalt

    Kontakt

    Kontakt und Beratungsstelle, verein-frauen-helfen-frauen@web.de te. 03361 57481

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2018 – 01.01.1970, 18 Uhr

    Oberhavel

    Der Landtagsabgeordnete Björn Lüttmann lädt herzlich zu einem musikalisch-politischen Abend ein! Der Internationale Frauentag erinnert an den langen Weg der Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Aktuelle Debatten wie die #MeToo-Kampagne zeigen, welchen Diskriminierungen Frauen noch immer ausgesetzt sind. Die Rechte von Frauen müssen somit ständig verteidigt werden, sind vor allem aber auch ein guter Grund zum Feiern.

    „Selbst Schuld“ ist das Motto der Brandenburgischen Frauenwoche 2018. Darin steckt der Vorwurf, Frauen trügen oft selbst Schuld für erlebte Benachteiligungen. Sind die Vereinbarkeit von Kind und Karriere, eine mangelnde Work-Live-Balance und bestehende Lohnungleichheiten somit nichts anderes als moderne Mythen? Darüber soll mit starken Frauen aus der Wirtschaft Oberhavels und den Gästen diskutiert werden.

    Gesprächspartnerinnen
    • Jenny Riedel – Mobile Office Management
    • Petra Domnick – surfaced GmbH
    • Kerstin Krause – AKRA Dienstleistungen Häsen

    Für musikalische Unterhaltung sorgt die Oranienburger Musikerin SAMIRA.

    Um Anmeldung wird gebeten bis zum 26. Februar per E-Mail an: bjoern.luettmann@spd-fraktion.brandenburg.de oder per Telefon: 03301-3978890.

    – EINTRITT IST FREI –

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    E-Mail: bjoern.luettmann@spd-fraktion.brandenburg.de
    Telefon: 03301-3978890

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2018 – 01.03.2018, 10.30 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Wir laden Sie herzlich zur Auftaktveranstaltung der 28. Brandenburgischen Frauenwoche in die Lan-des-hauptstadt Potsdam ein. Das Motto der diesjährigen Frauenwoche „Selber Schuld“ ruft auf, sich gegen individualisierte Schuldzuweisungen zu wehren.

    Frauen und Mädchen wird oftmals vorgeworfen, dass sie selbst schuld sind an ihren Benachteiligungen. So hört frau oft Sätze wie:
    „Frauen können einfach nicht so gut verhandeln.“
    „Warum musste sie auch einen so kurzen Rock tragen?“
    „Frauen müssen ja nicht Altenpflegerin oder Erzie-herin werden, sie könnten auch einen Beruf mit besseren Gehältern ergreifen.“
    „Frauen interessieren sich nicht so für Politik.“

    Es sind vielmehr strukturelle Diskriminierungen, die z.B. Altersarmut begünstigen, Frauen und Mädchen von politischen Mandaten fernhalten oder traditionelle Geschlechterrollen reproduzieren.

    Die Veranstaltung richtet sich an gleichstellungspolitisch interessierte und engagierte Frauen und Männer aller Generationen sowie an Politiker_innen, Ehrenamtliche und Gleichstellungsbeauftragte.
    Gemeinsam machen wir auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam und suchen nach Wegen für Veränderungen.

    Wir, der Frauenpolitischen Rat Land Brandenburg e.V, das Landesbüro Brandenburg der Friedrich-Ebert-Stiftung und die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Potsdam laden Sie herzlich ein, am 1. März mitzudiskutieren.

    Bitte melden Sie sich bis Donnerstag, 22.02.2018, unter folgendem Link an:
    www.frauenpolitischer-rat.de/anmeldung

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Kann bei Bedarf organisiert werden. Bitte beachten Sie dabei, dass dies in der Anmeldung angegeben werden muss.

    Barrierefreiheit

    GebärdensprachdolmetscherInnen werden nach Bedarf organisiert. Bitte beachten Sie dabei, dass dies in der Anmeldung angegeben werden muss.
    Der Plenarsaal im Rathaus Potsdam ist mit einem Rollstuhl über den Nebeneingang und Aufzug erreichbar.

    Veranstaltende

    Frauenpolitischer Rat Land Brandenburg e.V, Landesbüro Brandenburg der Friedrich-Ebert-Stiftung und die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Potsdam

    Kontakt

    Verena Letsch
    kontakt@frauenpolitischer-rat.de
    0331 280 35 81

    Sonstiges

  • 01
    Mar

    01.03.2018 – 01.01.1970, 18:30

    Teltow-Fläming

    Sie galt als „die schönste Prinzessin Europas”, so jedenfalls berichtete es ein französischer Diplomat. Die adeligen Männer ihrer Zeit lagen ihr zu Füßen. Friederike genoss deren Bewunderung und ein Leben in großem Stil. Dreimal heiratete sie, schenkte allerdings auch anderen Verehrern ihre Gunst.
    Mehr über Friederike erfahren Sie in einer Foto Show mit Vortrag und Lesung von Stefan Rothen am Donnerstag, den 1. März 2018, um 19:00 Uhr
    im Veranstaltungsraum des Rathauses Rangsdorf

    18:30 Begrüßungssekt für alle weiblichen Gäste
    anlässlich der 28. brandenburgischen Frauenwoche
    (Herren sind natürlich herzlich willkommen!)

    Eintritt

    ja AK 3,00 € / VVK 2,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Öffentliche Bibliothek Rangsdorf
    033708/ 23661 – bibliothek@rangsdorf.de

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Teltow-Fläming

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Frau Edith Kruse, Tel. 033731/10175

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Teltow-Fläming

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Evangelische Kirchengemeinde Blankenfelde

    Kontakt

    Frau Renate Maschke

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 13.04.2018, Mo-Fr 14-19 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    25 Mädchen und junge Frauen wirkten an der Entstehung der 20 Motive vor und hinter der Kamera mit und schufen eine Fotostrecke, die in Bild und Wort die Emotionen und Visionen der Mitwirkenden transportiert. Die dargestellten Themen befassen sich mit der Frage nach der eigenen (weiblichen) Identität und wie sie sich, fernab von gesellschaftlichen und medialen Stereotypen und Rollenbildern, entfalten können. Dabei inszenierten die Teilnehmerinnen ihre Ideen mit Hilfe unterschiedlicher stilistischer Mittel (Witz, Ironie, Überspitzung) und diskutierten gemeinschaftlich alle Entscheidungen. Das Projekt versteht sich einerseits als eine Möglichkeit veraltete Denkmuster aufzubrechen und gleichzeitig als ein Statement für Mädchen und junge Frauen und die Entscheidungen, die sie treffen wollen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Die Einrichtung ist barrierearm (Rollstuhlgerecht)

    Veranstaltende

    MädchenZukunftsWerkstatt Teltow

    Kontakt

    Sonja Roque
    mzw@hvd-bb.de
    03328471055

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 Uhr / 19:00 / 19:30 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    Für die Feier haben die Frauen aus Surinam Texte, Gebete und Lieder zusammengestellt. Wichtiger Bestandteil der Feier ist das gemeinsame Essen landestypischer Gerichte.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Franziska Dorn, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ev. Kirchenkreis Niederlausitz
    Telefon: 035322 187 830

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    Weltgebetstag der Frauen – gestaltet von Frauen aus dem südamerikanischen Surinam

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sylvia Freudenberg / Telefon: 03574 488 417

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 01.01.1970, 19:30 Uhr

    Teltow-Fläming

    Tickets und Infos:
    Gemeindezentrum Thyrow, 033731-70133
    Bürgerbüro Stadt Trebbin: 033731-8420
    Buchhandlung Auszeit, Bahnhofstr. 20, Tel: 033731-15312
    Und an allen bekannten reservix Vorverkaufsstellen oder online unter: www.reservix.de

    Eintritt

    nein VVK 18,00 € / Abendkasse 20,-€

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 01.01.1970, 18:00

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kath. Kirchengemeinde St. Elisabeth, Königs Wusterhausen

    Kontakt

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 01.01.1970, 08:00 Uhr

    Cottbus

    Exkursionen sind zum festen Bestandteil des Frauenwochenprogramms geworden. Die Tagestouren dienen der Erweiterung des Wissens über unsere Region.
    Die 9. Erkundungstour der Landtagsabgeordneten der SPD, Kerstin Kircheis, führt in diesem Jahr in die polnische Partnerstadt Zielona Góra. Am Vormittag besuchen die Exkursions-teilnehmenden das Rathaus und erfahren Näheres zur Partnerstadt von Cottbus sowie zur Situation der polnischen Frau-en. Im Anschluss steht eine Stadtbesichtigung auf dem Pro-gramm. Beim Mittagessen im berühmten Palmenhaus beantwortet Fr. Kircheis Fragen zu ihrer Arbeit im Landtag. Auf der Rücktour erleben die Teilnehmenden im Gubener Stadt- und Industriemuseum eine Zeitreise durch die Gubener Hutproduktion.

    Eintritt

    ja 30 €

    Kinderbetreuung

    keine

    Barrierefreiheit

    nicht barrierefrei

    Veranstaltende

    19:30 Uhr

    Kontakt

    MdL Kerstin Kircheis (SPD)
    Tel.: 0355 4949781 (Bürgerbüro)

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Frauen aller Konfessionen laden ein zum Weltgebetstag
    Vorbereitungsland SURINAM

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 01.01.1970, 16:30 Uhr

    Cottbus

    Weltweit begehen Menschen am ersten Freitag im März seit über 130 Jahren in mehr als 120 Ländern rund um den Globus den Weltgebetstag. In diesem Jahr steht das kleinste Land des Subkontinents, Surinami, im Zentrum des ökumenischen Gottesdienstes. Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse. Besonders die Situation von Frauen und Mädchen, aber auch die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Probleme des Landes werden vorgestellt. Surinamische Frauen haben Texte, Lieder und Gebete unterschiedlicher christlicher Konfessionen ausgewählt. Frauen aus evang. und kathol. Kirchengemeinden der Stadt Cottbus laden zum Gottesdienst mit Liedern aus Surinami, zur Begegnung und zum Probieren von Spezialitäten nach surinamischen Rezepten ein. Eine-Welt-Produkte stehen zum Kauf bereit. Mit der Kollekte werden surinamische Frauenprojekte gefördert.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    keine

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit Barriere frei
    induktive Hörschleife

    Veranstaltende

    18:30 Uhr

    Kontakt

    Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Cottbus
    Tel.: 0355 24763

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 17.03.2018, 15- 18 Uhr

    Oder-Spree

    AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
    2.März 15 bis 18 Uhr

    Abschluss
    17. März 15 bis 18 Uhr

    Ich möchte Euch einladen das Thema kreativ zu beackern und Eure Werke in meiner „SeelenHöhle“ (SeelenKunst) zu zeigen.

    Seit einigen Jahren organisiere ich in Fürstenwalde Ausstellungen zum Thema der Frauenwoche.
    Ich habe „die alte Form“ der Ausstellung im letzten Jahr beendet um NEUES zu schaffen, um noch weniger Beurteilungen in persönliche Einsichten eindringen zu lassen.

    Ihr setzt das Thema „kreativ“ um, ich stelle es aus, WERTFREI und bedingungslos!
    Für einige ist das ein fester Termin im Jahr geworden, ein Prozess sich damit zu beschäftigen, ich möchte Euch weiterhin dazu einladen!!!

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Silvia Hoffmann

    Kontakt

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Oder-Spree

    Eine Inszenierung mit Claudia v. Gélieu/Frauentouren
    Clara Zetkin war maßgeblich beteiligt an der Durchsetzung des Frauenwahlrechts. Die frauenhistorische Expertin Claudia v. Gélieu gibt einen unterhaltsamen Einblick in die Geschichte des Frauenwahlrechts. Dabei sucht sie Antworten auf die Fragen, warum nach einem Jahrhundert die Gleichstellung der Frauen immer noch nicht erreicht ist und was sich ändern muss.
    Einen Einblick in das Wahlrecht syrischer Frauen und das Thema Gleichstellung gibt uns Rania Harami vom Verein Al Tariq. Sie studierte englische Literatur und arbeitet als Dolmetscherin und Englischdozentin. Über 100 Jahre Frauenwahlrecht wollen wir diskusierten mit Claudia v. Gélieu, Rania Harami sowie Kommunalpolitikerinnen aus Fürstenwalde und dem Landkreis Oder-Spree sowie interessierten Frauen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Barrierefreier Zugang für Rollstuhlfahrende

    Veranstaltende

    Eine Kooperation der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Fürstenwalde Anne-Gret Trilling, der Integrationsmanagerin der Stadt Fürstenwalde Katja Hoffmann, dem Büro der Gleichstellungs-, Ausländer-, Behinderten- und Seniorenbeauftragten des Landkreises Oder-Spree sowie Al Tariq e. V.

    Kontakt

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Fürstenwalde, Anne-Gret Trilling, gleichstellung@fuerstenwalde-spree.de, tel. 03361 557-118

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 01.01.1970, 11:00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    25 Mädchen und junge Frauen wirkten an der Entstehung der 20 Motive vor und hinter der Kamera mit und schufen eine Fotostrecke, die in Bild und Wort die Emotionen und Visionen der Mitwirkenden transportiert. Die dargestellten Themen befassen sich mit der Frage nach der eigenen (weiblichen) Identität und wie sie sich, fernab von gesellschaftlichen und medialen Stereotypen und Rollenbildern, entfalten können. Dabei inszenierten die Teilnehmerinnen ihre Ideen mit Hilfe unterschiedlicher stilistischer Mittel (Witz, Ironie, Überspitzung) und diskutierten gemeinschaftlich alle Entscheidungen. Das Projekt versteht sich einerseits als eine Möglichkeit veraltete Denkmuster aufzubrechen und gleichzeitig als ein Statement für Mädchen und junge Frauen und die Entscheidungen, die sie treffen wollen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Die Einrichtung ist barrierearm (Rollstuhlgerecht)

    Veranstaltende

    MädchenZukunftsWerkstatt Teltow

    Kontakt

    Sonja Roque
    mzw@hvd-bb.de
    03328471055

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 01.01.1970, 20:30 Uhr

    Teltow-Fläming

    Joachim Gies – Ein Schamane des Saxophons (Saxophon, exotische Instrumente).
    Auch wenn Joachim Gies allein auf der Bühne steht, klingen seine Instrumente teils wie ganze Orchester. Ein spannendes Erlebnis.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Tel.: 03371 – 68 93 630
    mobil 0176 771 650 50
    klassmo.luckenwalde@gmail.com

    Sonstiges

  • 02
    Mar

    02.03.2018 – 01.01.1970, 18.00 Uhr – 20.00 Uhr

    Oder-Spree

    Der SPD-Ortsverein Fürstenwalde/Spree organisiert anlässlich der Brandenburgischen Frauenwoche 2018 einen Trommelworkshop mit Harald Wenzek vom Trommelzentrum Fürstenwalde. Frauen dürfen alles sein: stark, schwach, leise und eben auch laut. Die Metapher des „Lauten“ verbinden wir gedanklich mit dem Äußern von Bedürfnissen, Aufzeigen von Missständen und Artikulation in jeder Form. Wir hoffen auf rege Teilnahme und freuen uns über jede Besucherin.

    „Die Trommel ist der Herzschlag der Mutter Erde. Sie hilft uns, immer wieder ins Gleichgewicht zu kommen und lehrt uns Respekt vor uns selbst und allen Lebewesen.“

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Eine Kinderbetreuung ist aufgrund der Abendstunde zunächst nicht vorgesehen, lässt sich aber bei Bedarf organisieren.

    Barrierefreiheit

    Die Veranstaltung ist barrierefrei.

    Veranstaltende

    SPD-Ortsverein Fürstenwalde/Spree

    Kontakt

    SPD-Vorsitzende Juliane Meyer, meyer@spd-fuerstenwalde.de

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2018 – 01.01.1970, 10.00 – 16.00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Wollten Sie schon immer mal LKW oder Transporter fahren, Räder Wechseln und nützliche Tipps zum Verhalten im Straßenverkehr bekommen? Nach einem gemeinsamen Frühstück können Sie an Workshops zu unterschiedlichen Themen teilnehmen und gemeinsam mit einem Fahrlehrer unsere größten Mercedes selbst auf den Asphalt erleben und erfahren.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Kathleen Beck
    Anmeldung: 03381/759926, k.beck@autohaus-juergens.de

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2018 – 01.01.1970, 16:00 Uhr

    Cottbus

    Das Russisch-Deutsche Kulturforum RUDEK e. V. lädt zu einem literarisch-musikalischen Abend mit Fotoausstellung.
    Russische Frauen und Frauen aus der DDR vereinte das Erlebnis, auch unter den Bedingungen der Planwirtschaft und des Mangels, attraktiv und modisch gekleidet zu sein, um dem grauen Alltag zu entfliehen. Das frühere Leningrader Top-Model der 60er und 70er Jahre, Evgenia Kurakina-Hartleben, die heute in Berlin lebt, berichtet von Auftritten quer durch die Sowjetunion und später auch in der internationalen Modewelt. Ihrer Charakter- und Ausdruckstarken Persönlichkeit hatte sie zu verdanken, dass sie von großen internationalen Modehäusern stark nachgefragt war. Heutige Kriterien wie androgyne Gesichtszüge und extrem schlanke Körper spielten in der damaligen Modewelt keine Rolle. Die Models waren zwar alle schlank, jung und schön, aber weibliche Formen waren immer noch nachgefragt und völlig normal.
    Die Veranstaltung wird musikalisch von Anna-Maria Kalka (Gesang) und Emin Mamedov (Klavier) begleitet. Der Schauspieler Wolfgang Kaul liest aus dem Buch „Couture auf sowjetisch“, dass im September 2016 von Frau Kurakina-Hartleben veröffentlicht wurde. Bei Gesprächen mit Piroggen und Wein klingt der Abend aus.

    Eintritt

    ja 5 €

    Kinderbetreuung

    keine

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit Barriere frei

    Veranstaltende

    18:00 Uhr

    Kontakt

    Russisch-Deutsches Kulturforum RUDEK e. V.
    rudek@ev.de

    Sonstiges

    Literarisch-musikalischer Abend mit Fotoausstellung

  • 03
    Mar

    03.03.2018 – 01.01.1970, 14:30 Uhr (Einlass: 14:00 Uhr)

    Oberspreewald – Lausitz

    – Begrüßung durch Frau Carola Wolschke (Behinderten- und Gleichstellungsbeauftragte)
    – Grußwort des Landrates Siegurd Heinze
    – Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 und 11 des Paul-Fahlisch-Gymnasium Lübbenau gestalten und moderieren das Programm zum Thema: „Selber Schuld“
    – Projektpräsentation und Ausstellung „Rechte der Frauen“
    – Rezitationen über Frauenschicksale
    – Sketsch mit Augenzwinkern: „Kaffee verkehrt“
    – musikalisch wird das Programm vom Musikkurs Klasse 11 und von der Schulband Till 17 umrahmt
    – Eröffnung des Büfetts und Zeit für Gespräche
    anschließend ca. 17:00 Uhr Kabarett mit Andrea Kulka und Jörg Lehmann (Programm: „Wie halt ich mir einen Mann“)

    Eintritt

    ja 10,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Landkreis Oberspreewald-Lausitz
    Behinderten- und Gleichstellungsbeauftragte

    Kontakt

    Carola Wolschke / Telefon: 03573 870 4104
    Ramona Metag / Telefon: 03573 870 1032

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2018 – 01.01.1970, 10:00

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Am 3. März beginnt nicht nur das diesjährige Frauenmentoringprogramm, wir rufen alle grünen und grün-interessierten Frauen zum Vernetzen und Netzwerken auf. Dazu laden wir zusammen mit der GBK (Grün bewegte Kommunalpolitik e.V.) ins autonome Frauenzentrum in der Schiffbauergasse, Potsdam.

    Anmeldung bitte unter anmeldung@gbk-brandenburg.de

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Grün-bürgerbewegte Kommunalpolitik (GBK) für die Frauenpolitische Woche

    Kontakt

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2018 – 01.01.1970, 9:30 bis ca. 12:00

    Oberhavel

    Vortrag und Gespräch mit Dorothee Döbler
    Frühstück und
    Musik: am Saxophon Babro Jucke-Hasse

    Eintritt

    ja 13,00

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landeskirchliche Gemeinschaft in Oranienburg-Eden
    innerhalb der Evangelischen Kirche

    Kontakt

    Gabriele Schawer
    03301/ 204115, lkg-oranienburgeden@.de

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2018 – 01.01.1970, 19:30

    Cottbus

    Salem, Massachusetts, im Jahr 1692: Alles beginnt mit einem nächtlichen Tanz im Wald. Seitdem stehen einige Mädchen aus dem frommen Städtchen Salem unter Schock. Sind sie verhext? Sie waren doch nackt! Wurde nicht auch Blut getrunken? – Die zerstrittene Gemeinde weiß sich nicht mehr zu helfen. Ein Exorzist muss her! Er unterzieht die Mädchen einem strengen Verhör. Diese denunzieren unter Druck wahllos unbescholtene Bürgerinnen und Bürger. Die Suche nach „Wahrheit“ entwickelt eine entsetzliche Dynamik, deren Strudel auch den widerspenstigen Individualisten John Proctor erfasst.
    Arthur Millers 1953 entstandenes Psychogramm beruht auf wahren Ereignissen, die sich im 17. Jahrhundert an der amerikanischen Ostküste abspielten.

    Eintritt

    ja 9 €

    Kinderbetreuung

    keine

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit Barriere frei
    induktive Hörschleife

    Veranstaltende

    22:05 Uhr

    Kontakt

    Tel.: 0355 78242424

    Sonstiges

    Schauspiel von Arthur Miller
    Bei Kartenkauf bitte Stichwort „im Rahmen der Frauenwoche“ nennen!

  • 03
    Mar

    03.03.2018 – 01.01.1970,

    Potsdam-Mittelmark

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2018 – 01.01.1970, 15.00 Uhr

    Spree-Neiße

    Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V. lädt gemeinsam mit dem Kulturhausverein Proschim und den Landfrauen Proschim im Rahmen der 28. Brandenburgischen Frauenwoche sehr freundlich zu einer besonderen Veranstaltung ins Kulturhaus Proschim/Prožym ein.

    Es wird Film „Der 8. März – Wie die DDR ihre berufstätigen Frauen ehrt“ gezeigt, der 1981 in der ARD zur besten Sendezeit ausgestrahlt wurde. Darin gaben eine verheiratete Arbeiterin, eine geschiedene Frau, eine Ärztin und eine LPG-Bäuerin aus dem Bezirk Erfurt Einblick in ihr Leben – und sagen auch noch Jahre später, dass sie damals nichts beschönigt haben. Doch fast dreißig Jahre später bekommt es Luc Jochimsen wegen dieses Films mit scharfen Angriffen zu tun.

    Im Anschluss an die Filmaufführung stehen LUC JOCHIMSEN (Autorin) und LUCAS MARIA BÖHMER (Kamera) für Fragen und zum Gespräch zur Verfügung. Weitere Gesprächsgäste sind PETRA RÖSCH und MARIANNE KAPELLE. Die Moderation hat Dr. Gerd-Rüdiger Hoffmann übernommen.

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

    DR. LUC (LUKREZIA) JOCHIMSEN; Soziologin, Fernsehjournalistin (u.a. 1975-1985 Redakteurin bei „Panorama“, 1985-1988 ARD-Korrespondentin in London, 1991-1993 Leiterin des ARD-Fernsehstudios London, 1994-2001 Chefredakteurin Fernsehen des Hessischen Rundfunks), 2005-2013 Bundestagsabgeordnete (DIE LINKE), seit 2001 freie Publizistin.

    LUCAS MARIA BÖHMER; Journalist, Regisseur, Kameramann, Produzent; wurde unter anderem durch einen Dokumentarfilm über Marianne Bachmeier bekannt, die Anfang der 1980er Jahre den Mörder ihrer kleinen Tochter im Lübecker Landgericht erschossen hatte und zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden war.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V., Landfrauen Proschim und Kulturhaus Proschim e.V.

    Kontakt

    Cathleen Bürgelt, Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V., Dortustr. 53, 14467 Potsdam, info@bbg-rls.de, 0331.8170432

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2018 – 01.01.1970, 09:00 – 14:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Wollten Sie schon immer mal Ihr eigens gesundes Brot backen? Auf dem Hof des Bürgerhauses der Altstadt feuern Sie den Holzbackofen an, erfahren viel über die traditionelle Art des Brotbackens und formen den schweren Sauerteig zu Ihrem Brot. In geselliger Runde wird probiert, verkostet und gefachsimpelt.

    Eintritt

    ja 6,00 Euro für Verköstigung und Brot

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefrei

    Veranstaltende

    Kontakt

    Fr. Köppe: Telefon 03381/581600, Fax: 581604 oder Email: kornelia.koeppe@stadt-brandenburg.de
    oder kontak@diealtstaedter.de

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2018 – 01.01.1970, 11:00 Uhr

    Cottbus

    Annalena Baerbock (37 J), seit 2013 grüne Bundestagsabgeordnete aus Brandenburg, lädt zu einem gesunden und schmackhaften Brunch ein, bei dem ein aktuelles frauenpolitisches Thema diskutiert wird.
    Ihr Fachgebiet ist die Klimapolitik. Mit diesen Erfahrungen war sie nach der Bundestagswahl 2017 Mitglied des Sondierungsteams von Bündnis 90/DIE GRÜNEN für eine mögliche Jamaika-Koalition mit der CDU/CSU und der FDP und hier auch Mitglied der Sondierungsgruppen für die Politikfelder Europa, Klima/Energie/Umwelt sowie Landwirtschaft/
    Verbraucherschutz. Als Spitzenfrau der Politik machte sie dabei „besondere“ Erfahrungen, die sie gemäß dem Motto der Frauenwoche „Selber schuld“ den Gästen dieses frauenpolitischen Brunchs vorstellen will.
    Dabei wird es um die Themen Macht und Sexismus gehen, die sie während den Gesprächen in ihren verschiedenen Facetten kennenlernen konnte.

    Eintritt

    ja 3

    Kinderbetreuung

    keine

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit Barriere frei

    Veranstaltende

    13:00 Uhr

    Kontakt

    Tel.: 0355 49457017 (Fr. Breitschuh-Wiehe)
    gruene.cottbus@t-online.de

    Sonstiges

  • 03
    Mar

    03.03.2018 – 01.01.1970, ab 14:00

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Cartoonmuseum Luckau

    Kontakt

    Sonstiges

  • 04
    Mar

    04.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Oberhavel

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 04
    Mar

    04.03.2018 – 01.01.1970, 14:30 Uhr

    Oberhavel

    vorgestellt durch Claudia von Gélieu

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Die LINKE Stadtverband Hennigsdorf und Ortsgruppe der
    Volkssolidarität Hennigsdorf

    Kontakt

    Sonstiges

  • 04
    Mar

    04.03.2018 – 01.01.1970, 11:00 Uhr

    Oberhavel

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 04
    Mar

    04.03.2018 – 01.01.1970, 16:30 – 18:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Gespräch mit Einführung im Rahmen der 28. Brandenburgischen Frauenwoche

    Wir Frauen sind kämpferisch, haben viel erreicht und lassen uns auch nicht auf’s Altenteil abschieben! Wir gestalten unser Leben vielfältig UND wir sind gerne Omas! Wir leben unser Alter bewußt und frei, auch mit unseren Partnern. Auch unser Bedürfnis zum Zusammensein mit Kindern leben wir aus, indem wir eigene und andere Enkel betreuen. Bei Kaffee und Kuchen sprechen wir miteinander und mit Ansprechpartnerinnen darüber, wie wir uns sehen, welche Möglichkeiten wir haben, was ist, wenn bei der Kinderbetreuung doch was passiert!

    2€ für Kaffee oder Tee und Kuchen. Paare wilkommen!

    Eintritt

    nein 2€ für Kaffee oder Tee und Kuchen

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    FrauRaum Potsdam

    Kontakt

    Helen Hils 01774252151 und FrauRaum 0331 231 66 990
    www.FrauRaum-Potsdam.de, kontakte@frauraum-potsdam.de,

    Sonstiges

  • 04
    Mar

    04.03.2018 – 01.01.1970, 10.00 Uhr

    Cottbus

    Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V. lädt gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Anke Schwarzenberg (DIE LINKE) im Rahmen der 28. Brandenburgischen Frauenwoche sehr freundlich zu einer besonderen Veranstaltung ins piccolo Theater Cottbus/Chóśebuz ein.

    Es wird Film „Der 8. März – Wie die DDR ihre berufstätigen Frauen ehrt“ gezeigt, der 1981 in der ARD zur besten Sendezeit ausgestrahlt wurde. Darin gaben eine verheiratete Arbeiterin, eine geschiedene Frau, eine Ärztin und eine LPG-Bäuerin aus dem Bezirk Erfurt Einblick in ihr Leben – und sagen auch noch Jahre später, dass sie damals nichts beschönigt haben. Doch fast dreißig Jahre später bekommt es Luc Jochimsen wegen dieses Films mit scharfen Angriffen zu tun.

    Im Anschluss an die Filmaufführung stehen LUC JOCHIMSEN (Autorin) und LUCAS MARIA BÖHMER (Kamera) für Fragen und zum Gespräch zur Verfügung, moderiert von Anke Schwarzenberg, MdL.

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

    DR. LUC (LUKREZIA) JOCHIMSEN; Soziologin, Fernsehjournalistin (u.a. 1975-1985 Redakteurin bei „Panorama“, 1985-1988 ARD-Korrespondentin in London, 1991-1993 Leiterin des ARD-Fernsehstudios London, 1994-2001 Chefredakteurin Fernsehen des Hessischen Rundfunks), 2005-2013 Bundestagsabgeordnete (DIE LINKE), seit 2001 freie Publizistin.

    LUCAS MARIA BÖHMER; Journalist, Regisseur, Kameramann, Produzent; wurde unter anderem durch einen Dokumentarfilm über Marianne Bachmeier bekannt, die Anfang der 1980er Jahre den Mörder ihrer kleinen Tochter im Lübecker Landgericht erschossen hatte und zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden war.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V. und Anke Schwarzenberg, MdL (DIE LINKE)

    Kontakt

    Cathleen Bürgelt, Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V., Dortustr. 53, 14467 Potsdam, info@bbg-rls.de, 0331.8170432

    Sonstiges

  • 04
    Mar

    04.03.2018 – 01.01.1970, 19:00

    Cottbus

    Die Tragikomödie „Die göttliche Ordnung“ erzählt vom späten Erwachen der Schweiz in Sachen Frauenwahlrecht und Gleichberechtigung. Die Handlung spielt im Jahr 1971. Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die mit ihrem Mann, den zwei Söhnen und dem Schwiegervater in einem Dorf im Appenzell lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren. Die Dorf- und Familienordnung gerät jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt sich für das Frauenwahlrecht einzusetzen, über dessen Einführung die Männer abstimmen sollen. Von ihren politischen Ambitionen werden auch die anderen Frauen angesteckt. Beherzt kämpfen die züchtigen Dorfdamen bald nicht nur für ihre gesellschaftliche Gleichberechtigung, sondern auch gegen eine verstaubte Sexualmoral. In ihrer warmherzigen und bis in die Nebenrollen überzeugend besetzten Komödie lässt die Regisseurin Petra Volpe chauvinistische Vorurteile und echte Frauen-Solidarität aufeinandertreffen.

    Eintritt

    ja 5 €

    Kinderbetreuung

    keine

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit Barriere frei

    Veranstaltende

    20:45 Uhr

    Kontakt

    OBENKINO Cottbus

    Sonstiges

    Film zum Kampf um das Frauenwahlrecht in der Schweiz

  • 05
    Mar

    05.03.2018 – 01.01.1970, 17 Uhr

    Havelland

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    kein rollstuhlgerechter Zugang

    Veranstaltende

    Stefanie Grothe, webdesignbüro

    Kontakt

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2018 – 01.01.1970, 09:00 Uhr

    Teltow-Fläming

    „Frauentagsfahrt“ nach Berlin-Köpenick in die Gaststätte „Neu-Helgoland“ mit Kaffeetafel und Unterhaltungsprogramm „Hier kommt die Süße“ mit Marika Born und Tanz mit dem Duo „Berlin Music“

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Rentnergruppe Groß Kienitz

    Kontakt

    Herr Eberhard Schulze

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2018 – 01.01.1970, 18:30

    Uckermark

    Medien, Werbung und Gesellschaft geben ein Körperbild vor, nach dem wir uns selbst und andere immer wieder bewerten und verurteilen. Die australische Fotografin und dreifache Mutter Taryn Brumfitt wollte das nicht mehr hinnehmen. Sie begibt sich auf eine Reise um den Globus, um herauszufinden, warum so viele Frauen ihren Körper nicht so mögen, wie er ist. Sie trifft auf Frauen, die ihre ganz eigenen Erfahrungen mit Bodyshaming und Körperwahrnehmung haben.
    An den Film chließt sich eine Diskussionsrunde mit der Mädchentreff-Leiterin Melanie Slowik und Frauenärztin Dr. Anne Manthey an. Gemeinsam mit dem Publikum wollen wir über die ganz eigenen Erfahrungen mit Schönheitsidealen und Körperwahrnehmung ins Gespräch kommen.
    Moderiert wird die Gesprächsrunde vom FILMERNST-Kinobüro, Herrn Dr. Jürgen Bretschneider.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    barrierefrei

    Veranstaltende

    21:30 Uhr

    Kontakt

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schwedt/Oder
    Sabrina Kuhnert
    skuhnert@schwedt.de
    Tel. 03332 446388

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2018 – 01.01.1970, 18:00-20:00

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    „Erschließt die Berufstätigkeit der Frau die Welt, so gibt sie dem Manne das Heim zurück. Denn wenn die Frau auf allen Gebieten menschlichen Schaffens als Mitarbeitende neben dem Mann steht, so gewinnt dieser Zeit und Kraft, als Mitarbeitender beim Ausbau des Heims und der Erziehung der Kinder neben der Frau zu wirken“ (Clara Zetkin 1899).
    Das klingt einfach – ist es aber nicht. Seit Generationen machen sich vor allem Frauen Gedanken darüber, wie „beides“ zu vereinbaren ist. Sind sie selbst schuld, weil es ihnen nicht gelingt, „ihre“ Männer für die Beteiligung an der Care-Arbeit zu gewinnen? Oder, weil sie sich immer noch nicht in die führenden Positionen von Unternehmen und Behörden wagen? Oder, weil sie aus der Vielzahl der Studienangebote immer noch nur die „weichen“ und nicht die MINT-Angebote wählen? Oder weil sie mit der digitalen Beschleunigung nicht Schritt halten können? Oder…? Oder sind es noch immer die Strukturen von Familie, Beruf und Gesellschaft die es unmöglich machen? Etliche haben sich aufgemacht, nicht nur darüber zu klagen, sondern Arbeits- und Lebensbedingungen einzufordern, die das ganze Leben für alle ermöglichen. Sie fordern Veränderungen in der Arbeitswelt und im „Privatbereich“. Wie die aussehen könnten, darüber wollen wir diskutieren.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Die Veranstaltung ist Barriere-frei zugänglich.

    Veranstaltende

    Koordinationsbüro für Chancengleichheit, Universität Potsdam
    Gleichstellungsbüro Fachhochschule Potsdam
    Cultus UG

    Kontakt

    Laura Schleusener, E-Mail gleichstellungsbuero@fh-potsdam.de
    Leo Vermeulen, E-Mail vermeule@uni-potsdam.de

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2018 – 01.01.1970, 18 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Clara Zetkin war maßgeblich beteiligt an der Durchsetzung des Frauenwahlrechts. Bei ihrem Auftritt erzählt Clara Zetkin von den Kämpfen der Frauen und ihrer Gegner. Selbst Reichstagsabgeordnete von 1920 bis 1933 und 1932 Alterspräsidentin schildert sie ihre Erfahrungen und berichtet vom bitteren Ende mit der Machtübernahme der Nazis. Wie schon zum Frauenmärz in den vorausgegangenen Jahren gibt die frauenhistorische Expertin Claudia v. Gélieu aus Berlin damit wieder einen unterhaltsamen Einblick in die Frauengeschichte. Dabei sucht sie Antworten auf die Fragen, warum nach einem Jahrhundert die Gleichstellung der Frauen immer noch nicht erreicht ist und was geändert werden sollte.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2018 – 15.04.2018, Ausstellungseröffnung um 11:00 Uhr / Besichtigung der Ausstellung täglich zu den Öffnungszeiten des MGH Lauchhammer

    Oberspreewald – Lausitz

    Die Ausstellung „KREUZ & QUER – Lebenswege von Frauen in Brandenburg“ stellt zwölf Frauen unterschiedlichsten Alters und unterschiedlichster Herkunft in Interviews und Portraitfotografien vor. Sie erzählen von Erfolgen, Zweifeln, Niederlagen, Hoffnungen und Wünschen.
    Die Ausstellung soll Mädchen und Frauen ermutigen, ihren eigenen Weg zu gehen. Sie werden animiert, ihre Wahlfreiheit insbesondere bei der Berufswahl zu nutzen. Eine Diskussionsrunde anlässlich der Ausstellungseröffnung soll Denkanstöße geben.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    MädchenBude Lauchhammer

    Kontakt

    Barbara Nier / Telefon: 03574 12 61 61

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2018 – 01.01.1970, 17:00 – 18:30 Uhr

    Havelland

    Wo kam der Hashtag #metoo her und wofür steht dieser?
    Welche Konsequenzen haben sich ergeben und wie weitreichend ist/war diese Idee?
    Im Anschluss an einen kleinen Vortrag möchte ich mich euch darüber diskutieren, wie ist eure Meinung dazu?

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Das Webdesignbüro

    Kontakt

    Stefanie Grothe, Mail: hallo@das-webdesignbuero.de

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2018 – 01.01.1970, 17 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Kreislandfrauenverband Potsdam-Mittelmark e.V.

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2018 – 01.01.1970, 20:00-22:00

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Während des Workshops ist Zeit unter professioneller Anleitung, Plakate und Transparente für die Demonstrationen am 8. März (und natürlich auch für jeden weiteren Anlass) herzustellen. Die Materialien werden vor Ort gestellt und ihr Gebrauch durch die nützlichen Tipps einer erfahrenen Aktivistin angeleitet um einen bunten, vielfältigen und deutlichen Protest zum internationalen Frauen*kampftag zu unterstützen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Malen für Alle

    Barrierefreiheit

    Teilnahme ist Barriere-arm möglich.

    Veranstaltende

    Koordinationsbüro für Chancengleichheit, Universität Potsdam
    Gleichstellungsbüro Fachhochschule Potsdam
    Cultus UG

    Kontakt

    Laura Schleusener, E-Mail gleichstellungsbuero@fh-potsdam.de
    Leo Vermeulen, E-Mail vermeule@uni-potsdam.de

    Sonstiges

  • 05
    Mar

    05.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Cottbus

    „100 Jahre Frauenwahlrecht – Alles er-reicht! … und weiter?“

    Die Schirmfrau der 28. Frauenwoche, Christina Giesecke, 1. Stellvertreterin des Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Cottbus, sowie die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus, Sabine Hiekel, laden zur Cottbuser Eröffnungsveranstaltung ein.

    Die Veranstaltung wirft den Focus die auf Frauenbewegungen in Deutschland in ihrem Kampf für die Gleichberechtigung der Frauen. Vor allem das vor 100 Jahren erstrittene Wahlrecht im Jahr 1918 war ein großer Schritt hin zu mehr Gleichberechtigung. Heute gilt sie zwischen den Geschlechtern als realisiert. So wurden zahlreiche gesetzliche Regelungen geschaffen, die der Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann dienen. Dass sie dennoch nicht vollständig erreicht ist, zeigen die Themen »Altersarmut von Frauen«, »Schließung der Einkommenslücken von Frauen«, »Frauen in Führungspositionen« vor allem in Wirtschaft, Politik und Kultur oder auch immer noch die »politische Partizipation von Frauen«. Ebenso darf nicht aus den Augen verloren werden, dass in den letzten Jahren ein erstarkender Antifeminismus oder auch Anti-Genderismus in der deutschen Gesellschaft zu finden ist. Dieser reiht sich ein in andere immer stärker wahrzunehmende Renationalisierungsdebatten in ganz Europa, aber auch in Amerika.
    Die Schirmfrau wird in ihrer Rede auf den Kampf der Frauen für ihre Rechte eingehen. Judith Rahner, Leiterin der Fachstelle „Gender und Rechtsextremismus“ in der Amadeu Antonio Stiftung spricht zu Antifeminismus und aktuellen rechtspopulistischen Dynamiken als Demokratiegefährdung.

    Im Anschluss wird zu einem kleinen Empfang anlässlich des Internationalen Frauentag geladen.

    Die Veranstaltung wird vom Kinder- und Jugendensemble „Pfiffikus“ kulturell umrahmt.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    keine

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit Barriere frei
    induktive Hörschleife

    Veranstaltende

    19:00 Uhr

    Kontakt

    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Cottbus
    Sabine Hiekel
    Tel.: 0355 6122018
    Email: Sabine.Hiekel@cottbus.de

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 19:30 Uhr

    Cottbus

    Das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst in Cottbus lädt wieder zum Bildergeflüster – einem interaktiven Kunstgespräch mit der Künstlerin Gabriele Stötzer – ein.
    „Ich habe die Kraft meiner Kunst in der nahen Begegnung mit den Frauen erlangt“, sagte die Künstlerin Gabriele Stötzer 2013 in einem Interview. Die Gelegenheit herauszufinden, was es mit diesen prägenden Begegnungen auf sich hat und die Chance, die Künstlerin persönlich kennenzulernen. Ein reges Kunstgespräch entführt auf eine Entdeckungsreise, in der sich Gabriele Stötzer mit medialen, experimentellen und auch radikalen Mitteln mit ihrem eigenen Körper auseinander setzt. Wegweiser auf der spannenden Suche nach neuen, unbesetzten Formen des Weiblichen geben kleine, interaktive „Lockerungsübungen“ der Museums-Reiseleitung.

    Gabriele Stötzer gehörte zur experimentellen Super-8-Film-szene der 1980er Jahre in der DDR und arbeitete vorrangig mit Künstlerinnen aus ihrem persönlichen Umfeld, um mittels archaischer Bildstrukturen zu neuen Entwürfen von Weiblichkeit zu gelangen. Ihre Kameraführung zeichnete sich durch bildliche Dichte aus, rückte förmlich auf den Leib, es vollzog sich ein beinahe taktiler Blick, oftmals bezog sie ihren eigenen entblößten Körper ein. Das Sprengen von Tabus und Hierarchien setzte sie ein, um den staatlich sanktionierten und offiziell erlaubten (Frauen)Bildern Gegenentwürfe zu bieten. Im November 1976 beteiligte sie sich mit ihrer Unterschrift am Protest gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns und landete wegen „Staatsverleumdung“ im Zuchthaus Hoheneck in Stollberg/
    Sachsen. Die Künstlerin war auch unter den stark eingeschränkten Möglichkeiten der DDR als Performerin tätig und versuchte sich auf den Gebieten Fotografie, Film und Grafik.

    Eintritt

    ja 6 €

    Kinderbetreuung

    keine

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit Barriere frei

    Veranstaltende

    21:00 Uhr

    Kontakt

    Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst (Cottbus)
    Tel.: 03554949040

    Sonstiges

    Art der Veranstaltung: Interaktives Kunstgespräch „Bildergeflüster“ mit Gabriele Stötzer

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 16:00

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Shia e.V.

    Kontakt

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 10:00 – 13:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Dokumentarfilm: „Unter aller Augen“ mit der Regisseurin Claudia Schmid
    Eröffnung: Landrat Ralf Reinhardt
    Grußworte: Bürgermeister der Fontanestadt Jens-Peter Golde
    Vorwort: Michaela Rönnefahrt, Neuruppiner Frauen für Frauen e.V.

    Diese Veranstaltung wird gefördert durch das MASGF, den Landkreis und das UNION Filmtheater Neuruppin

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Ostprignitz-Ruppin in Kooperation mit dem Neuruppiner Frauen für Frauen e.V. und der Fontanestadt Neuruppin

    Kontakt

    Geschäftsstelle des Neuruppiner Frauen für Frauen e.V, Tel. 03391 2303

    Sonstiges

    Anmeldung bis zum 02.März 2018: neuruppiner-frauenverein@t-online.de

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 16 Uhr

    Uckermark

    Offene Veranstaltung des DGB Kreisverbandes Uckermark zum Internationalen Frauentag mit der Kaberettistin Jutta Lindner. Um Anmeldung wird gebeten: kv.uckermark@dgb.eu oder 0170.2224109.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Marianne Wendt: kv.uckermark@dgb.eu; 0170.2224109

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 18.00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Diskussion und Erfahrungsaustausch von Frauen unterschiedlichen Alters über Geschlechtergerechtigkeit früher, heute und morgen.

    Gast: Anke Domscheidt Berg (MdB)

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Demokratischer Frauenbund Land Brandenburg e.V.
    Kreisverband Die Linke -PM

    Kontakt

    Astrit Rabinowitsch
    Astrit152@web.de
    033849-51962

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 11:00-13:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Sprachtandem Extra
    Unter dem Motto: Selber schuld?
    Eine Veranstaltung für Frauen verschiedener Nationalitäten zum Thema „Sprachliche Alltagsbewältigung“. In diesem Sprachtandem-Extra „Selber schuld?“ soll es vor allem um die brennenden Themen der #metoo-Debatte, Silvester 2016 in Köln und die Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern gehen. Wie können Kiezbewohner*innen geflüchteten Frauen und Frauen mit Migrationshintergrund bei der Überwindung von Sprachbarrieren unterstützen? z.B. mit dem Angebot Sprachtandem – mit Sprachübungen, die helfen die deutsche Sprache zu festigen und die Aussprache zu verbessern.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Das gesamte Bürgerhaus ist barrierefrei zugänglich, inkl. WC für Rollstuhlfahrer*innen

    Veranstaltende

    Demokratischer Frauenbund Landesverband Brandenburg e.V.
    Bürgerhaus Sternzeichen

    Kontakt

    Frau Monika Barsuhn (Leiterin, Bürgerhaus Stern*Zeichen)
    Tel.: 0331 600 67 61
    E-Mail: info@buergerhaus-stern.de

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 – 19:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Von Gesetzen über Sprache und Gestik bis hin zu Hormonen ist unsere Welt männlich geprägt. So versucht auch Frau oft ein guter Mann zu sein ohne es zu merken. Selber schuld?! Wie kann eine moderne Welt mit starken Frauen aussehen? Was braucht es dazu und was gewinnst DU für Dich selbst dazu? Wir finden es heraus.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    nicht barrierefrei

    Veranstaltende

    Kontakt

    Anmeldung: madelaine.boehm@googlemail.com oder 0176/21700264

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 06.03.2018, 10 bis ca. 13 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Wir treffen uns um zu reden, zu diskutieren und zum Informieren. Völlig zwanglos und nur zum gemütlich kochen und Essen. Auch Themen zum aktuellen Geschehen und der Entwicklung in der Stadt und seinen Ortsteilen, sollen besprochen werden. Es gibt bei uns keine Mitgliedschaft, keine Statuten und keine Anwesenheitspflicht. Wir würden uns über „tolle, starke Frauen “ freuen, die bei uns mitmachen wollen.
    Dabei soll der Genuss nicht zu kurz kommen, jeder bringt zur Stärkung eine Kleinigkeit mit, gern auch typisch Beelitzer Spezialitäten oder Lieblingsrezepte. Für warme und kalte Getränke wird bestens gesorgt.

    Wir möchten gern im März im Rahmen der Brandenburger Frauenwoche, unser Projekt starten und hoffen auf zahlreiche Mitstreiterinnen, jede Interessierte ist herzlich eingeladen.
    Unser erster Termin ist der 6. März 2018 , Beginn 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr im Gemeindehaus in Busendorf, Rädlerweg.
    Hiermit laden wir ganz herzlich ein – Marion Jende und Christel Niederland

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Marion Jende und Christel Niederland

    Kontakt

    Marion Jende, marion-jende@t-online.de

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 15:00

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Familienzentrum der ev. Gemeinde Königs Wusterhausen
    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Königs Wusterhausen

    Kontakt

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 17.00 Uhr

    Cottbus

    «Das ist doch kein Sexismus, das war doch nur Kompliment … » Wer Sexismus zum Thema macht, hört nicht selten solche Sätze. Sie geben deutlich zu verstehen: Hier gibt es kein Problem, hier muss über nichts gesprochen werden. Und wenn es hier ein Problem geben sollte, dann ist es dein privates. Sexismus ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Alle paar Jahre wird er zum Skandal, aber im Alltag bleibt es immer noch schwer, Sexismus da zu benennen, wo er auftaucht.

    Das Frauenzentrum Cottbus e.V. und die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V. laden herzlich ein zu einem Vortrag mit Anna Schiff. Sie ist Redakteurin bei der feministischen Zeitschrift «Wir Frauen». Für die Rosa-Luxemburg-Stiftung hat sie die Broschüre «Ist doch ein Kompliment…Mythen und Fakten zu Sexismus » geschrieben. In ihrem Vortrag wird sie erklären, was Sexismus ist, und an einzelnen Beispielen Argumente an die Hand geben, warum es eben kein Kompliment, sondern Sexismus ist. In der Diskussion wird es keine „dummen“ Fragen geben, sondern alle sind alle herzlich eingeladen, alles über Sexismus zu erfahren, was sie schon immer wissen wollten, aber sich nie getraut haben zu fragen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei.

    Veranstaltende

    Frauenzentrum Cottbus e.V. und Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V.

    Kontakt

    Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V., Dortustr. 53, 14467 Potsdam, Cathleen Bürgelt, Telefon: 0331.8170432, E-Mail: info@bbg-rls.de
    Frauenzentrum Cottbus e.V., Thiemstr. 55, 03050 Cottbus/Chóśebuz, Hanka Lindner, Telefon: 0355.4865665

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 17:00 – 20:00

    Ostprignitz-Ruppin

    Wiederholung des Dokumentarfilms „Unter aller Augen“ mit der Regisseurin des Films, Claudia Schmid

    Diese Veranstaltung wird gefördert durch das MASGF, den Landkreis und das UNION Filmtheater Neuruppin

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 20:00-22:00

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    „Nein heißt Nein“ ist ein legislatives Theaterprojekt, das die öffentliche Diskussion in Europa über „Frauen sagen NEIN“ ausweiten möchte.
    Madalena-Berlin ist eine Theater der Unterdrückten Frauengruppe und ein Kollektiv von Aktivistinnen von KURINGA (Berlin), das kritische Debatten über Unterdrückungen anregen möchte, mit denen Frauen konfrontiert sind. Die Gruppe ist Teil des internationalen Ma(g)dalena Netzwerks von feministischen Theatergruppen aus Lateinamerika, Europa und Afrika, die Diskussion und konkrete Aktion zu Frauenrechten anstoßen.

    Das Theater der Unterdrückten ist eine ästhetische Methode zur Transformation der Realität. Forumtheater ist eine ästhetische Darstellung eines realen Problems. Das Publikum ist zum Einschreiten auf die Bühne eingeladen, um Alternativen für die Veränderung der auf der Bühne gezeigten Realität vorzuschlagen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Die Veranstaltung ist Barriere-frei zugänglich

    Veranstaltende

    Koordinationsbüro für Chancengleichheit, Universität Potsdam
    Gleichstellungsbüro Fachhochschule Potsdam
    Cultus UG

    Kontakt

    Laura Schleusener, E-Mail gleichstellungsbuero@fh-potsdam.de
    Leo Vermeulen, E-Mail vermeule@uni-potsdam.de

    Sonstiges

    Nach dem Theaterstück wird von den Prussian Fat Cats (Rollerderby-Team aus Potsdam) in der KuZe-Kneipe ein Raum gegeben, die Inhalte und Eindrücke der Vorführung zu diskutieren und zu genießen.

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 10 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Eintritt

    nein Teilnahme nur mit Voranmeldung

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 10:00 – 16:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Wellness und Sauna im blu – anlässlich der 28. Brandenburgischen Frauenwoche 2018 können Frauen zu den angegebenen Zeiten exklusiv die Angebote der Saunalandschaft im blu nutzen und ganz unter sich sein. Besucherinnen stehen mehrere
    Saunen, ein Dampfbad, ein orientalischer Hamam, diverse Ruhebereiche und eine große Auswahl an Massagen zur ihrer Entspannung offen. Die blu-Saunabar hält Smoothies, frische Salate und andere Köstlichkeiten bereit.

    Eintritt

    ja

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Zugang barrierefrei möglich.

    Veranstaltende

    blu – Das Sport- und Freizeitbad in Potsdam

    Kontakt

    Tel. 0331 661 98 51

    Sonstiges

    Das Angebot Frauensauna gilt nur während der angegebenen Zeiten. Es gelten die regulären Eintrittspreise für die Sauna im blu.

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 Uhr (Einlass 14:30 Uhr)

    Oberspreewald – Lausitz

    Ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Petra Quermann – Thema: „Zurück in die Vergangenheit: Das war „Heinz Quermann“
    Petra Quermann, Tochter des legendären DDR-Fernsehmannes, verwaltet sein Erbe und möchte die Erinnerung an ihren Vater mit Filmdokumenten aus dem Schaffen des großen Fernsehmannes wachhalten.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Mehrgenerationenhaus „ILSE“ Großräschen

    Kontakt

    Frau Just (MGH) / Telefon: 035753 3164

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 01.01.1970, 14:30 Uhr

    Oberhavel

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 06
    Mar

    06.03.2018 – 16.03.2018, 14:00 Uhr

    Oberhavel

    Der Blick auf das Thema häusliche Gewalt ist in unserer Gesellschaft immer noch ein Blick durch die rosarote Brille.
    „Das geht mich nichts an!“ und „Was kann ich schon tun?“ sind geläufige Kommentare, die in der Ausstellung hinterfragt und aufgelöst werden. Sie bietet Gelegenheit, einen Blick auf eine vielschichtige Realität zu werfen, die jede dritte Frau in
    Deutschland erlebt. Und sie zeigt auf, was wir tun können.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Märkischer Sozialverein e.V. & Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Oberhavel

    Kontakt

    Birgit Lipsky, Mail: Birgit.Lipsky@oberhavel.de, Tel.: 03301/ 601 137

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 07.03.2018, 18 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Gäste:
    Johara Bellali, Rights under the veil
    Roberta Chimera, Rights under the veil
    Barbara Sichtermann, freie Publizistin

    Moderation:
    Verena Letsch, Frauenpolitischer Rat Land Brandenburg e.V.

    Wohl kaum ein Thema rund um die Migrationsbewegungen der letzten beiden Jahrzehnte ist so kontrovers und ideologisch aufgeladen diskutiert worden wie die Frage von Frauenrechten und Islam. Unterstellen die einen „den Migranten“ pauschal ein sexistisches Frauenbild und sehen die „westlichen Freiheiten“ in Gefahr, so kritisieren die anderen ebendiese Positionen als rassistisch. Seit die sonst in Frauenrechten rückschrittlichen Rechtspopulisten sich hier besonders lautstark als Verteidiger der (deutschen) Frauenrechte inszenieren, hat diese Auseinandersetzung an Schärfe zugenommen. Daher ist weiter zu debattieren: Wie versteht man das Verhältnis von Islam und Frauenrechten und was sagen muslimische Frauen dazu?

    Die deutsch-marokkanische Umweltingenieurin Johara Bellali und die Dokfilm-Produzentin Roberta Chimera berichten von ihrem transmedialen Projekt „Rights under the veil – Frauenrechte unter dem Schleier”. Die Autorin und Publizistin Barbara Sichtermann, die als eine der Intellektuellen der 68er-Generation gilt, hat sich in ihren Veröffentlichungen u.a. mit der Frauenemanzipation auseinandergesetzt.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Eine Veranstaltung der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit dem Frauenpolitischen Rat des Landes Brandenburg.

    Kontakt

    Verena Letsch
    kontakt@frauenpolitischer-rat.de
    0331 280 35 81

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 16:00 – 20:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefrei

    Veranstaltende

    Kontakt

    Anmeldungen über Fr. Köppe, Telefon 03381/581600, Fax: 581604 oder Email: kornelia.koeppe@stadt-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 17 – 19.30 Uhr

    Oberhavel

    Veranstaltung für Frauen, die an einer beruflichen Selbstständigkeit interessiert sind bzw. die sich in der letzten Zeit selbstständig gemacht haben, Impulsvortrag (zu verschiedenen Aspekten und Voraussetzungen der Selbstständigkeit), Work-Life-Balance speziell für Frauen (in Theorie und Praxis), Möglichkeiten zu Austausch/ gegenseitigem Kennenlernen/ Vernetzen

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Winto GmbH und IHK RegionalCenter Oberhavel

    Kontakt

    Claudia Traut, Neuendorfstr. 20b, 16761 Hennigsdorf, 03302/ 559-201, traut@winto-gmbh.de

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 17:00 Uhr

    Cottbus

    Die neue Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der BTU Cottbus-Senftenberg, Birgit Hendrischke, lädt zu einem Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion und Eröffnung einer Begleitausstellung ein. In der Veranstaltung wird das Thema „Frauen in Führungspositionen“ im Allgemeinen und das Thema „Aufstiegschancen von Frauen in der Wissenschaft“ im Besonderen aufgegriffen. In einem Input-Vortrag von Frau Prof.’in Dr. phil. Christiane Funken, Gastprofessorin am Institut für Soziologie an der TU Berlin, wird anhand von Forschungsergebnissen aufgezeigt, was sich hinter dem Phänomen der „Gläsernen Decke“ verbirgt und mit welchen Karrierehindernissen gut ausgebildete Frauen in der heutigen Gesellschaft immer noch konfrontiert werden. In der sich anschließenden moderierten Podiumsdiskussion kommen sowohl Professorinnen als auch Promovendinnen und Studierende miteinander ins Gespräch zu den gefühlten und tatsächlichen Chancen von Frauen in der Wissenschaft. Das Publikum wird Gelegenheit haben, sowohl Fragen und Kommentare an die Vortragende als auch an die Beteiligten der Podiumsdiskussion zu richten. Den passenden Rahmen für die Veranstaltung bildet die Ausstellung „# 3G Gattin. Gasthörerin. Gleichstellung.“ zur Bildungsgerechtigkeit an der Universität Leipzig.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    keine

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit Barriere frei

    Veranstaltende

    19:00 Uhr

    Kontakt

    Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der BTU Cottbus-Senftenberg
    Tel.: 0355 692324 (Fr. Hendrischke)
    Email: gleichstellung@b-tu.de

    Sonstiges

    Art der Veranstaltung: Vortrag und Podiumsdiskussion

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 18:30 bis 19:30 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    – Zumba ist einfach zu lernen, verbrennt Kalorien und ist Party pur
    – Zumba wird nach lateinamerikanischen Rhythmen wie Salsa, Merengue, Samba, Cumbia, Calypso und Reaggaeton in der Gruppe allein getanzt
    – Zumba das ideale Tanz-Fitness-Training für alle Frauen, die gern etwas für sich und ihre Figur machen möchten – ob mit oder ohne „Babyspeck“
    – mit dabei ist das Niederlausitzer Netzwerk Gesunde KInder und informiert über aktuelle Angebote

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    ADTV Tanzschule Scharfe Falkenberg/E. – Senftenberg, Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder (Klinikum Niederlausitz)

    Kontakt

    Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder, Anne Herrmann / Telefon: 03573 75 1036

    Sonstiges

    Bitte mitbringen: Sportsachen, Getränk

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 – 21:00

    Cottbus

    In dem Kreativangebot, welches Manuela Zapel, Dipl.-Sozialpädagogin und Koordinatorin des Netzwerkes Gesunde Kinder Cottbus mit ihrer Filz-Werkstatt anbietet, haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit sich auszuprobieren und kleine individuelle Filz-Kunstwerke herzustellen. Gleichzeitig wird die Arbeit des Netzwerkes vorgestellt und über die Aufgaben und Arbeitsweise einer Familienpatin informiert, um noch mehr Frauen verschiedenen Alters für dieses Ehrenamt zu gewinnen.

    Eintritt

    ja 8 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit: Barriere frei

    Veranstaltende

    Netzwerk Gesunde Kinder des Paul-Gerhardt-Werkes

    Kontakt

    Tel.: 0355 462130 (Netzwerk Gesunde Kinder) oder 0151 28064708 (Fr. Zapel)
    Email: netzwerk.cottbus@pagewe.de

    Sonstiges

    Filz-Werkstatt

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Elbe-Elster

    Solo-Kabarett Programm von Frau Gisela Oechelhäuser
    Titel „Selber schuld“
    Gisela Oechelhäuser beschreibt in ihrem letzten Soloprogramm Höhen und Tiefen ihres Lebens und woran sie „selber schuld“ war auf ihre eigene amüsante Weise.

    Eintritt

    ja 2 €

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Zugang für Rollstuhlfahrende

    Veranstaltende

    Landkreis Elbe-Elster, Gleichstellungsbeauftragte Ute Miething

    Kontakt

    Ute Miething, 03535/461274, ute.miething@lkee.de

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 16:00

    Spree-Neiße

    Digitale Medien spielen eine große Rolle im Leben unserer Kinder. Die Familie ist dabei oft der Ort, an dem diese neue Art der Kommunikation ausprobiert wird und wo es bei stetiger Nutzung manchmal zu Problemen führt. Wenn Sie sich schon oft gefragt haben, was Ihre Kinder an Internet und Handy so fasziniert, laden wir Sie herzlich ein, gemeinsam die Medienwelten unserer Kinder zu erkunden. Erfahren Sie mehr über das Internet, Handy & Co. und machen Sie sich vertraut mit den zahlreichen Möglichkeiten der Nutzung. Nehmen Sie hilfreiche Hinweise mit, um zu erkennen, welche Gefahren und Gefährdungen es gibt und wie Sie Ihre Kinder besser schützen können.
    Der Elternabend findet in Kooperation mit der Grund- und Oberschule „Mina Witkojc“ Burg (Spreewald) statt. Referent Andreas Juffa, zertifizierter Eltern-Medien-Berater des Landes Brandenburg, kommt vom Projekt „Netzwerk Eltern-Medien-Beratung“, das von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg und dem Bildungsministerium finanziell unterstützt wird.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Jugendzentrum „Phönix“ und Grund- und Oberschule „Mina Witkojc“ Burg (Spreewald)

    Kontakt

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 19:30 – 21:30

    Cottbus

    „Kaskade rückwärts“ von der Regisseurin Iris Gusner ist ein Film über weibliches Selbstbewusstsein und Selbstfindung.
    Die 40-jährige Maja fühlt sich beruflich wie privat unerfüllt und beschließt deswegen ihr Leben zu ändern: Sie zieht in die Großstadt und lässt sich zur Zugschaffnerin umschulen. Ihre halbwüchsige Tochter Zoppi geht zusehends eigene Wege. Maja sehnt sich nach einem neuen Partner. Ausgestattet mit den praktischen Ratschlägen ihrer Nachbarin Carola, begibt sich Maja auf die Suche nach einem Mann …

    Iris Gusners spielerisch-freier Umgang mit den Realitäten des „sozialistischen Alltags“ sowie ihr Porträt einer unangepassten, nach Selbstverwirklichung strebenden Frau stießen auf erheblichen Widerstand. Der Film wurde nach negativen Kritiken schnell aus den Kinos der DDR verbannt.
    Frank-Burkhard Habel, Film- und Fernsehwissenschaftler und Publizist, führt in den Film ein und moderiert das anschließende Gespräch mit dem Publikum.

    Eintritt

    ja Eintritt: 6 €; ermäßigt: 4,50 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit: Barriere frei

    Veranstaltende

    OBENKINO Cottbus

    Kontakt

    Heidi Fischer, Tel.: 0355 3802430, Email: fischer@gladhouse.de

    Sonstiges

    Film & Gespräch

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 14:00 – 17:00 Uhr

    Oberhavel

    Sie sprechen mit Menschen („Lebendigen Büchern“), die Vorurteilen ausgesetzt sind und stigmatisiert werden.

    Bitte beachten Sie, dass für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit Video- und Fotoaufnahmen der Veranstaltung erstellt werden.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Cottbus

    Das Wendische Museum lädt erneut zu einer niedersorbischen
    Gesprächsrunde – Serbske blido – ein. Zu Gast ist die Literaturwissenschaftlerin, Autorin und Lehrerin, Frau Dr. Christiane Piniek aus Cottbus. Sie forschte und lehrte fast 20 Jahre an der Universität Leipzig, schreibt Gedichte in drei Sprachen, die bisher in zwei Bänden herausgegeben wurden und war acht Jahre im aktiven Schuldienst tätig. Seit 2016 ist sie die Leiterin einer einzigartigen Bildungseinrichtung des Landes Brandenburg – der Arbeitsstelle für sorbische/wendische Bildungsentwicklung Cottbus, die den Sorbisch/Wendisch-Unterricht und den bilingualen Unterricht fachlich begleitet. Die Yoga praktizierende, engagierte, wendische Christin beschäftigt sich mit der Rolle der Frau in der sorbische/wendischen Literatur und hat die Ungleichbehandlung im Wissenschaftsbetrieb selbst erfahren, ohne in die Opferrolle zu verfallen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    keine

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit Barriere frei

    Veranstaltende

    19:30 Uhr

    Kontakt

    Wendisches Museum / Serbski muzej
    Tel.: 0355 4944359

    Sonstiges

    Art der Veranstaltung: „Serbske blido | Gesprächsrunde in niedersorbischer Sprache

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Havelland

    Die Politologin Claudia von Geliéu erzählt vom Kampf der Frauen um politische Teilhabe und diskutiert mit Politikerinnen über ihren Alltag.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    rollstuhlgerechter Zugang, Gebärdensprachdolmetscher bitte bis vier Tage vor dem Termin unter gleichstellung@falkensee.de anmelden

    Veranstaltende

    Frauenbrücke Ost-West e.V.

    Kontakt

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 18:30

    Potsdam-Mittelmark

    Über Geld spricht man nicht gern in Deutschland. Das muss sich ändern, denn noch immer bekommen Frauen 21%
    weniger Gehalt als Männer. Was die Kollegen für die gleiche Arbeit verdienen, wissen viele Arbeitnehmerinnen nicht. Das
    neue Gesetz zur Lohntransparenz soll Abhilfe schaffen. Ab sofort können Beschäftigte in Erfahrung bringen, ob sie im
    Vergleich zu ihren Kolleginnen und Kollegen eher gut oder eher schlecht bezahlt werden. Wie profitieren Frauen von dem
    Gesetz? Und wie können Frauen besser verhandeln?

    Als Referentin begrüßen wir Henrike von Platen, Finanzexpertin, Gründerin des Equal Pay Day Deutschland.
    Wir freuen uns, an diesem Abend interessierte Frauen begrüßen zu können und laden Sie ein, bei einem Glas Wein
    und Snacks miteinander zu diskutieren.
    Der Clubabend ist eine Vernetzungsplattform für gesellschaftspolitisch interessierte Frauen. Leiten Sie die
    Einladung gerne in Ihrem Umfeld weiter.

    Anmeldung bis zum 1. März 2018
    bei Anne Langer: info@kdfb-berlin.de
    oder
    Marion Höne: marion.hoene@kleinmachnow.de

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Eine Kooperation von: Katholischer Deutscher Frauenbund Diözesanverband Berlin e.V., Gemeinde Kleinmachnow, Frauenunion Potsdam-Mittelmark

    Kontakt

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 19:00

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Unabhängige Frauenliste Königs Wusterhausen

    Kontakt

    Sonstiges

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 01.01.1970, 9.30 Uhr – 11.00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Am 8. März demonstrieren Frauen weltweit anlässlich des Internationalen Frauentages für ihre Rechte. Dieser Tag hat Tradition – es gibt ihn bereits seit über 100 Jahren.

    Gemeinsam wollen wir diesen Tag in geselliger Runde, an einem liebevoll gedeckten Tisch, im Café des Hauses feiern.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Für die Kinderbetreuung vor Ort ist gesorgt.

    Barrierefreiheit

    Zugang für Rollstuhlfahrende

    Veranstaltende

    Demokratischer Frauenbund Landesverband Brandenburg

    Kontakt

    Antje Teuffert
    Leiterin Mehrgenerationenhaus Neuruppin
    des Frauen- und Familienzentrums in der Krümelkiste
    Demokratischer Frauenbund Landesverband Brandenburg e. V.
    Otto-Grotewohl-Straße 1 A
    16816 Neuruppin

    Telefon: 03391/3201
    Telefax: 03391/7688432

    Email: teuffert@mgh-neuruppin.de
    info@mgh-neuruppin.de

    Sonstiges

    Um Voranmeldung wird gebeten.

  • 07
    Mar

    07.03.2018 – 07.03.2018, 15.30 – 19.00

    Potsdam-Mittelmark

    „Heul doch?!“ Grenzen spüren und Grenzen setzen – auch im Netz! …damit auch morgen noch alles <3<3 3 ist!
    Wir stellen dir Wege vor, dich gegen mieses Verhalten in sozialen Netzwerken erfolgreich zu
    wehren und die passenden Worte in schwierigen Situationen zu finden. Außerdem gibt es die Möglichkeit
    über etwaige rechtliche Fragen, die in Bezug auf die sozialen Netzwerken wichtig sind, Auskunft zu bekommen.

    Am Abend/7.3.2018/ 18:00 Uhr
    haben auch Eltern die Möglichkeit, sich über Probleme und Lösungen in der medialen Welt ihrer Töchter zu informieren.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Die Einrichtung ist Barrierearm (Rollstuhlgerecht)

    Veranstaltende

    MädchenZukunftsWerkstatt Teltow HVD BB KdöR

    Kontakt

    Sonja Roque
    mzw@hvd-bb.de
    03328471055

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 16.00 – 18.30 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Gemeinsam mit dem Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Landeshauptstadt Potsdam und dem Demokratischen Frauenbund – Landesverband Brandenburg e.V. lädt das Autonome Frauenzentrum Potsdam e. V. zur Frauentags-After-Work-Lounge mit Buffet ein.

    16.00 Uhr Begrüßung
    Oberbürgermeister Jann Jakobs Landeshauptstadt Potsdam

    17.30 Uhr Vortrag „Sexismus“
    Prof. Dr. Gudrun Perko, FH Potsdam, Sozialwissenschaften, Schwerpunkte Gender, Diversity und Mediation
    Leah Carola Czollek, Leiterin Institut Social Justice und Diversity, Berlin

    Eintritt

    ja 5 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Die Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich.

    Veranstaltende

    Die Veranstaltung wird präsentiert von:
    Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Landeshauptstadt Potsdam, Autonomes Frauenzentrum Potsdam e.V., Demokratischer Frauenbund – Landesverband Brandenburg e.V. in Kooperation mit der fabrik Potsdam und mit freundlicher Unterstützung durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.

    Kontakt

    Jenny Pöller: 0331 967 93 29, kontakt@frauenzentrum-potsdam.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 17:00 – 20:00

    Cottbus

    Der DGB Region Südbrandenburg/Lausitz lädt zur Frauentagsveranstaltung ein. Und das mit gutem Grund. Obwohl in den letzten hundert Jahren viele Bestimmungen und Gesetze für mehr Chancengleichheit erlassen wurden, ist z. B. das Recht der Frauen auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit bis heute in Deutschland nicht realisiert. Die Lohnlücke zwischen den Geschlechtern klafft bundesweit im Durchschnitt 22 % auseinander. Damit liegt die BRD auf Platz 26 von 28 Ländern innerhalb der Europäischen Union. Die Ursachen sind vielfältig und bekannt. Da viele Frauen gezwungen sind über Teilzeit- oder Minijobs ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, wird die künftige Altersarmut vor allem weiblich sein. Die Gewerkschafterinnen kämpfen für Veränderungen. Gisela Steineckert liest ihr Programm „Das Schöne an den Frauen, den Männern und der Liebe“.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit: Barriere frei

    Veranstaltende

    DGB Region Südbrandenburg/Lausitz

    Kontakt

    Tel.: 0355 22726 (DGB), Email: Angela.Alff@dgb.de

    Sonstiges

    DGB-Frauentagsveranstaltung einschl. Buchlesung Gisela Steineckert – Nur für Gewerkschaftsfrauen!

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 9.00 – 11.00

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Soziales Zentrum der Diakonie Königs Wusterhausen
    Gleichstellungsbeauftragte des Landkreis Dahme-Spreewald und der Stadt Königs Wusterhausen

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 16:00

    Frankfurt (Oder)

    Das Frauencafé ist offen für alle Frauen als auch ihre Kinder und schafft die Möglichkeit sich in entspannter Atmosphäre gemeinsam auszutauschen, Kontakte zu knüpfen, zu spielen, zu musizieren, Deutsch und andere Sprachen zu lernen, zu kochen, Filme zu schauen oder einfach nur einen schönen Nachmittag zu verbringen und Tee zu trinken. Kinder sind willkommen!

    The Women’s Cafe is open for all women and their children and creates an opportunity to play/listen to music, learn German, English and other languages, to network, to cook, to watch movies or just have a nice evening with tea. Join us! Children are welcome!

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Kinder sind willkommen, Spielzeug ist vorhanden.

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbüro der Viadrina & Verbuendungshaus fforst

    Kontakt

    Programm Female Refugees, Europa-Universität Viadrina, femalerefugees[AT]europa-uni.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 17:00

    Oberspreewald – Lausitz

    Das Eheleben auf der Bühne geht weiter, vorgetragen und erlebt mit nicht weniger ironischen Untertönen, aber immer charmant, witzig und vor allem musikalisch.

    Zwischen Frau Sonntag und ihrem ständigen Begleiter gibt es eine klare Rollenverteilung. Als Rasseweib mit roter langer Mähne und einer Stimme, die von hauchzart bis deftig derb variiert, singt und instrumentiert Frau Sonntag. Dabei wird sie von ihrem Ehemann am Flügelchen, Akkordeon und Tenorhorn virtuos in allen Lebenslagen begleitet.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Stadt Lübbenau/Spreewald

    Kontakt

    Elisabeth Jente, Kirchplatz 1, 03222 Lübbenau/Spreewald
    ejente@luebbenau-spreewald.de, Tel. 03542 85-102

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 10:00 – 12:00 Uhr

    Barnim

    Unser ElternZeitCafé findet jeden Dienstag und Donnerstag statt. Diesmal mit besonderer Widmung unseren lieben jungen Müttern, welche natürlich auch Frauen sind.
    Die Damen werden vom Manager der Forum Centers eine Netzwerk Blume überreicht bekommen und eine Visagistin wird vor Ort sein und ein kostenfreies Handtreatment sowie mglw. ein 3 Minuten Make up anbieten.

    Eintritt

    nein Spendenbasis

    Kinderbetreuung

    keine

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Netzwerk Gesunde Kinder Barnim-Süd

    Kontakt

    Netzwerk Gesunde Kinder Barnim-Süd
    Nicole Peter
    Zepernicker Chaussee 7
    16321 Bernau b. Berlin
    http://www.netzwerk-gesunde-kinder.de/vor-ort/barnim-sued/
    Mobil: 0176/95684511
    Email: nicole.peter@volkssolidaritaet.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 – 17:00

    Dahme-Spreewald

    Referat: Internationaler Frauentag 08.03.2018 – über 100 Jahre Kampf um Frauenrechte und Gleichberechtigung
    Kaffee und Kuchen

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Fraktion Die Linke

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 19.00 Uhr – 00.00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    19.00 Uhr Insellounge
    Begrüßung Martina Trauth Gleichstellungsbeauftragte LH Potsdam

    Insellounge
    Wir laden herzlich zum Entspannen, Abgrenzen, Auftanken, treiben lassen und Kräfte sammeln ein. Kommt mit auf die Insel! Inszenierte Fotografie mit Polaroids mit Künstlerin Heike Isenmann.

    20.00 Uhr Tanz mit „The Crazy Hearts“

    The Crazy Hearts – Potsdams charmantes DJane-Duo
    2013 von Ginger & Bonnie, berufstätig und alleinerziehend, gegründet, um ihrer Leidenschaft zur Musik eine Bühne zu geben und Potsdams Kulturlandschaft zu bereichern. Musikalisch immer neben dem Mainstream, tanzbar, überraschend
    und vielseitig.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Die Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich.

    Veranstaltende

    Das Frauenzentrum Potsdam in Zusammenarbeit mit dem Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Landeshauptstadt Potsdam und dem Demokratischen Frauenbund – Landesverband Brandenburg e. V.

    Kontakt

    Jenny Pöller, 0331 967 93 29, kontakt@frauenzentrum-potsdam.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 14:30

    Dahme-Spreewald

    Kaffee und Kuchen

    Eintritt

    ja 6,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    ASB Kreisverband Lübben

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 10:00 – 22:00

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Cartoonmuseum Luckau

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, ab 10:00

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Fammilienzentrum der evangelischen Gemeinde Königs Wusterhausen
    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Königs Wusterhausen

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Es wird eine neue Ausstellung zum Thema „Blickwinkel“ eröffnet. Schülerinnen der Wredow-Kunstschule stellen am Frauentag ihre künstlerischen Arbeiten vor. Kinder, Schüler/-innen, Eltern und Unternehmer/-innen sind herzlich zur Vernissage eingeladen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefrei

    Veranstaltende

    Kontakt

    Jennifer Reuter
    Anmeldung: 03381/3207085 oder jennifer.reuter@marketingzeit.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 17:00

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte des Landkreis Dahme Spreewald

    Kontakt

    vorherige Anmeldung erforderlich:
    03375 262618 oder : Anja.Lucas@dahme-spreewald.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    – Gesprächsrunde zum o. g. Thema
    – Kaffeetafel, gemütliches Beisammensein mit Gästen
    – kleines Unterhaltungsprogramm
    – Ehrung besonders aktiver Mitglieder bzw. langjährige Mitgliedschaft

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    dfb-Ortsgruppe Sedlitz

    Kontakt

    Frau Marina Beythan / Telefon: 03573 – 79 67 55

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Havelland

    Zugunsten des Frauenhauses lesen die Literatur-Ladies und ihr Gentleman Nachdenkliches und Amüsantes – musikalisch begleitet von den Jettasingers.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    rolllstuhlgerechter Zugang, Gebärdensprachdolmetscher bitte bis vier Tage vor dem Termin unter gleichstellung@falkensee.de anmelden.

    Veranstaltende

    Frauenbrücke Ost-West e.V., Literatur-Ladies, Kirchengemeinde Falkensee-Seegefeld

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 -17:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Internationaler Frauentag
    Frauenblicke – eine Schreibwerkstatt unter der Anleitung und Gestaltung von Frau Dipl. Kom. Sigrid Varduhn

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Anmeldung bis 06.03.2018 bei claudia.roettger@neuruppin-stadt.de , Tel.: 03391 512137

    Sonstiges

    Schreibwerkstatt
    Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt.

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 14:00 Uhr

    Havelland

    Brave Mädchen im Wettbewerb um das Falkenseer Superfrüchtchen

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Beratungs- und Begegnungszentrum BBZ e.V

    Kontakt

    Sonstiges

    Um Anmeldung unter der Rufnummer 03322-3265 wird gebeten.

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 09:00 Uhr

    Havelland

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Regionaler Lotsendienst des Landkreises Havelland in Zusammenarbeit mit der Stadt Falkensee

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 17:00 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    – Redebeitrag Kathrin Dannenberg (MdL)
    – Musikalische Unterhaltung mit Maria Schüritz – Loops und Soul

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    DIE LINKE.OSL

    Kontakt

    Frau Dagmar Hensel-Winzer / Telefon: 03541 – 70 24 007

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 9:00 -11.00

    Oberhavel

    Treffen Gleichstellungsbeauftragten mit „Tisch der sozialen Verantwortung“
    Impulsreferat der GBA und Gesprächsrunde zum Thema

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    nein

    Veranstaltende

    Kommunale GBA

    Kontakt

    Heidrun Szczepanski
    03301/600 606
    szczepanski@oranienburg.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Teltow-Fläming

    Der Kulturverein Rangsdorf lädt ein zum Frauenkabarett „Turne bis zur Urne“ am Internationalen Frauen*kampftag.
    Bereits um 15 Uhr spielt Niklas Krohn am gleichen Ort zum Seniorinnen*kampftag auf dem Klavier alte Schlager und Weisen zum Mitsingen bei Kaffee und Kuchen.
    Mehr über www.oma-frieda.com

    Jutta Lindner = Oma Frieda mit ihrem Programm für Senioren und die, die es werden wollen!
    Schaukelstuhl war gestern – heute sind Seniorinnen superaktiv und multitaskingfähig. Das beweist Oma F.R.I.E.D.A. (89 J.) als Chefin des Seniorenclubs „Fidele Rosinen“. Sie managt die Seniorendisco, das Festival „Rock am Stock“ und die Karaoke – Abende. Auch ist sie immer noch sehr sportlich, nimmt dabei aber den Peinlichkeitsfaktor moderner Sportarten aufs Korn. Dann ist da noch die ewig kränkelnde und Tabletten testende Cousine Gertrud, die ihren Lebensabend im Seniorenstift verbringt, während F.R.I.E.D.A. lieber die AIDA bucht. Welche Macht haben Jugendwahn und Schönheitschirurgie, wenn Senioren jetzt neudeutsch „Best-Ager“ heißen.
    All dem geht die fidele Oma auf den Grund.
    Bedenkt, Seniorinnen: wenn auch die Zähne nicht mehr echt sind, Frau hat immer noch Biss!

    Eintritt

    ja 10,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kulturverein Rangsdorf

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 11:00-14:00 Uhr

    Teltow-Fläming

    Mittagsbuffet mit gemeinsamem Rückblick auf Erfolge und Probleme der Emanzipation der Frauenbewegung und Information über zukünftige Aktivitäten der Akademie 2. Lebenshilfe

    Eintritt

    ja 15,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Kontakt: Tel.: 03378/8790714 oder direkt im Waldhaus, August-Bebel-Str. 2, 14974 Ludwigsfelde, E-Mail: aka-ludwigsfelde@gmx.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 16:30 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Gezeigt wird „Hidden Figures“

    Mit der Bitte um Anmeldung bis zum 04. März!

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen, Gesundheit und Familie

    Kontakt

    Tel.: 0331/866-5044
    E-Mail.: presse@masgf.brandenburg.de

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 09:30 – 11:30 Uhr

    Oberhavel

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    PuR gGmbH Hennigsdorf

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, ab 11:00 Uhr

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte des Landkreis Dahme-Spreewald und der Stadt Königs Wusterhausen

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 23.03.2018, 12 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Ausstellungseröffnung: „Frauenarbeit – Frauenrechte – Frauenalltag“

    Ausstellungseröffnung mit dem Landrat Herrn Wolfgang Blasig
    DGB als Kooperationspartner

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

    Dauer der Ausstellung: 08.03.2018 bis 23.03.2018

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 23.03.2018,

    Teltow-Fläming

    Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises eröffnet gemeinsam mit der Direktorin, Beratung für Menschenrechte & Genderfragen, Marion Böker am 8. März 2018 17 Uhr im Foyer der Kreisverwaltung Teltow-Fläming, Am Nuthefließ 2 die Ausstellung

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 18:30 Uhr

    Oberhavel

    Von Frauen für Frauen

    Hebammen – sie schenken uns Kraft und Trost, helfen bei der Geburt und der Pflege unserer Babys. Zeit, Danke zu sagen und Hebammen in ihren Forderungen nach einem besseren Personalschlüssel in den Kreißsälen sowie weniger medizinischen Eingriffen und einer Senkung der Kaiserschnittrate zu unterstützen. Jede Frau, die es wünscht, sollte Hebammenhilfe bekommen. Dabei sollte es egal sein, wo sie wohnt.

    Gemeinsam mit Hebammen, Experten, werdenden Müttern und Interessierten diskutieren wir die Hebammenversorgung in Oberhavel und die Attraktivität des Hebammenberufs.
    Schwangere – was sie dürfen und brauchen!
    Woher nehmen? Hebammenmangel im Speckgürtel
    Wie vielfältig ist der Hebammenberuf? Was sind Anforderungen?
    Wie kann die Poltik unterstützend wirken?

    Anschließend lassen wir den Abend bei einem kleinen Snack ausklingen.
    Kinder sind sehr willkommen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) Oberhavel

    Kontakt

    Mareen Curran, Mail: mareen.curran@hotmail.com

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    – Gesprächsrunde der dfb-Ortsgruppe zum Internationalen Frauentag
    – Kaffeetafel und gemütliches Beisammensein

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    dfb-Ortsgruppe Klettwitz

    Kontakt

    Frau Käthe Miersch / Telefon: 035754 – 10 321

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 Uhr – 17:00 Uhr

    Oberhavel

    Informationsveranstaltung zum Gründerinnenzentrum am Standort des ehemaligen Puschkin Gymnasiums

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kommunale Betreiber-und Immobiliengesellschaft KBI GmbH

    Kontakt

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 7 Uhr

    Märkisch-Oderland

    Der DGB Kreisverband Märkisch-Oderland gratuliert den Mitarbeiterinnen der Post in Strausberg.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Evelyn Berger: evelyn.berger@dgb.de; 03334.382940

    Sonstiges

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 10.00 – 12.00

    Cottbus

    Die Mitarbeiterinnen der Kontaktstelle „Frauen für Frauen“ laden interessierte Frauen und Männer, Einheimische und Migrantinnen mit und ohne Kopftuch ein, mit uns den Internationalen Frauentag zu begehen. Unter dem Motto „Selber schuld?“ wollen wir über unsere Lebenslagen sprechen. Sie können engagierte einheimische und ausländische Frauen kennenlernen, sich über das Leben und die Situation von Migrantinnen informieren und sich von internationaler Musik verzaubern lassen. Gemeinsam können verschiedene Gerichte, zubereitet von einheimischen und ausländischen Frauen, probiert werden.
    Wir freuen uns auf Sie.
    Ein Aufzug für Rollstuhlfahrerinnen ist vorhanden. (Wir bitten um vorherige Anmeldung).
    Übersetzung persisch und russisch möglich.
    Kinderbetreuung nach Voranmeldung möglich.
    Eintritt frei (Um eine Spende wird gebeten).
    Anmeldungen: Bitte bis zum 28.02.18 unter Telefon 0355/22844, Kontaktstelle „Frauen für Frauen“

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Nach Voranmeldung möglich.

    Barrierefreiheit

    Barrierefrei, Rollstuhlfahrerinnen bitte vorher anmelden

    Veranstaltende

    Demokratischer Frauenbund LV Brandenburg e.V. Kontaktstelle „Frauen für Frauen“

    Kontakt

    Dr. A. Reißmann, 0355/22844, dfbkontaktstelle-cottbus@web.de

    Sonstiges

    Übersetzungshilfen russisch, persisch

  • 08
    Mar

    08.03.2018 – 01.01.1970, 18:30 – 22:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Sektempfang & Konzert Mckinley Black

    Mckinley Black ist eine charismatische und dynamische Künstlerin der internationalen Acoustic Music Scene. Seit sie vor etlichen Jahren nach Berlin kam und blieb, hat sie die hiesige Livekultur maßgeblich beeinflusst und sich als Singer-Songwriterin einen Namen vor allem auch in der LSBT-Szene gemacht. Sie vereint Einflüsse von Rock, Blues, Soul und Country zu einem einzigartigen Stil und ist mit ihrer eindrucksvollen und facettenreichen Stimme eine faszinierende Künstlerin.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Die Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich.

    Veranstaltende

    Regenbogenkombinat Brandenburg

    Regenbogenfamilien in Brandenburg stärken!

    Landeskoordinierungsstelle für lesbischwule & trans* Belange des Landes Brandenburg

    Regenbogenkombinat Brandenburg – Regenbogenfamilien in Brandenburg stärken!
    Landeskoordinierungsstelle für lesbischwule & trans* Belange des Landes Brandenburg

    Kontakt

    Stephanie Wolfram, Mail: Stephanie.Wolfram@lsvd.de

    Sonstiges

    Spenden willkommen.

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 14:00 – 16:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche findet die Festveranstaltung und Frauenpreisverleihung in der Stadt Brandenburg an der Havel statt.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefrei

    Veranstaltende

    Kontakt

    Anmeldungen über Fr. Köppe, Telefon 03381/581600, Fax: 581604 oder Email: kornelia.koeppe@stadt-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Havelland

    Krimi-Lesung mit der „mörderischen Schwester“ Astrid Ann Jabusch und ihrem „Komplizen“ Thomas R. P. Mielke.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    rollstuhlgerechter Zugang, Gebärdensprachdolmetscher bitte bis vier Tage vor dem Termin unter gleichstellung@falkensee.de anmelden

    Veranstaltende

    Stadtbibliothek Falkensee

    Kontakt

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 19:30 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Auftritt des Frauentheaters „Unverblümt“ unter dem Motto: „Rau und Reif“

    Eintritt

    ja Eintritt: 12 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

    Der Kartenvorverkauf für diese Benefizveranstaltung erfolgt ab sofort im Schreibwarengeschäft „Kinnigkeit“ in der Karl-Marx-Straße 70, 16816 Neuruppin.

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 14 Uhr

    Oder-Spree

    Der DGB Kreisverband Landkreis Oder-Spree lädt zu einer Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche 2018 zum Thema „Selber Schuld – Was verdient die Frau“ ein.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sebastian Walter: Sebastian.walter@dgb.de; 03334.382940

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 14:00 Uhr

    Oder-Spree

    Kaffeetafel mit Vortrag und Diskussion sowie Weitergabe der aufgestellten Forderungen an die verantwortlichen Stellen
    Hinweis: Zur besseren Organisation bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 28.2. per Mail an I.Freninez@caritas-brandenburg.de oder persönlich Soziales Zentrum „Haltestelle“ – Eingang Hauffstraße 3
    Ein Fahrdienst ab Bahnhof Fürstenwalde zum Veranstaltungsort (hin und zurück) wird angeboten

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Caritas Soziales Zentrum „Haltestelle“ in Kooperation mit DGB Kreis Oder–Spree

    Kontakt

    Sebastian Walter, DGB, sebastian.walter@dgb.de, Tel. 03334 382940

    Sonstiges

    Ein kostenloser Fahrdienst ab Bahnhof Fürstenwalde zum Veranstaltungsort (hin und zurück) wird angeboten

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970,

    Teltow-Fläming

    Internationale Produktion zwischen Frankreich, Italien, Belgien und Marokko und – eine „Dramödie“. In einem kleinen Dorf, irgendwo zwischen Nordafrika und dem Nahen Osten, müssen Frauen Tag für Tag in der brütenden Hitze Wasser von einer weit entfernten Gebirgsquelle herantragen, eine mühselige Strapaze, die nicht ohne Gefahren ist. Die Männer wollen diese Tradition aufrechterhalten, die Frauen nicht. Sie greifen zu ungewöhnlichen Mitteln, um mehr Respekt von ihren Männern einzufordern.
    Außerdem – kulinarische Spezialitäten aus den Ländern zwischen Nordafrika und Naher Osten, von den klassMoikanern und Köchinnen aus dieser Region zubereitet.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    KlassMo, Potsdamer Straße 2
    14943 Luckenwalde
    Tel.: 03371 – 68 93 630
    mobil 0176 771 650 50
    klassmo.luckenwalde@gmail.com

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970,

    Teltow-Fläming

    Essen optional vorab bestellbar!

    Tickets und Infos:
    Gemeindezentrum Thyrow, 033731-70133
    Bürgerbüro Stadt Trebbin: 033731-8420
    Buchhandlung Auszeit, Bahnhofstr. 20, Tel: 033731-15312

    Eintritt

    ja 18,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 15:30

    Frankfurt (Oder)

    Anmeldung unter: gleichstellung[at]europa-uni.de

    Welche Spuren haben Frauen in unserer Stadt hinterlassen, wie haben sie Stadtgeschichte gestaltet? Im öffentlichen Raum erinnern Gedenktafeln, Denkmäler und Straßennamen an herausragende Persönlichkeiten der Geschichte, meistens jedoch an Männer. Denn bis heute ist Geschichtsschreibung dominiert von männlichen Akteuren. Wertvolles historisches Wissen über das Engagement und Wirken von Frauen gerät dadurch in Vergessenheit. Frauen haben die Stadt zwar zu allen Zeiten mitgestaltet, sie tauchen jedoch im Stadtbild viel seltener auf. Im Rahmen eines studentischen Projektseminars wurde 2014-2015 ein Stadtspaziergang entwickelt, der Frauen, die in der Stadt gewirkt haben, (wieder) entdeckt und sichtbar macht. 14 Frauen aus 5 Jahrhunderten, die emanzipatorisch auf politischem, wissenschaftlichem, sozialem oder kulturellem Gebiet tätig waren, werden dabei vorgestellt. Durch die Kennzeichnung von Orten, die mit diesen Frauen historisch verbunden sind, soll die männlich geprägte Erinnerungskultur im Stadtbild in Frage gestellt und um bisher ausgeblendete Perspektiven erweitert werden. Weitere Informationen zum Projekt: www.frauenorte-ffo.de

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Europa-Universität Viadrina, Gleichstellungsbüro

    Kontakt

    Sahra Damus gleichstellung[at]europa-uni.de

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 18 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    „Die wahre Effi Briest“ – Elisabeth von Ardenne erzählt die Geschichte ihrer Emanzipation. An ihrer Schuld als Ehebrecherin ließ Theodor Fontane seine Romanheldin jung sterben. In Wirklichkeit wurde sein literarisches Vorbild fast hundert Jahre alt und führte auch als schuldig geschiedene Frau ein erfülltes Leben. Mit sechzig bestieg sie ihren ersten 3000er, mit achtzig lernte sie Fahrradfahren. Ihre Schaukel steht in Zerben, wo sie 1853 als eine von Plotho geboren wurde. Begraben wurde sie nach ihrem Tod 1953 auf dem Südwestkirchhof in Stahnsdorf. Sie war also eine echte Märkerin und Brandenburgerin. Mit ihrer Inszenierung hinterfragt die
    Frauengeschichtsexpertin Claudia v. Gélieu Vorstellungen vom Frauenleben
    im 19. und 20. Jahrhundert und zeigt, Emanzipation ist immer möglich.
    Text von Frau Claudia v. Gélieu

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 16:00-19:00

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Die CaRevolution ist eine weltweite Bewegung, die sich gegen das Phänomen der Prekarisierung von sozialen Berufen wehrt. Ob Geburtsvorsorge, Kinderbetreuung, Jugendarbeit, die Pflege älterer Menschen oder die Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigung – als soziale Wesen brauchen Menschen die Fürsorge durch andere.
    Daraus ergibt sich für die Care-Arbeit eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung, welche sich unter anderem in der wachsenden Etablierung von sozialen Ausbildungsberufen am Arbeitsmarkt und sozialpädagogischen und pflegewissenschaftlichen Studiengängen in der Hochschullandschaft, sowie in der stetigen Professionalisierung der Forschung zu Fragen der sozialen und pflegerischen Arbeit widerspiegelt. Doch obwohl die Relevanz der Care-Arbeit kaum bestritten wird, ist ihre gesellschaftliche Wertschätzung vergleichsweise gering. Prekäre Arbeit durch niedrige Löhne und systematisch befristete Arbeitsverhältnisse ist branchentypisch. Perspektivisch werden die sozialen Herausforderungen der Zukunft für menschenwürdige und chancengleiche Lebensbedingungen durch Armut, demografische Veränderung und gesellschaftliche Diversität weiter wachsen.

    Wir laden dazu ein, im Rahmen einer offenen Fishbowl-Diskussion mit Expert*innen, die gesamtgesellschaftlichen Aspekte mit den praktischen Fragen der Bildung und Lehre zu verbinden. Warum gibt es diese Geringschätzung der Care-Arbeit? In wie weit ist sie historisch auch mit tradierten Rollenbildern verbunden? Wie gesellschaftskritisch gestaltet sich die Bildung der Sozialwissenschaft an den Hochschulen? Welche Alternativen werden dort zu neoliberalen Arbeitsverhältnissen diskutiert und wie reagiert die akademische Welt auf die Prognosen für die Zukunft?
    Im Gendersalon sollen diese Fragen mit praxiserfahrenen Menschen diskutiert und die Beiträge und Möglichkeiten der Hochschulen zur CaRevolution erörtert werden.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Anmeldung per Mail an gleichstellungsbuero@fh-potsdam.de. Bitte Alter und Anzahl der Kinder angeben.

    Barrierefreiheit

    Die Veranstaltung ist Barriere-frei zugänglich

    Veranstaltende

    Koordinationsbüro für Chancengleichheit, Universität Potsdam
    Gleichstellungsbüro Fachhochschule Potsdam
    Cultus UG

    Kontakt

    Laura Schleusener, E-Mail gleichstellungsbuero@fh-potsdam.de
    Leo Vermeulen, E-Mail vermeule@uni-potsdam.de

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 19:00

    Dahme-Spreewald

    Buchlesung “ Ein bisschen gleich ist nicht genug“

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    SHIA e.V.
    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Königs Wusterhausen

    Kontakt

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Das geplante offene Kommunikationsformat eines „Barcamps“ bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, Themen wirklich selber zu gestalten.
    Rund um die fünf Grundprinzipien eines Barcamps (1. Was auch immer geschieht, ist das einzige, was geschehen kann – 2. Wo immer es ist, es ist der richtige Ort. – 3. Wer auch immer kommt, ist der oder die Richtige. 4.- Wann immer es beginnt , es ist die richtige Zeit – 5. Wenn es vorbei ist, ist es vorbei) können Fragen entstehen und in Diskussionen, Vorträgen Workshops oder anderen von den Teilnehmenden angebotenen Formaten gestaltet werden.
    Die Idee zu unserem Barcamp „Selbstbewusst/ Selbstbestimmt statt Selber Schuld – Soziale berufe – schlecht bezahlt und wenig wertgeschätzt.“ hat ihren Ursprung in der Frage:
    Warum werden soziale Berufe – die Sorge um und für den Menschen – weder in Gesellschaft noch Politik noch Wirtschaft wertgeschätzt und dahingehend auch angemessen bezahlt ?
    Sind Sozialberufe schlecht bezahlt, weil es Sozialberufe sind – oder gibt es einen Zusammenhang zwischen Sozialberufen und Frauenberufen? Wäre Sorgearbeit auch attraktiv für Männer, wenn sie gut bezahlt würde?
    Was ist los in unserer Gesellschaft und mit unserer Gesellschaft? Wie sollte Gesellschaft aussehen? Wie könnte sie gestaltet sein?
    Eingeladen sind alle interessierten Menschen, besonders die, die in sozialen Berufen arbeiten (in Pflegeeinrichtungen, KITAS, als VHS- Dozentinnen, in der Flüchtlingshilfe oder, oder oder ). Wir freuen uns drauf.

    Eintritt

    nein frei

    Kinderbetreuung

    leider nein-

    Barrierefreiheit

    leider nein-

    Veranstaltende

    Frauen Union in Potsdam

    Kontakt

    Dr. Regina Ryssel – Vorsitzende der Frauen Union in Potsdam, Landesgeschäftsstelle der CDU Brandenburg, Gregor-Mendel-Str.3, 14469 Potsdam, frauen-union@cdu-potsdam.de

    Sonstiges

    Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung bei frauen-union@cdu-potsdam.de oder schriftlich an die Frauen Union Potsdam, Landesgeschäftsstelle der CDU, Gregor-Mendel-Str.3, 14469 Potsdam

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 Uhr Einlass

    Oberspreewald – Lausitz

    Die Gruppe des Bürgertheaters greift das Thema der Brandenburgischen Frauenwoche „Selber Schuld“ auf und lässt es in einer Wohngemeinschaft lebendig werden.

    Eintritt

    ja 8,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    GBA Frau Freudenberg (Stadt Lauchhammer), Frauenrunde Lauchhammer, KooperationsAnstiftung e.V.

    Kontakt

    GBA Frau Freudenberg / Telefon: 03574 488 417

    Sonstiges

    Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 19:30 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    Tanz mit Showprogramm

    Eintritt

    ja 10,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Frauenbund Kleinkoschen e. V.

    Kontakt

    Frau Schönherr / Telefon: 03573 36 99 81

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 15:30 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    – Gesprächsrunde zur o. g. Thematik
    – Gast MdL Gabriele Theiss
    – Ehrung von dfb-Mitgliederinnen für besondere Aktivitäten
    – kulturelles Programm

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    dfb-Ortsgruppe Arnsdorf

    Kontakt

    Frau Ullbrich / Telefon: 035752 15 330

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    – Vortrag zur Stellung der Frau in der Gesellschaft
    – Diskussionsrunde
    -kulturelle Umrahmung:
    –> Auftritt Frauengruppe NCC
    –> Auftritt Kinder der KITA „Pusteblume“ Neupetershain

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    SV Corona Neupetershain e. V.

    Kontakt

    Frau Marita Theile / Telefon: 035751 – 17539

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 14:00 – 15:30 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Frauen haben viel erreicht und das Bewusstsein und die Verantwortung für den eigenen Körper sind gewachsen. Deshalb bieten wir eine körperbewusste Yoga-Stunde mit einer tiefen Verbindung zu unserer inneren Mitte, Entspannung und Befreiung von Hüft- und Beckenbereich und speziellen Übungen zur Kräftigung der tiefen Rumpf- und Beckenbodenmuskulatur an. Grundlagen einer gesunden Körperhaltung, spezielle ausgleichende Atemübungen und Entspannungstechniken runden das Angebot ab. Die Übungen stammen aus Yoga, Cantienica und Beckenbodentraining.

    Eintritt

    ja Eintritt: 5 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Frauenaspekte e.V.

    Kontakt

    Kristina Dunaj: 0176 2704 5529, FrauRaum: 0331 231 66 990
    www.frauraum-potsdam.de, kontakt@frauraum-potsdam.de

    Sonstiges

    Um Voranmeldung wird gebeten.

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    (Verlag Kiepenheuer & Witsch)
    Mit „Das Mädchen“ und „April“, beiden waren auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis, schrieb Angelika Klüssendorf die Geschichte einer starken, jungen Frau, die unter widrigen Umständen ihren Weg geht. In „Jahre später“ erzählt sie von der
    intensiven, aber auch zerstörerischen Beziehung des erwachsenen Mädchens „April“ – ihrer Ehe.
    Moderation: Carsten Wist von WIST Literaturladen

    Eintritt

    ja Eintritt: 8 €, ermäßigt 6 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Stadt- und Landesbibliothek in Kooperation mit dem Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Landeshauptstadt Potsdam

    Kontakt

    Tel.: 0331 289 -444 oder -6600

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    mit DJ Anne Freese

    Eintritt

    ja Eintritt: 4 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Neuruppiner Frauen für Frauen e.V.

    Kontakt

    Sonstiges

    Diese Veranstaltung wird gefördert von der Stadt Neuruppin und dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 10:00-12:30 Uhr

    Oberhavel

    10:00 – 12:00 Uhr Sauna
    11:00 – 12:30 Uhr Schwimmen

    anschließend Treffen im Nachbarschaftstreff der PuR gGmbH, Rigaer Straße 28

    Hinweis: Zutritt zur Veranstaltung haben ausschließlich Frauen und Mädchen ab 12
    Jahren!

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Eine Kinderbetreuung kann nicht gewährleistet werden.

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Hennigsdorfer Ausländerbeirat

    Kontakt

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 13:30

    Dahme-Spreewald

    Info : 035452 3034

    Eintritt

    ja 10,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Seniortenbeirat Golßen
    Gleichstellungsbeauftragte des Landkreis Dahme Spreewald

    Kontakt

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 09.03.2018, 10:30-14:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Frauentagsbrunch mit Programm und Buffet Zu Gast ist die Potsdamerin Franzi Bauer mit ihrem Programm „Ladies (K)Night“ Ich stelle mir – wie König Arthur – die Frage: Was wollen Frauen? Er findet viele Antworten. Aber welche stimmt? Wir begeben uns auf die Suche und treffen auf Antworten. Wir begeben uns auf die Suche und treffen schlaue alte Damen, die den heiligen Gral finden, begegnen klugen Dienstmädchen und wilden Amazonen. Kommen Sie mit mir auf die Reise voller Mythen, Schwänke und Kurzgeschichten, und vielleicht werden wir am Ende eine Antwort auf diese Frage finden.

    Eintritt

    ja 5 Euro

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Das gesamte Bürgerhaus ist barrierefrei zugänglich, inkl. WC für Rollstuhlfahrer*innen

    Veranstaltende

    Demokratischer Frauenbund Landesverband Brandenburg e.V.
    Bürgerhaus Stern*Zeichen

    Kontakt

    Frau Monika Barsuhn (Leiterin, Bürgerhaus Stern*Zeichen)
    Tel.: 0331-6006761
    E-Mail: info@buergerhaus-stern.de

    Sonstiges

    Um Voranmeldung wird gebeten unter 0331 600 67 61/21 oder info@buergerhaus-stern.de

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 10:00 – 13:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Wer nach einer familienbedingten Unterbrechung der Erwerbstätigkeit wieder in den Beruf zurückkehrt, dem erscheint der Minijob als guter Kompromiss, um Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Die Mitarbeiterinnen des Projektes „Perspektive Wiedereinstieg Potsdam“ möchten mit Ihnen das Für und Wider dieser Beschäftigungsform erörtern. Eine Wanderausstellung bietet zusätzliche Informationen. Gern stellen wir auch unser kostenloses Beratungs- und Unterstützungsangebot vor. Für Kinder steht Spielzeug bereit.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Projekt „Perspektive Wiedereinstieg“ der Landeshauptstadt PotsdammFachstelle Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigungsförderung

    Kontakt

    Dr. Silvia Schallau, Tel. 0331 73042 760

    Sonstiges

  • 09
    Mar

    09.03.2018 – 01.01.1970, 19:00

    Dahme-Spreewald

    Buchlesung „Hermann Kant: Die Sache und die Sachen“

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Fraktion Die Linke

    Kontakt

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 09:00 – 11:30

    Cottbus

    Gemeinsam früh am Morgen frühstücken, Zeit für Gespräche und dann ein Vortrag zu Lebens- und Glaubensfragen – das bieten die Frühstückstreffen für Frauen in Cottbus. Nach dem gemeinsamen Essen und einem musikalischen Beitrag führt ein persönlicher Erfahrungsbericht in die Thematik ein. Diesem schließt sich der Vortrag der Referentin Sabine Jaeckel-Engler, Bereichsleiterin IT beim größten freien evangelischen Schul- und Kitaträger Berlins, an.
    Zu Beginn des Vortrages wird der Begriff „Gerechtigkeit“ anhand unserer historischen, europäischen Prägung erkundet.
    Anschließend wird das Wort „Gerechtigkeit“ unter dem Gesichtspunkt Beziehung und der Liebe Gottes zu den Menschen neu aufgerollt. Anhand dieser neuen Perspektive werden Schuld (unsere eigene und die anderer uns gegenüber) und die Vergebung in einem neuen Licht erscheinen. Dies wiederum stärkt die Persönlichkeit der Frauen und macht es leichter, sich gegen Diskriminierungen zu wehren, sich gegenseitig zu unterstützen sowie klare Forderungen zu stellen und gemeinsam durchzusetzen.

    Während einer Gesprächspause gibt es an den Tischen Gelegenheit, sich über eine von der Referentin zum Thema ausgegebenen Frage auszutauschen.

    Eintritt

    ja Eintritt: 14 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit: Barriere frei

    Veranstaltende

    Frühstückstreffen für Frauen in Deutschland e. V., Gruppe Cottbus

    Kontakt

    Tel.: 0355 4936462

    Sonstiges

    Frauen-Frühstückstreffen mit Vortrag

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 – 18:00

    Cottbus

    „Die Geschichte der Dienerin“ ist eine distopische Literaturverfilmung von Regisseur Volker Schlöndorff nach dem Bestseller-Roman „Der Report der Magd“ von Margaret Atwood. Die kanadische Schriftstellerin wurde 2017 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Sie schreibt Romane, Essays, Kurzgeschichten und Lyrik. Nach dem Studium der englischen Sprache und Literatur hat sie an verschiedenen Universitäten gearbeitet. Gleichzeitig begann sie mit ihrer literarischen Tätigkeit. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die Stellung der Frau in der Gesellschaft, aktuelle gesellschaftliche Probleme und Um-weltfragen.

    Ihr Roman erzählt, wie nach einem Regierungsumsturz in den USA Frauen durch ein autoritäres Regime und religiöser Fanatismus auf ihre Zeugungsfähigkeit reduziert werden. Eine furchterregende Idee, nachdem Frauen jahrhundertelang für ihre Rechte gekämpft haben und die „Magd /Dienerin“ sich daran erinnert, was Freiheit für sie als Frau einmal bedeutete.
    Der Film ist anspruchsvoll inszeniert, fesselnd und beunruhigend. Der Roman hat mit seiner Warnung vor gesellschaftlichen Backlashs nichts an Aktualität verloren. Seit der Amtseinführung von Donald Trump als US-Präsident ist das Buch erneut zum Bestseller geworden.

    Kathrin Verzino, Direktionsreferentin im Bbg Landesmuseum für moderne Kunst (Cottbus), führt in den Film ein und moderiert das anschließende Gespräch mit dem Publikum.

    Eintritt

    ja Eintritt: 6 €; ermäßigt: 4,50 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit: Barriere frei

    Veranstaltende

    OBENKINO Cottbus

    Kontakt

    Heidi Fischer, Tel.: 0355 3802430, Email: fischer@gladhouse.de

    Sonstiges

    Film & Gespräch

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 11:00 – 16:00

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte des Landkreis Dahme-Spreewald
    Frauenhaus Landkreis Dahme-Spreewald

    Kontakt

    Anmeldung erbeten unter 03375 262618 oder: katja.ziems@dahme-spreewald.de

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 14:00 – 17:00

    Dahme-Spreewald

    musikalische Veranstaltung mit deutsch-russischem Programm

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen
    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Königs Wusterhausen

    Kontakt

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 19 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Ein bunter Strauß Neurosen
    Kabarettabend mit Andrea Kulka

    Eintritt

    ja Eintritt im VVK 11 €, ermäßigt 9 €, AK 13 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 10:00 – 16:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    In diesem Workshop werden wir mit Ihren persönlichen Potenzialen und Ressourcen arbeiten. Dies wird in Paar – und Gruppenübungen stattfinden. Und am Ende unseres gemeinsamen Tages gehen Sie mit einem möglichen konkreten nächsten Schritt für Ihre berufliche Orientierung nach Hause. … es wird kreativ, nachdenklich, gefühlvoll, weiblich, konzentriert und humorvoll.
    Durchführung: Nicol Schauksdat, Mediatorin und Coach

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Landeshauptstadt Potsdam

    Kontakt

    Tel. 0176 430 54 271

    Sonstiges

    Um Voranmeldung bis zum 5.3. wird gebeten, da es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen gibt: gleichstellung@rathaus.potsdam.de

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 20 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Eintritt

    ja Eintritt: 5 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Platzbestellungen ab sofort telefonisch 0173 6016660 und 033207 32536

    Sonstiges

    Platzbestellungen ab sofort telefonisch 0173 6016660 und 033207 32536
    Eintritt: 5 Euro

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 bis 20:00 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    – Begrüßung der Gäste durch den Vereinsvorsitzenden Renè Börse
    – Ehrung von Frauen des Heimatvereins Lipten e. V.
    – Gesprächsrunde – Thematik: „Internationaler Frauentag“
    – Kulturbeitrag: Travestie Show

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Heimatverein Lipten e. V.

    Kontakt

    Frau Gerlinde Rosemann / Telefon: 035329 55 897

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 13:00 – 16:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Bei dem runden Tisch wollen wir darüber diskutieren, welche Vorurteile Frauen in unterschiedlichen Kulturen begegnen, insbesondere in Europa und Afrika. Frauen sind zum freien Austausch mitzeinander eingeladen.

    Themen: Umgang mit Frauen und Mädchen, Bildung, Karriere, Familie und Erziehung, Gewalt in der Ehe, Belästigung am Arbeitsplatz, sexuelle Gewalt

    Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Internationales Center für Deutsche und Immigranten e.V. (ICDI e. V.)

    Kontakt

    Tel. 0177 8336258

    Sonstiges

    Um Voranmeldung wird gebeten.

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 13 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Kleines Fest der Kontinente
    Musik und Tanz aus aller Welt mit Plan International

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 15.30 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 19 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    O DU UDO
    „Immer wieder geht die Sonne auf“
    Das Duo Barthel (Gesang & Spiel) & Augustin (Klavier & Gesang) erinnern an Udo Jürgens.

    Eintritt

    ja Kartenvorverkauf: 15 € Abendkasse: 18 €, Tel: 033844 519038 oder 0160 6209343

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Märkisch-Oderland

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kristy Augustin MdL, Bettina Fortunato MdL und Simona Koß MdL, sowie die Stadt Seelow, vertreten durch den Bürgermeister Jörg Schröder

    Kontakt

    Stadt Seelow
    Petra Stadler
    Telefon: (03346) 802-155
    E-Mail: petra.stadler@seelow.de

    Sonstiges

    Versand der Einladung folgt.

  • 10
    Mar

    10.03.2018 – 01.01.1970, 10:00 – 19:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Mit uns erlebst Du einen ganzen Tag, an dem Du tanzen, reden, denken, entspannen und kämpfen kannst! Alles was Dich ausmacht, kannst Du uns zeigen und das starke Mädchen sein, dass Du sein möchtest. Einen wundervollen Ausklang schaffen wir alle zusammen bei Lagerfeuer mit Stockbrot. Wir, Maren Werner, Sebastian ‚SATU‘ Kopke und Nicole Gratz freuen uns auf euch.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefrei

    Veranstaltende

    Kontakt

    Nicole Gratz
    Anmeldung: post@agentur-kinderzeit.de oder 0172/3212653

    Sonstiges

  • 11
    Mar

    11.03.2018 – 01.01.1970, 13:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Der Rundgang führt zu zwei noch erhaltenen Gebäuden der Architektin in Potsdam: dem geräumigen Landhaus „Zankapfel“ von 1908 und dem Genossenschaftswohnhaus „Haus in der Sonne“ von 1913, beide in Babelsberg. Dabei werden die Gebäude besichtigt und sowohl deren historische als auch die architektonische Werte erläutert. Außerdem werden dabei die Lebensumstände und der außergewöhnliche Lebenslauf dieser mutigen Architektin geschildert.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Architektinnen-Stammtisch der Brandenburgischen Architektenkammer

    Kontakt

    Brandenburgische Architektenkammer, Frau Ahting Tel.: 0331 27 59 10

    Sonstiges

    Der Rundgang erfolgt zu Fuß und dauert ca. 2 Stunden. Um Voranmeldung wird gebeten unter: ahting@ak-brandenburg.de

  • 11
    Mar

    11.03.2018 – 01.01.1970, 17:00 Uhr

    Havelland

    Der Film porträtiert die Poetin, die in ihren letzten neun Lebensjahren die Gründung von „Adefra – Schwarze Frauen in Deutschland“ unterstützte und weiße Frauen ermutigte, konstruktiv mit Unterschieden umzugehen. Die Filmemacherinnen Dagmar Schultz und Ilka Hügel werden anwesend sein. Film mit Untertitel.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    rollstuhlgerechter Zugang

    Veranstaltende

    OrganisatorInnen des Regenbogencafés

    Kontakt

    Sonstiges

  • 11
    Mar

    11.03.2018 – 01.01.1970, ab 11:00

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Unabhängige Frauenliste, Königs Wusterhausen

    Kontakt

    Sonstiges

  • 11
    Mar

    11.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Der Kultfilm „7 Sommersprossen“ – DEFA-Film –
    Die wunderbare Autorin und Szenaristin Frau Christa Konzik kommt als Frauentagsgeschenk zum Film ins Kino Astoria

    Eintritt

    ja Eintritt: 7 € Erwachsene | Eintritt: 5 € Kinder und Jugendliche

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kino Astoria Wittstock

    Kontakt

    Sonstiges

  • 11
    Mar

    11.03.2018 – 01.01.1970, 16:00 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    Kabarett „Spötter-Trio“

    Eintritt

    ja 8,00 € im Vorverkauf / 10,00 € an der Abendkasse

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kulturverein Vetschau e. V.

    Kontakt

    Frau Pleger / Telefon: 035433 27 97

    Sonstiges

    Karten sind erhältlich:
    in der Bibliothek Vetschau / Telefon: 035433 – 22 76
    im Servicebüro der Stadt Vetschau / Telefon: 035433 77 70

  • 11
    Mar

    11.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 – 17:00 Uhr und 19:00 – 21:00 Uhr

    Cottbus

    Die Frauenwoche in Cottbus wird auch in diesem Jahr mit einem guten Kabarett beendet.
    Für Männer gibt es gerade ʹmal wieder 1000 gute Gründe zu verduften: Fürʹs Geld verdienen und Kinder zeugen werden sie schon nicht mehr gebraucht, jetzt parken auch noch die Autos von alleine ein! Und wenn es um Sex geht, sagen sich immer mehr Frauen: „Vibratoren schnarchen nicht“. Kein Wunder, dass viele Männer Fluchtpläne schmieden. Sie legen sich ein Navigationsgerät zu, damit sie jemanden zum Reden haben. Und gestreichelt wird nicht mehr die Ehefrau, sondern das iPhone.
    Auch Peter Vollmer ist drauf und dran, die Brocken hinzuschmeißen. Seine Gattin hat die ec-Karte eingezogen, beim Marathon ist er der einzige, der die Abkürzung nicht kennt und als Mittvierziger wird er plötzlich mit Anforderungen konfrontiert, von denen vorher nie die Rede war. Er muss erkennen: Ein Haus zu bauen, einen Baum zu pflanzen und ein Kind zu zeugen reicht längst nicht mehr aus. Erst wenn er eine Entziehungskur, eine Scheidung und eine Darmspiegelung ohne Narkose überstanden hat – dann ist ein Mann ein Mann!

    Eintritt

    ja Eintritt: 10 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Örtlichkeit: Barriere frei, induktive Hörschleife vorhanden

    Veranstaltende

    Kontakt

    Heidi Roeske, Tel.: 0355 5266833, Email: heidiroeske@web.de

    Sonstiges

    Abschluss der Frauenwoche mit einem Kabarett mit Peter Vollmer

  • 11
    Mar

    11.03.2018 – 01.01.1970, 14:00 – 17:00

    Dahme-Spreewald

    Markt der Möglichkeiten

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen des LDS

    Kontakt

    Sonstiges

  • 11
    Mar

    11.03.2018 – 01.01.1970, 11:00 bis 14:00

    Oberhavel

    Impulsvortrag von Selma Reese. Coach und Kommunikationsberaterin
    anschließende Diskussion
    Die Referentin macht auf typische Kommunikationsfallen aufmerksam,
    welche Fallen und Fallstricke stellen sich Frauen in den Weg in Beruf, Familie und Gesellschaft.

    Eintritt

    ja 8,00 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Unternehmerinnen Netzwerk Oberhavel

    Kontakt

    Manuela Röhken
    03306 213650 oder naturkunstwerk@roehken.de

    Sonstiges

  • 11
    Mar

    11.03.2018 – 01.01.1970, 14.30 Uhr

    Barnim

    Der DGB Kreisverband Barnim gratuliert engagierten Gewerkschafterinnen des Landkreises.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

    Ralf Kaiser: ralf.kaiser@dgb.de; 03334.382940

  • 12
    Mar

    12.03.2018 – 01.01.1970,

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Sondersendung der panafrikanischen Radiosendung „Mboa’su“ zum Internationalen Frauentag beim Freien Radio Frappo. „Drücken wir uns gegenseitig nach unten oder finden wir Wege des gemeinsamen Empowerments?“

    Mboa’su: Seit Dezember 2016 sendet PAWLO –Germany auf Radio Frappo in Potsdam aus dem Freiland-Studio. Mboa’su (unser Haus, Zuhause, Heimat in der Duala-Sprache aus Kamerun) ist eine panafrikanische und mehrsprachige Radiosendung der Panafrikanischen Frauenorganisation PAWLO mit Sitz in Potsdam. Mit Marianne Ballé Moudoumbou.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    PAWLO International

    Kontakt

    Mail: pawlogermany@yahoo.com, Tel. 0176 25 74 26 54

    Sonstiges

    Spenden willkommen. Mehrsprachiges Angebot.

  • 12
    Mar

    12.03.2018 – 01.01.1970, 13:00 – 16:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Es reicht nicht aus, etwas zu sagen zu haben! Wir müssen unsere Stimme auch entsprechend einsetzen, um uns im gesellschaftspolitischen und beruflichen Alltag sprachlich zu behaupten. Ein Angebot speziell für Frauen – C. Keller-Zimmermann zeigt Ihnen was Sie mit Ihrer Stimme alles erreichen können.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefrei

    Veranstaltende

    Kontakt

    Anmeldungen über Fr. Köppe, Telefon 03381/581600, Fax: 581604 oder Email: kornelia.koeppe@stadt-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 12
    Mar

    12.03.2018 – 01.01.1970, 19 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Was geht mich Klimawandel/Klimaschutz an?
    Frauentalk zum Anfassen
    mit Heide Schinowsky, energiepolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Bü90/Grüne
    Veranstaltung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Potsdam-Mittelmark

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Veranstaltung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Potsdam-Mittelmark

    Kontakt

    Sonstiges

  • 12
    Mar

    12.03.2018 – 01.01.1970, 19.00 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Die durch steigende Treibhausgasemissionen verursachte globale Erwärmung belastet das Klimasystem der Erde. Ökosysteme geraten aus dem Gleichgewicht, Wasserressourcen und Böden erschöpfen. Extreme Wetterereignisse – Stürme, Hitzewellen, Dürren, Starkregen und Überschwemmungen nehmen zu und sind Auslöser von Flüchtlingsbewegungen. Veränderte Niederschlagsmuster und extreme Wechsel aus Trockenheit und Fluten führen vielerorts zu schweren Schäden in der Landwirtschaft. Brandenburg ist dabei keine Insel der Seeligen. Im Gegenteil: Der Klimawandel könnte für das Land Brandenburg weitreichendere Folgen haben als für die übrigen Bundesländer.

    Im Rahmen der 28. Brandenburgischen Frauenwoche werden der Kreisverband Potsdam-Mittelmark von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zusammen mit Heide Schinowsky, energiepolitische Sprecherin der bündnisgrünen Landtagsfraktion Brandenburg am 12. März 2018 um 19.00 Uhr im Wintergarten des Borheider Hotels Fliegerheim, (Friedrich-Engels-Straße 9, 14822 Borkheide) den Fragen nachgehen: Was geht mich der Klimawandel an? Wie beeinflusst die Einzelne durch ihr Tun und Nichtstun den Klimawandel? Was hindert mich daran, eine Meinung zum Klimawandel zu haben? Die Moderation des Abends übernimmt Alexandra Pichl, frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Brandenburg. Eintritt ist kostenfrei.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    KREISVERBAND B90/DIE GRÜNEN POTSDAM MITTELMARK

    Kontakt

    Ulrike Wunderlich
    Kreisgeschäftsführung

    Bündnis 90/Die Grünen Potsdam-Mittelmark
    Bündnis 90/Die Grünen Teltow-Fläming
    Am Anger 3
    14552 Michendorf
    Tel.+Fax: 033205-214459
    gf.kv.mf@gmail.com

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2018 – 01.01.1970, 18:30

    Spree-Neiße

    Mädchen und Jungen, Frauen und Männer sind zu einem Schnupperkurs Selbstverteidigung eingeladen. Geleitet wird der Kurs von Sportlern der Abteilung Kampfkünste „Tokugawa“ des PSV Cottbus 90 e.V.
    Sie werden einen Überblick geben und neugierig machen. „Nachhaltigkeit ist wichtig“, sagt Abteilungsleiter Raimo Ermler. Nur im ständigen Training könne man Reflexe antrainieren, um auch in Stresssituationen richtig reagieren zu können. Trotzdem dürfte dieser Schnupperkurs nicht uninteressant sein, gibt er doch einige Verhaltensregeln mit auf den Weg, damit man künftig sicherer unterwegs ist.
    Mitzubringen sind eine lange Sporthose, T-Shirt, Wasser und ein Handtuch. Die Teilnahme ist ab 12 Jahren möglich.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Amt Burg (Spreewald)

    Kontakt

    Gleichstellungsbeauftragte des Amtes Burg (Spreewald), Kerstin Möbes
    E-Mail: k.moebes@amt-burg-spreewald.de
    Tel. 035603-68217

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2018 – 01.01.1970, 17:00 – 19:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Die Vorkämpferin für Frauenrechte blickt zurück auf ihr privates und politisches Leben, insbesondere die Durchsetzung des Wahlrechts für Frauen vor 100 Jahren. Eine Inszenierung mit Claudia von Gélieu/Frauentouren.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefrei

    Veranstaltende

    Kontakt

    Anmeldungen über Fr. Köppe, Telefon 03381/581600, Fax: 581604 oder Email: kornelia.koeppe@stadt-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2018 – 01.01.1970, 18:30 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Frauen wird oftmals vorgeworfen, dass sie selbst schuld sind an ihren Benachteiligungen. Diese Schuldzuweisungen haben auch in christlichen Theologien eine lange Tradition, die sich bis heute in die säkularisierte Gesellschaft hinein auswirkt.
    Geschlechterbewusste Theolog*innen wollen seit langem das Denken in den Kirchen verändern. Wie, das zeigen beim Clubabend im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche die Impulsreferate von Susanne Kahl-Passoth (Vorsitzende der Evangelischen Frauen in Deutschland, stellv. Vorsitzende des Deutschen Frauenrats) und Diana Freyer (Geschäftsführerin des Diözesanrats der Katholiken im Erzbistum Berlin).
    Wir freuen uns, interessierte Frauen an dem Abend begrüßen zu können, und laden Sie ein, bei einem Glas Wein und Snacks miteinander zu diskutieren.

    Der Clubabend ist eine Vernetzungsplattform für gesellschaftspolitisch interessierte Frauen.
    Leiten Sie die Einladung gerne in Ihrem Umfeld weiter.

    Anmeldung bis zum 7. März 2018 unter info@kdfb-berlin.de oder telefonisch unter 030-321 50 21

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Der Clubabend ist eine Kooperation von:
    Katholischer Deutscher Frauenbund Diözesanverband Berlin e.V. und „Frauen in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburgschlesische Oberlausitz“
    Mit freundlicher Unterstützung der Hochschul- und Stadtkirchenarbeit Potsdam

    Kontakt

    Anne Langer | KDFB Berlin e.V. | info@kdfb-berlin.de

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2018 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Prignitz

    Lesung von und mit Constance Debus

    Eintritt

    nein keine Angabe

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Stadtverwaltung Pritzwalk, Stadtbibliothek

    Kontakt

    Frau Kludas

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2018 – 01.01.1970,

    Teltow-Fläming

    Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises und Claudia Sprengel laden zu einer Gesprächsrunde zum Thema „Frauenbewegung in der DDR am Beispiel der „lila-Offensive“ ins Kreishaus, Am Nuthefließ 2 nach Luckenwalde ein.
    Claudia Sprengel hat in ihrer Masterarbeit verschiedene Frauengruppen in Berlin und Brandenburg untersucht und mit den Vertreterinnen der „lila Offensive“ Interviews geführt. Die entstandenen Anknüpfungspunkte ergeben eine historische Betrachtung, die darüber hinausgehen und allen Generationen von Frauen fruchtbare Anregungen geben. Das sichtbar machen und die Würdigung der Arbeit der Frauen stehen in diesem Gespräch im Mittelpunkt.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Christiane Witt
    Landkreis Teltow-Fläming
    Kreisverwaltung /Bereich Landrätin
    Gleichstellungs- u. Integrationsbeauftragte
    Büro für Chancengleichheit und Integration
    Am Nuthefließ 2
    Tel: 03371 608-1085
    Fax: 03371 608-9000
    E-Mail: Christiane.Witt@teltow-flaeming.de
    Homepage: www.teltow-flaeming.de

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2018 – 01.01.1970, 17.00 Uhr

    Märkisch-Oderland

    SELBER SCHULD !?

    Das Motto der Brandenburgischen Frauenwoche   ruft dazu auf, sich gegen diese individualisierten Schuldzuweisungen zu wenden. Vielmehr sind es strukturelle Diskriminierungen, die z.B. Altersarmut begünstigen, Frauen und Mädchen von politischen Mandaten fernhalten oder traditionelle Geschlechterrollen aufrechterhalten.
    Ist das so?
    Was bewegt Frauen in Strausberg?
    Darüber wollen wir mit Vertreterinnen aus Familienbündnissen, die GBA´s der Region, mit der Bürgermeisterin, Frauen aus Wirtschaft und Politik, Netzwerkpartnerinnen und Seniorinnen und allen weiteren interessierten Frauen ins Gespräch kommen.

    Dazu laden wir Sie recht herzlich zu unserem
    Frauendiskussionsstammtisch „Frauen, die sich trauen“ am
    Dienstag , den 13.03.2018,
    17.00 Uhr

    in das Frauen- und Familienzentrum , Mühlenweg 6a, Strausberg ein.

    Es erwartet Sie ein spannender und anregender Diskussionsabend,
    interssante Gespräche bei einem ROTEN und kleinem Imbiss.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Kinderbetreuung ab 17.00 Uhr

    Barrierefreiheit

    Barrierefreiheit ist gesichert

    Veranstaltende

    Frauen- und Familienzentrum Strausberg

    Kontakt

    FFZ Strausberg,
    Mail: frauenundfamilienzentrumsrb@gmx.de
    Telefon: 03341- 31 41 31

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2018 – 01.01.1970, 10:00 Uhr

    Oder-Spree

    Wie funktionieren Liebe und Sexualität über Jahrzehnte, was hält sie frisch? Neuanfang mit einem anderen, vielleicht sogar jüngeren Partner – was tun? Wie reagiert man angemessen auf neue Partnerschaften und/oder gleichgeschlechtliche Liebe bei Kindern oder Enkeln? Wie spricht man eigentlich Unaussprechbares angemessen an und aus? Wie hilft profamilia in verschiedenen Lebenssituationen?
    Gesprächspartnerin und Gast: Ines Scholz, profamilia

    Eintritt

    ja 4,00 € fürs Frühstück

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Barrierefreier Zugang für Rollstuhlfahrende

    Veranstaltende

    Team Frauen in der (Kultur)Fabrik, Gastgeberin Kerstin Schreiber, in Kooperation mit pro familia

    Kontakt

    Kulturfabrik Fürstenwalde, Annika Krahn, Wie funktionieren Liebe und Sexualität über Jahrzehnte, was hält sie frisch? Neuanfang mit einem anderen, vielleicht sogar jüngeren Partner – was tun? Wie reagiert man angemessen auf neue Partnerschaften und/oder gleichgeschlechtliche Liebe bei Kindern oder Enkeln? Wie spricht man eigentlich Unaussprechbares angemessen an und aus? Wie hilft profamilia in verschiedenen Lebenssituationen?
    Kulturfabrik, Annika Krahn, geschaeftsfuehrung@kulturfabrik-fuerstenwalde.de, Tel. 03361 2288

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2018 – 01.01.1970, 18.00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Der Neues Potsdamer Toleranzedikt e. V. und das Autonome Frauenzentrum Potsdam laden aufs tolerante Sofa ein.
    Im November 1918 erhielten Frauen in Deutschland das Wahlrecht. Wie sieht es hundert Jahre später mit Mitbestimmung und Gleichberechtigung der Frauen aus? Dieses Jubiläum ist ein Anlass zum Feiern, Orientieren und Nachdenken, was sich in Deutschland bereits getan hat. Mit einem Blick in Gegenwart und Zukunft gibt es viel zu besprechen, wovon wir Frauen träumen und wofür wir kämpfen wollen

    Vortrag:
    Jeanette Toussaint „Die weiblichen Stadtverordneten von Potsdam und Nowawes in der Weimarer Republik“

    Gesprächsrunde:
    Monika von der Lippe – Gleichstellungsbeauftragte des Landes Brandenburg
    Dr. phil. Jürgen Kuttner – Radiomoderator, Kulturwissenschaftler, Theaterregisseur
    Bettina Jahnke – Intendantin Hans Otto Theater Potsdam

    Moderation:
    Dr. phil. Petra Lenz, Institut für Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde, Universität Potsdam

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Die Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich.

    Veranstaltende

    Neues Potsdamer Toleranzedikt e. V. und das Autonome Frauenzentrum Potsdam

    Kontakt

    Jenny Pöller, 0331 967 93 29, kontakt@frauenzentrum-potsdam.de
    Dagmar Grütte, 0331 – 58 39 55 03

    Sonstiges

  • 13
    Mar

    13.03.2018 – 01.01.1970, 16:00 – 22:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Wellness und Sauna im blu: anlässlich der 28. Brandenburgischen Frauenwoche 2018 können Frauen zu den angegebenen Zeiten exklusiv die Angebote der Saunalandschaft im blu nutzen und ganz unter sich sein. Besucherinnen stehen mehrere Saunen, ein Dampfbad, ein orientalischer Hamam, diverse Ruhebereiche und eine große Auswahl an Massagen zur ihrer Entspannung offen. Die blu-Saunabar hält Smoothies, frische Salate und andere Köstlichkeiten bereit.

    Eintritt

    ja

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Zugang barrierefrei möglich.

    Veranstaltende

    blu – Das Sport- und Freizeitbad

    Kontakt

    Tel. 0331 – 661 98 51

    Sonstiges

    Das Angebot Frauensauna gilt nur während der angegebenen Zeiten. Es gelten die regulären Eintrittspreise für die Sauna im blu.

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 01.01.1970, 16:00 bis 19:00 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    – Der Verein mit seinem multikulturellen Team laden seine Partner/innen in der Integrationsarbeit ein zu einem Gedankenaustausch über die Frauenrolle und Gleichberechtigung hier und in anderen Ländern.
    Schwerpunkt: Frauen in der islamischen Welt

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Unsere Welt, eine Welt e. V.

    Kontakt

    Frau Scheunert / Telefon: 03573 -79 59 40

    Sonstiges

    Für eine bunte Kaffeetafel wird gesorgt.

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 01.01.1970, 17 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Diskussionsveranstaltung
    DGB als Kooperationspartner

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 01.01.1970, 18:00

    Uckermark

    Zum Thema „Frauen in Schwedt – Engagement. Aufmerksamkeit. Provokation“ lädt das Frauenzentrum alle Ehrenamtlichen, Wegbegleiterinnen, Sympathisantinnen und Freundinnen der Frauenarbeit in Schwedt zu einer interaktiven Diskussionsrunde mit den ortsansässigen PolitikerInnen ein. Den Abschluss der Veranstaltung bildet das gefühlvolle und witzige Programm „Sternstunden“ der Sängerin und Songwriterin Kati Karney, die mit ihren beflügelnden Balladen und ihrer herrlichen glockenklaren Stimme besticht.

    Eintritt

    ja 5,00

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    21:00

    Kontakt

    Frauenzentrum Schwedt
    Lindenallee 62 a
    16303 Schwedt/Oder
    Tel. 03332 515757

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Sonderausstellung aus Anlass der Gründung des Obertrikotagenbetriebes Wittstock vor 50 Jahren
    Eröffnung durch den Landrat, Herrn Ralf Reinhardt

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Museen „Alte Bischofsburg“

    Kontakt

    Tel.: 03394 43372

    Sonstiges

    Die Ausstellung kann noch bis zum 03.06.2018 besichtigt werden.

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 14.03.2018, 16 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Führung durch die Ausstellung mit Werken von 26 Künstlerinnen
    im Landtag Brandenburg mit Christine Düwel

    Der Begriff „Kapital“ lenkt die Gedanken unweigerlich in Richtung Wirtschaft. Worte wie Rendite, Investition oder Kapitalgesellschaft bestimmen Denken und Handeln. Grund genug, einer Betrachtungsweise zu folgen, die nach dem „anderen Kapital“ fragt.

    Künstlerinnen der GEDOK Brandenburg – Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V. rücken mit dieser Präsentation immaterielle Werte als Kapital ins Blickfeld. Mit ihren bildkünstlerischen, plastischen und sprachlichen Arbeiten öffnen sie Assoziationsräume für lebenswichtige Ressourcen jenseits von Geld und materiellen Gütern. Über die sinnliche Wahrnehmung laden sie ein, Kunst und Kreativität, Sinnstiftung und Menschlichkeit als sozialen Humus der Gesellschaft zu verstehen und als unersetzliches Gegengewicht zur Ökonomisierung und Vermessbarkeit des heutigen Lebens zu erfahren.

    Das Ausstellungsprojekt „Das andere Kapital“ der GEDOK Brandenburg e.V. entstand auf Initiative von Christine Düwel und Dr. Gerlinde Förster.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Dr. Gerlinde Förster, kunstfluegel@t-online.de
    Galerie KUNSTFLÜGEL im GEDOK-Haus c/o GEDOK e.V.
    Gemeinschaft der Künstlerinnen und
    Kunstförderer, Gruppe Brandenburg
    Seebadallee 45
    D-15834 Rangsdorf

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Havelland

    Humorvolles Drama über eine junge Hausfrau, die sich Anfang der 70er Jahre für die Einführung des Frauenrechts in der Schweiz einsetzt, denn bis zum 7. Februar 1971 durften Frauen in der Schweiz nicht wählen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    rollstuhlgerechter Zugang möglich

    Veranstaltende

    Petra Budke, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Falkensee

    Kontakt

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 01.01.1970, 18:30 Uhr

    Prignitz

    Der Dokumentarfilm identifiziert die Ursachen der aktuellen Krisen, der globalen Erwärmung über das Finanzchaos bis hin zu steigender Arbeitslosgkeit und Depression. Was bedeutet Globalisierung? Was beinhaltet sie? Wer profitiert davon, wer ist der Leidtragende? Die Vorteile von lokalem Wirtschaften, lokalem Einkaufen und lokalen Investitionen zeigen sich klar: Lokales Handeln ist der Weg, um unsere zerstörte Welt zu reparieren – unsere Ökosysteme, unsere Gesellschaft und uns selber.
    Zuvor starten wir zum 100-Dollar_Lauf, einem Lehrspiel, dass die ungleichen Startbedinungen von Geschlechtern, Nationalitäten und weiteren Aktionen.

    Die Initiative Prignitzer Frauenforum lädt ein, unabhängig von Alter, Geschlechtern und Nationalitäten, mit anschließendem Gespräch und regionalem Buffet.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Initiative Prignitzer Frauenforum

    Kontakt

    Mail: sah@sah-photo.de oder Tel.: 03395. 310169

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 01.01.1970, 16:00 Uhr – 19:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Grußwort Landesgleichstellungsbeauftragte, Monika von der Lippe
    Podiumsgäste:
    Landrat Ralf Reinhardt
    Dr. Judith Vey, TU Berlin
    Dipl.-Päd. Stefanie Kühl-Kirsch, Flüchtlingskoordinatorin im Landkreis Ostprignitz-Ruppi
    Hoodo Omar Nuur
    Dr. Margarethe Wegenast

    Die Diskussionsveranstaltung wird begleitet von einer Illumination der Kapelle.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Projektkoordinatorin der landesweiten Koordinationsstelle Gewaltschutz für geflüchtete Frauen in Brandenburg /Diakonie Frau Dr. Wegenast

    Kontakt

    Frau Dr. Wegenast, Tel.: 0172 5891265

    Sonstiges

    in Kooperation mit der Fontanestadt Neuruppin, Gleichstellungsbeauftragte Frau Röttger, Tel.: 03391 512137

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 01.01.1970, 17 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Kreislandfrauenverband Potsdam-Mittelmark e.V.

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 14.03.2018, 18 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Veranstaltung der GEDOK Brandenburg im Rahmen der Ausstellung „Das andere Kapital“

    Künstlerinnen im Gespräch zur Ausstellung
    Moderation: Christine Düwel

    AnniKa von Trier – Lieder und Texte zum Thema

    Slide-Show zur Arbeit der GEDOK in Brandenburg (als Hintergrund)

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    GEDOK e.V., Gemeinschaft der Künstlerinnen und
    Kunstförderer, Gruppe Brandenburg

    Kontakt

    Dr. Gerlinde Förster, kunstfluegel@t-online.de
    Galerie KUNSTFLÜGEL im GEDOK-Haus c/o GEDOK e.V.
    Gemeinschaft der Künstlerinnen und
    Kunstförderer, Gruppe Brandenburg
    Seebadallee 45
    D-15834 Rangsdorf

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 01.01.1970, 14:30 bis 16:30 Uhr

    Oberspreewald – Lausitz

    – Steigerung des Selbstwertgefühls durch Erlernen von Selbstverteidigungstechniken und Stärkung des Wohlbefindens
    – kulturelles Büfett zur Überwindung von Sprachbarrieren
    – Selbstverteidigung erlernen
    -Achtsamkeitstraining und Pflege des Körpers
    – Erfahrungsaustausch in gemeinsamer Gesprächsrunde

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Mitarbeiter/innen vom Objekt Sedlitz, European Homecare GmbH

    Kontakt

    Frau Poppe / Telefon: 03573 36 58 06

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 01.01.1970, 10:00 – 14:00

    Dahme-Spreewald

    Fachtag „Das Märchen von der Genderverschwörung“
    Vortrag Frau Dr. Barbara Stiegler mit anschl. Diskussion
    zum Abschluss wird für Interessierte eine Schloßführung angeboten
    Anmeldung 03375 – 26 26 18

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefreier Zugang möglich

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte des Landkreis LDS
    Stadt Lübben
    Friedrich-Ebert-Stiftung

    Kontakt

    anja.lucas@dahme-spreewald.de
    03375 – 26 26 18

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 01.01.1970, 18 Uhr

    Uckermark

    Der DGB Kreisverband Uckermark gratuliert engagierten Gewerkschafterinnen aus Prenzlau und Umgebung.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Marianne Wendt: kv.uckermark@dgb.eu; 0170.2224109

    Sonstiges

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 01.01.1970, 9.00 Uhr – 11.00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    In vielen Bereichen des Lebens wird einerseits immer wieder betont, in welch einer modernen Welt wir leben. Andererseits jedoch ist die Diskriminierung der Frau weltweit noch immer nicht gelöst. Gemeinsam wollen wir deshalb auf die Frauenrechte in der Welt blicken und darüber diskutieren, welche Instrumente zur Überwindung notwendig sind, um die Partizipation der Frau in der Gesellschaft zu erhöhen. Dazu wird die Rolle der Frau in anderen Ländern reflektiert und mit der in Deutschland verglichen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Für die Kinderbetreuung vor Ort ist gesorgt.

    Barrierefreiheit

    Zugang für Rollstuhlfahrende, Dolmetscher

    Veranstaltende

    Demokratischer Frauenbund Landesverband Brandenburg e. V.
    Fontanestadt Neuruppin

    Kontakt

    César A. Chamorro
    Projektkoordinator
    Gemeinsan. Begleiten. Kennenlernen – interkulturelle Südstadt Neuruppin
    Demokratischer Frauenbund Landesverband Brandenburg e. V.

    Mehrgenerationenhaus Neuruppin
    Otto-Grotewohl Str. 1A
    16816 Neuruppin

    Tel.: 03391/404026
    Email: chamorro@dfb-brandenburg.de

    Claudia Röttger
    Gleichstellungsbeauftragte
    Fontanestadt Neuruppin

    Haus der Begegnung
    Franz-Künstler-Straße 8
    16816 Neuruppin

    Tel.: 03391/51 21 37
    Fax.: 03391/ 51 2138
    claudia.roettger@neuruppin-stadt.de

    Sonstiges

    Um Voranmeldung wird gebeten.

  • 14
    Mar

    14.03.2018 – 01.01.1970, 14:00 – 15:30 Uhr und 18:00 – 19:30 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Gesundheitspädagogin Susanne Nagel-Gondek zeigt Übungen zum Stressabbau, um mehr Freude und ein Harmonisches Wohlgefühl in den Alltag zu bringen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefrei

    Veranstaltende

    Kontakt

    Susanne Nagel-Gondek
    Anmeldung: 03381/3159517 oder info@leben-in-balance-brandenburg.de

    Sonstiges

  • 15
    Mar

    15.03.2018 – 01.01.1970, 09:00 – 11:00 Uhr und 16:00 – 18:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Ein offener Treff – für die Kleinen mit Spiel und Spass, Plaudern sowie Erfahrungsaustausch für Eltern.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Anmeldung: Janine Matzdorf, 03381/20874080

    Sonstiges

  • 15
    Mar

    15.03.2018 – 01.01.1970,

    Teltow-Fläming

    Mit Live-Band & Gastsängerin Simone Oberstein

    Tickets und Infos:
    Gemeindezentrum Thyrow, 033731-70133
    Bürgerbüro Stadt Trebbin: 033731-8420
    Buchhandlung Auszeit, Bahnhofstr. 20, Tel: 033731-15312
    Und an allen bekannten reservix Vorverkaufsstellen oder online unter: www.reservix.de

    Eintritt

    ja 29, 90 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 15
    Mar

    15.03.2018 – 01.01.1970, 10:00-16:00 Uhr

    Teltow-Fläming

    Ludwigsfelder Frauenstammtisch e.V.
    organisiert zum 28. Mal die verschiedensten Anlässe.
    2018 macht der Ludwigsfelder Frauenstamm e.V. kleine Reise nach Kloster Zinna
    Thema: “ Es klapperten die Webstühle bei Tag und Nacht“
    anschauliche Reise in die Arbeitswelt der Frauen in der Vergangenheit
    Besichtigung Webermuseum, Kloster und Kräuteressenzherstellung “ Klosterbruder“

    Eintritt

    ja 6 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Ludwigsfelder Frauenstammtisch e.V.

    Kontakt

    Helga Schmidt frauentreff.waldhaus@gmx.de
    Tel.: 03378 51 97 516

    Sonstiges

    Verpflegung im Webermuseum auf eigene Kosten
    Kleiner Imbiss mittags und Kaffee & Kuchen sind möglich.

  • 15
    Mar

    15.03.2018 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Prignitz

    Lesung von und mit Olaf Waterstraat

    Eintritt

    nein keine Angabe

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Stadtverwaltung Wittenberge, Stadtbibliothek

    Kontakt

    Frau Benesch

    Sonstiges

  • 15
    Mar

    15.03.2018 – 01.01.1970, 19:00 Uhr

    Prignitz

    Lesung von und mit Susann Kloss

    Eintritt

    nein keine Angabe

    Kinderbetreuung

    keine Angabe

    Barrierefreiheit

    ja

    Veranstaltende

    Stadtverwaltung Perleberg, Stadtbibliothek

    Kontakt

    Frau Renkewitz

    Sonstiges

  • 15
    Mar

    15.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Gäste sind May Zeidani Yufanyi, Johara Bellali und Roberta Chimera

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg in Kooperation mit der Fontanestadt Neuruppin und dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin

    Kontakt

    Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg e.V.
    Frau Brite Kaspers, Tel.: 0331 2005780 oder EMail:kaspers@boell-brandenburg.de

    Sonstiges

    Anmeldungen erbeten bis zum 13.03.2018

  • 15
    Mar

    15.03.2018 – 01.01.1970, 14:00 Uhr

    Oder-Spree

    Die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter im Gespräch mit starken Frauen. Als Gast hat sie sich die Landtagspräsidentin Britta Stark und weitere „taffe Frauen“ aus unserer Region eingeladen, denen die Gastgeberin dienstliche Erlebnisse und private Episoden entlocken möchte. Gern können auch Sie sich in die Fragerunde mit einbringen. Eine tolle Gesprächsrunde, nicht nur für „die Frau“.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Barrierefreier Zugang für Rollstuhlfahrende

    Veranstaltende

    MdL Elisabeth Alter

    Kontakt

    Elisabeth Alter, kontakt@elisabeth-alter.de, Tel. 03361 693339

    Sonstiges

  • 15
    Mar

    15.03.2018 – 15.03.2018, 19.00-20.00

    Potsdam-Mittelmark

    Filmvorführung und Filmgespräch mit der Regisseurin

    Rena und Susanna arbeiten als Verkäuferinnen in einer Drogerie in einem
    Einkaufszentrum, das schon bessere Tage gesehen hat. Sie sortieren Waren
    in die Regale und gehen mit den großen und kleinen Problemen der
    Kundschaft um, die hier ebenfalls seit Jahren ein- und ausgeht. Wenn
    nichts los ist, stehen sie rauchend vor der Tür, trinken Kaffee. Dann
    fehlt ein Produkt und noch eins in der Lieferung, und die Kolleginnen
    vom Getränkehandel gegenüber stellen Fragen und erzählen von Kündigungen
    in den Schwesterbetrieben. Die beiden Frauen – unstudiert und (im Fall
    der einen) in einem Alter, in dem vor allem Frauen auf dem Arbeitsmarkt
    nur noch wenig Chancen haben – müssen sich mit ihrer Angst um
    Arbeitsplatzverlust auseinandersetzen und ausloten, wie sie sich unter
    diesen Bedingungen, in denen jede für sich selber kämpfen muss, ein
    Stück Solidarität und Komplizinnenschaft erhalten.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Die Veranstaltung ist barrierearm. (Rollstuhlgerecht)

    Veranstaltende

    MädchenZukunftsWerkstatt Teltow HVD BB KdöR

    Kontakt

    Sonja Roque
    mzw@hvd-bb.de
    03328471055

    Sonstiges

  • 16
    Mar

    16.03.2018 – 01.01.1970, 16:00

    Dahme-Spreewald

    Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmerinnen und solchen, die es werden wollen

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Animata Unternehmerinnen Netzwerk
    Gleichstellungsbeauftrgte des Landkreis LDS und der Stadt Königs Wusterhausen

    Kontakt

    Sonstiges

  • 16
    Mar

    16.03.2018 – 01.01.1970, 10:00 – 12:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Wir laden Sie ein, unser Projekt „Sonne, Mond und Sterne“ zur ergänzenden Kinderbetreuung mit einem Film und anschließender Präsentation kennenzulernen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    nicht barrierefrei, bei Bedarf bitte anmelden

    Veranstaltende

    Verband Alleinerziehender Mütter und Väter

    Kontakt

    Anmeldungen über Fr. Köppe, Telefon 03381/581600, Fax: 581604 oder Email: kornelia.koeppe@stadt-brandenburg.de
    oder Kontakt@vamv-brandenburg.de oder 03381/718945

    Sonstiges

  • 16
    Mar

    16.03.2018 – 01.01.1970, 14:00 Uhr

    Teltow-Fläming

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Die Linke, Basisorganisation Blankenfelde-Mahlow

    Kontakt

    Dietrich Bicher

    Sonstiges

  • 16
    Mar

    16.03.2018 – 01.01.1970, 15:00 Uhr

    Elbe-Elster

    Wir wollen, angeleitet durch die Chorgemeinschaft „pro musica“ Herzberg e.V., durch Rudelsingen ein Gemeinschaftserlebnis schaffen – dieses Jahr unter dem Motto „Selber Schuld“.
    Frauen, die Freude am gemeinsamen Singen haben, sind herzlich eingeladen, an diesem generationsübergreifenden Chorprojekt teilzuhaben. Lebensfreude mit anderen gemeinsam zu erleben und zu teilen gibt uns Stärke und Kraft, ist gut für unser Wohlbefinden und zudem ein wichtiges Moment unserer Alltagskultur.

    Eintritt

    ja 3,00 €

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    – behindertenfreundlich, Zugang für Rollstuhlfahrer gegeben

    Veranstaltende

    ca. 18:00 Uhr

    Kontakt

    Kreislandfrauenverband Elbe-Elster e.V., Vorsitzende Christina Lehmann, E-Mail: lehmann.c@goeba.com

    Sonstiges

  • 17
    Mar

    17.03.2018 – 01.01.1970, 19:30 Uhr

    Teltow-Fläming

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeauftragte und Gemeindebibliothek Blankenfelde-Mahlow

    Kontakt

    Sonstiges

  • 17
    Mar

    17.03.2018 – 01.01.1970, 10:00

    Dahme-Spreewald

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Seniorenbeirat Königs Wusterhausen
    Polizeiinspektion Dahme Spreewald
    Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Königs Wusterhausen

    Kontakt

    Ameldung erbeten 03375 273 -352

    Sonstiges

  • 17
    Mar

    17.03.2018 – 01.01.1970, 19:00

    Dahme-Spreewald

    Multimediale Inszenierung mit Renate Hube-Hosfeld

    Eintritt

    ja 5,00 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kulturbund Dahme Spreewald e.V.
    Gleichstellungsbeauftragte des Landkreis Dahme-Spreewald und der Stadt Königs Wusterhausen

    Kontakt

    Sonstiges

  • 17
    Mar

    17.03.2018 – 01.01.1970, 19:30 Uhr

    Teltow-Fläming

    Die Übersetzerin Ina Pfitzner berichtet aus ihrer Schreibwerkstatt und stellt einige Lieblingsautorinnen vor. Übersetzerinnen sind die genauesten Leserinnen, heißt es, aber sie schreiben auch. Was genau passiert da? Dr. Ina Pfitzner, ursprünglich aus Ludwigsfelde, hat an der Humboldt-Universität, in den USA und Frankreich studiert und lebt jetzt wieder im Land Brandenburg. Sie hat u.a. Essays von Margaret Atwood übersetzt und arbeitet als Autorin und Dozentin.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    KlassMo, Potsdamer Straße 2
    14943 Luckenwalde
    Tel.: 03371 – 68 93 630
    mobil 0176 771 650 50
    klassmo.luckenwalde@gmail.com

    Sonstiges

  • 17
    Mar

    17.03.2018 – 01.01.1970, 09:30 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Frühstück für Frauen mit einem Vortrag von Frau Sych

    Eintritt

    ja Unkostenbeitrag: 6 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Petra Klein, Tel.: 03391 505548

    Sonstiges

    Anmeldungen erbeten!

  • 17
    Mar

    17.03.2018 – 01.01.1970, 10:00 – 13:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    Gemeinsam fit in den Frühling starten – nehmt Familie, Nachbarn, Freunde mit und lauft, walkt (ohne Stöcke) oder spaziert bei heißen Rhythmen ein paar Runden.

    Eintritt

    ja Startgebühr für Erwachsene 2,00 Euro

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefrei

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 17
    Mar

    17.03.2018 – 01.01.1970, 9:30 Uhr – 10:30 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Aktion zum Equal Pay Day
    Gemeinschaftlich wollen wir auf den Tag der Entgeltungleichheit aufmerksam machen und mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Gleichstellungsbeirat der Fontanestadt Neuruppin

    Kontakt

    Gleichstellungsbeauftragte Claudia Röttger, Email: claudia.roettger@neuruppin-stadt.de, Tel.: 03391 512137

    Sonstiges

  • 17
    Mar

    17.03.2018 – 01.01.1970, 16:00 – 19:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Wir knüpfen im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche an! Es gab bereits zwei Treffen. „Wir“ sind eine kleine Gruppe älterer Lesben, die im Land Brandenburg leben. Unsere Motivation für die Organisation dieses Treffens ist es, andere Lesben im Land Brandenburg kennen zu lernen. Wir wollen Orte schaffen, an denen (ältere) Lesben sich treffen können. – Grundsätzlich richten wir uns an ältere Lesben, ohne das Alter genau zu definieren. Wenn die, die sich nicht „älter“ fühlen, Lust haben zu kommen, dann: GERNE! Wir werden sehen, wie wir mit unseren unterschiedlichen Interessen umgehen können.
    Am 17.03. können sich, bei Interesse, folgende Organisationen
    vorstellen: Lesbenring e.V. und Safia – Lesben gestalten ihr Alter e.V.
    Wir freuen uns auf interessierte Lesben, Monika, Franziska, Carola, Tina

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    vorhanden

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 17
    Mar

    17.03.2018 – 01.01.1970, 19:30 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    Auftritt des Frauentheaters „Unverblümt“ unter dem Motto: „Rau und Reif“

    Eintritt

    ja Eintritt: 12 €

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

    Der Kartenvorverkauf für diese Benefizveranstaltung erfolgt ab sofort im Schreibwarengeschäft „Kinnigkeit“ in der Karl-Marx-Straße 70, 16816 Neuruppin.

  • 19
    Mar

    19.03.2018 – 01.01.1970, 21:00 – 23:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Sondersendung der panafrikanischen Radiosendung „Mboa’su“ zum Internationalen Frauentag beim Freien Radio Frappo. „Drücken wir uns gegenseitig nach unten oder finden wir Wege des gemeinsamen Empowerments?“

    Mboa’su: Seit Dezember 2016 sendet PAWLO –Germany auf Radio Frappo in Potsdam aus dem Freiland-Studio. Mboa’su (unser Haus, Zuhause, Heimat in der Duala-Sprache aus Kamerun) ist eine panafrikanische und mehrsprachige Radiosendung der Panafrikanischen Frauenorganisation PAWLO mit Sitz in Potsdam. Mit Marianne Ballé Moudoumbou

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    PAWLO International

    Kontakt

    Tel.: 0176 25 74 26 54, Mail: pawlogermany@yahoo.com

    Sonstiges

    Spenden willkommen. Mehrsprachiges Angebot.

  • 20
    Mar

    20.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Brandenburg an der Havel

    In Kooperation mit dem Brandenburg Theater präsentiert die Fouqué – Bibliothek die Schauspielerin Anke Stiefken und den Autor Torsten Rhode. Eine neue Renate-Bergmann-Geschichte: „Besser als Bus fahren – Die Online-Omi legt ab“

    Eintritt

    ja

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Barrierefrei

    Veranstaltende

    Fouqué – Bibliothek in Kooperation mit dem Brandenburg Theater

    Kontakt

    Kartenverkauf: Brandenburger Theater 03381/511111

    Sonstiges

  • 21
    Mar

    21.03.2018 – 01.01.1970, 14:00 Uhr

    Teltow-Fläming

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Volkssolidarität e.V., Ortsgruppe Mahlow

    Kontakt

    Hans-Joachim Kutzner

    Sonstiges

  • 21
    Mar

    21.03.2018 – 22.03.2018,

    Ostprignitz-Ruppin

    12 aktive Frauen aus Karwe reisen auf Einladung von Frau Dr. Kirsten Tackmann nach Berlin

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 21
    Mar

    21.03.2018 – 01.01.1970, 18.30 Uhr

    Potsdam-Mittelmark

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Sonstiges

  • 22
    Mar

    22.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Ostprignitz-Ruppin

    „Der Wittstock-Zyklus“ 1975 – 1997 Gespräch mit dem Regisseur Volker Koepp

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Museen „Alte Bischofsburg“

    Kontakt

    Tel.: 03394 433725

    Sonstiges

  • 22
    Mar

    22.03.2018 – 01.01.1970, 18:00 Uhr

    Spree-Neiße

    Zum diesjährigen Stammtisch laden wir alle Unternehmerinnen im Landkreis ganz herzlich am Donnerstag, den 22. März 2018, um 18:00 Uhr in die Cafeteria des Krankenhauses in 03130 Spremberg, Karl-Marx-Straße 80, ein.
    Einzigartig in Deutschland ist das Modell des Krankenhauses, weil es zum größten Teil seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört. Eine Patientenzufriedenheit von 96 Prozent – die weit über dem Bundesdurchschnitt liegt – zeichnet die Arbeit der Einrichtung aus.
    Frau Kathrin Möbius, Geschäftsführerin des Hauses, wird uns ihr Unternehmen vorstellen, Einblicke in die eine oder andere Station gewähren und mit uns gemeinsam das Thema „Führen Frauen Unternehmen anders?“ diskutieren.
    Freuen Sie sich auf einen Abend mit interessanten Begegnungen, anregenden Gesprächen und einem kleinen Buffet in Spremberg.

    Wir freuen uns auf Sie!

    Monika Schulz-Höpfner Kerstin Kossack
    Vorsitzende des Kreistages Gleichstellungsbeauftragte
    Landkreis Spree-Neiße Landkreis Spree-Neiße

    Eintritt

    nein Teilnahmebeitrag 10 EURO

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Monika Schulz-Höpfner Kerstin Kossack
    Vorsitzende des Kreistages Gleichstellungsbeauftragte
    Landkreis Spree-Neiße Landkreis Spree-Neiße

    Kontakt

    Ihre verbindliche Anmeldung teilen Sie bitte bis zum 16. März 2018 mit:
    Telefon: 03562 – 986 10005; Fax: 03562 – 98610088; k.kossack-beauftragte@lkspn.de

    Wir bitten Sie, den Teilnahmebeitrag für das Buffet in Höhe von 10 EURO pro Person am Veranstaltungstag mitzubringen.

    Sonstiges

  • 22
    Mar

    22.03.2018 – 22.03.2018, 18:00-20:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    Offener Gesprächskreis für Freundinnen, die etwas für sich und andere bewegen wollen.
    Wir wenden uns dem diesjährigen Thema „Selber schuld“ zu und ergründen gemeinsam, wie gesellschaftliche Schuldzuweisungen Frauen gegenüber aussehen und was wir dagegen tun können. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die brennende #metoo-Debatte oder auch die Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Das gesamte Bürgerhaus ist barrierefrei zugänglich, inkl. WC für Rollstuhlfahrer*innen.

    Veranstaltende

    Demokratischer Frauenbund Landesverband Brandenburg e.V.
    Bürgerhaus Stern*Zeichen

    Kontakt

    Frau Monika Barsuhn (Leiterin, Bürgerhaus Stern*Zeichen)
    Tel.: 0331 600 67 61
    E-Mail: info@buergerhaus-stern.de

    Sonstiges

    Um Voranmeldung wird gebeten unter 0331 600 67 61/21 oder info@buergerhaus-stern.de

  • 23
    Mar

    23.03.2018 – 23.03.2018, 19:00 Uhr

    Landeshauptstadt Potsdam und Umland

    „Aura in Tüten“, das neue Soloprogramm der gebürtigen Berlinerin Katharina Hoffmann, ist ein Abend voller Wunder, Witze und Wahrheiten.
    Sie ist jetzt auch Feministin geworden – altersbedingt – und versucht kurz vor der Zielgeraden des Lebens noch achtsam zu werden, bekommt ihre Teenager-Kinder auf Linie, mit der Methode „Heidi Klum“, und lädt sie ein in den ersten Puff nur für Frauen. Eine Aura wird gereinigt und die Schwerkraft besiegt, so dass ein Mensch an diesem Abend schweben wird. All das und vieles mehr könnte an diesem Abend geschehen – wenn nur die Aufschieberitis nicht wäre.

    Eintritt

    ja 10 Euro

    Kinderbetreuung

    nein

    Barrierefreiheit

    Das gesamte Bürgerhaus ist barrierefrei zugänglich, inkl. WC für Rollstuhlfahrer*innen

    Veranstaltende

    Demokratischer Frauenbund Landesverband Brandenburg e.V.
    Bürgerhaus Stern*Zeichen

    Kontakt

    Frau Monika Barsuhn (Leiterin, Bürgerhaus Stern*Zeichen)
    Tel.: 0331 600 67 61
    E-Mail: info@buergerhaus-stern.de

    Sonstiges

    Einlass: 18:00 Uhr
    mit Speise- und Getränkeangebot im Café Bürgerhaus Stern*Zeichen
    Um Voranmeldung wird gebeten unter 0331 600 67 61/21 oder info@buergerhaus-stern.de

  • 24
    Mar

    24.03.2018 – 01.01.1970, 14 Uhr

    Barnim

    Der DGB Ostbrandenburg lädt Betriebs- und Personalrätinnen aus der Region zu einer Schifffahrt auf dem Werbellinsee ein.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Evelyn Berger: Evelyn.berger@dgb.de; 03334.382940

    Sonstiges

  • 29
    Mar

    29.03.2018 – 01.01.1970, 14:30 Uhr

    Teltow-Fläming

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Volkssolidarität e.V., Ortsgruppe Blankenfelde

    Kontakt

    Regina Wach

    Sonstiges

  • 30
    Mar

    30.03.2018 – 01.01.1970, 20:30 Uhr

    Teltow-Fläming

    Der erste Spielfilm der saudi-arabischen Regisseurin Haifaa Al Mansour und der erste abendfüllende Streifen mit saudi-arabischer Regie überhaupt. Der Spielfilm gewann weltweit mehrere Filmpreise und galt als „kleine Sensation“. Er gibt Einblick in die Welt arabischer Frauen und zeigt das Selbstbewusstsein eines Mädchens, das sich eigenwillig und beharrlich seinen Traum erfüllt: Fahrradfahren. Auch wenn dies Frauen verboten ist.

    Eintritt

    nein

    Kinderbetreuung

    Barrierefreiheit

    Veranstaltende

    Kontakt

    Tel.: 03371 – 68 93 630
    mobil 0176 771 650 50
    klassmo.luckenwalde@gmail.com

    Sonstiges