Der Frauenpolitische Rat tritt schwerpunktmäßig ein

  • für die eigenständige Existenzsicherung von Frauen aller Altersgruppen, jeden Lebensentwurfs und jeder Lebensform
  • für Chancengleichheit von Mädchen und jungen Frauen in Schule und Ausbildung
  • für neue Modelle der Umverteilung von bezahlter und nicht bezahlter Arbeit
  • für ein gewaltfreies Leben von Frauen und Kindern
  • für gleiche Chancen und gleichen Einfluss von Frauen im öffentlichen Leben.

Er ist in folgenden Gremien vertreten:

Begleitausschuss Brandenburg zum OP EFRE, OP ESF und ELER
Inga-Karina Ackermann (Arbeitslosenverband, LV Brandenburg)

Landesschulbeirat Brandenburg                                                                            Sabine Staeck-Freytag                                                                                                Tina Kuhne (KuKMA)

Begleitgremium zum Aktionsplan der Landesregierung zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen
Heiderose Gerber (LAG der Frauenzentren)

Beirat zur Hilfe für Opfer von Menschenhandel und sexualisierter Gewalt
Heiderose Gerber (LAG der Frauenzentren)

rbb-Rundfunkrat
Regina Seidel (Landesfrauenrat Berlin)

Verbraucherzentrale Brandenburg
Heidrun Szczepanski (LAG der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten)

Projektbeirat der Servicestelle Arbeitswelt und Elternzeit
n.n.

Landesarmutskonferenz (lak)
n.n.

Kooperationspartnertreffen »Tolerantes Brandenburg«
Susanne Feldkötter (ver.di Bezirksfrauenrat)

Organisation und Vernetzung