Es gab kein rauschendes Fest anlässlich des Jubiläums der Frauenwoche.   Dafür aber mehr als 325 Veranstaltungen mit über 16.000 Besucher_innen im ganzen Land. „Der Mantel der Geschichte weht zugunsten derjenigen“, zitierte Ministerin Diana Golze, Christa Wolf, „die genug Puste haben, die Windrichtung zu bestimmen.“ Damit das in der brandenburgischen Frauenpolitik gelingt, ist ein Generationenwechsel angesagt. Es ist zu fragen, welche frauen- und gleichstellungspolitischen Themen und Fragen unterschiedliche Generationen bewegen. Und: Ist Frauen- und Gleichstellungspolitik für junge Frauen von heute noch relevant?

Impressionen der Auftaktveranstaltung vom 28. Februar in Potsdam/Fotos: Simone Ahrend, sah-photo

Rede der Ministerin Diana Golze  PDF der Rede_Ministerin

Laudatio von Marina Fähnrich zum 25. Jubiläum  PDF 2015_02_28_Laudatio_BB_Frauenwoche

Almuth Hartwig-Tiedt: 25 Jahre Frauen- und Gleichstellungspolitik in Brandenburg – Soll und Haben auf dem Weg zur Gerechtigkeit http://www.masgf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.392905.de

Marina Grasse: Ein persönlicher Rückblick und die Frage, ob Utopien noch realistisch sind  PDF25 Jahre Brandenburgische Frauenwoche


Neugestaltetes Logo von Ines Arnemann/Wortwolke 25 Jahre Brandenburgische Frauenwoche

LogoFW-RGB-wFond

Wortwolke FPR 2015
Faltplakat 25 Jahre/Online-Archiv Brandenburgische Frauenwoche FPR-Faltblatt-Idee-innen-3+alle

Ausgewählte Veranstaltungen: Bierbrauen in Brandenburg/Mädchen- und Frauenaktionstag in Teltow

Abschlusstagung Cottbus/Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung

Auswahl Pressespiegel 2015 2015_Pressespiegel BFW