Die landesweite Eröffnungsveranstaltung findet zum ersten Mal im März statt. Auf der Podiumsdiskussion wird das Thema „Fünf Jahre nach der Wende: Frauen in Ost und West“ diskutiert. Dazu existiert in diesem Archiv bisher kein Material – wir brauchen Ihre/Eure Unterstützung dafür!
Trotz des im Osten nahezu alles beherrschenden Themas Frauenarbeitslosigkeit haben Aktivistinnen dennoch Kraft für anderes. In Cottbus wird die Ideenwerkstatt „Frauen planen für Cottbus“ durchgeführt, aus der der Arbeitskreis „Frauen und Stadtplanung/ökologische Stadtentwicklung“ hervorgeht, der sich einige Jahre aktiv in die Stadtpolitik einmischt.

 

Demonstrationen in Potsdam 1995

 

Ideenwerkstatt Cottbus

1995 fand in Cottbus die erste Bundesgartenschau in den neuen Bundesländern statt. Aus diesem Anlass organisierte die Gleichstellungsbeauftragte Sabine Hiekel gemeinsam mit der Frauenliste Cottbus – einer parteiunabhängigen Frauenfraktion in der Stadtverordnetenversammlung mit drei Sitzen – zur 5. Frauenwoche eine Ideenwerkstatt zum Thema „Frauen planen für Cottbus“.
Aus dieser Ideenwerkstatt ging der Arbeitskreis „Frauen und Stadtplanung/ökologische Stadtentwicklung“ hervor. 15 Frauen fanden sich zusammen, um die Frauensicht in Stadtplanungs-prozesse einzubringen.

PDF der 1995 Ideenwerkstatt Cottbus

 

Teilen, Jungs! – Einladung zum 8. März/dgb Potsdam

1995_Einladung_dgb