27. Brandenburgische Frauenwoche 2017:                                              „Frauen MACHT faire Chancen“

Frauen regieren die Welt! May, Lagarde, Merkel… Frauen besetzen immer mehr mächtige Ämter in Politik und Wirtschaft. Und in Deutschland? Im Deutschen Bundestag und in den Landtagen ist etwa jedes dritte Mitglied weiblich. In Stadt- und Gemeinderäten ist gegenwärtig nicht einmal ein Viertel der Sitze von Frauen besetzt.

Die im Herbst 2017 stattfindenden Bundestagswahlen waren ein Anlass, den Fokus der Brandenburgischen Frauenwoche 2017 auf das wichtige frauen- und mädchenpolitische Thema „politische Teilhabe“ im Land Brandenburg, in Deutschland und auch in Europa zu lenken.

Wir haben erkundet:

  • was sich verändert, wenn Frauen mitbestimmen,
  • wie die nach Brandenburg geflüchteten Mädchen und Frauen ihre Stimmen erheben können,
  • wie sich der Vormarsch konservativer und antifeministischer Zusammenschlüsse und Parteien gesellschaftlich auswirkt,
  • welches Potenzial für Solidarität und Empowerment unter Frauen spürbar wird und geleistet werden kann,
  • wie wir erreichen, dass Frauen in gleichem Umfang in der Politik teilhaben und mitmischen,
  • ob das französische Paritätsgesetz auch für Deutschland denkbar ist,
  • wie Politikerinnen ihre Macht nutzen.

Vor diesem Hintergrund rief das Motto der 27. Brandenburgischen Frauenwoche „Frauen MACHT faire Chancen“ die Brandenburger/- innen auf, an der Chancengleichheit in Politik und Gesellschaft aktiv mitzuwirken. Denn es sind u.a. die rechtlich unzureichenden und mangelhaften oder fehlenden politischen Entscheidungen, die Diskriminierungen und Gewalt aufgrund des Geschlechts stützen. Die Abschaffung von Geschlechterhierarchien ist Aufgabe einer zukunftsorientierten Gesellschaft und gehört auch in die Hand von PolitikerInnen.

Hier ← finden Sie die Handreichung zur 27. Brandenburgischen Frauenwoche zum Download.

Über diese Themen und ihre Auswirkungen vor Ort wie auch global haben wir uns in der Brandenburgischen Frauenwoche mit vielen Interessierten auseinandergesetzt und debattiert.
Es fanden mehr als 250 Veranstaltungen mit über 10.000 Teilnehmer_innen im gesamten Land Brandenburg statt.

Darüber berichteten erstmalig Frauen aller Generationen aus unseren Mitgliedsorganisationen auf unserem Blog. Ausgewählte Links zu Blogartikeln vom 1. bis 24. März 2017 finden Sie hier:

http://frauenpolitischer-rat.de/der-pinke-faden-gegen-sexismus/

http://frauenpolitischer-rat.de/lohnluecke-in-brandenburg-nur-65-wie-laesst-sich-das-erklaeren/

http://frauenpolitischer-rat.de/haelfte-haelfte-ein-klares-statement-zur-eroeffnungsveranstaltung-der-27-brandenburgischen-frauenwoche-in-cottbus/

http://frauenpolitischer-rat.de/frauensalon-macht-sichtbar-fh-potsdam/

http://frauenpolitischer-rat.de/frauenkampftag-im-frauenzentrum-potsam-worum-es-uns-geht/

Weitere Berichte, ausgewählte Pressebeiträge und fotografische Impressionen finden Sie unter Brandenburgische Frauenwoche/Archiv.

Die Kernzeit der 27. Brandenburgischen Frauenwoche umfasste den 2. – 12. März 2017 und schloss den Weltgebetstag sowie den Internationalen Frauenkampftag mit ein.

Hier ← finden Sie die Programmübersicht der 27. Brandenburgischen Frauenwoche. Letzte Aktualisierung: 01.03.2017

Auf der landesweiten Veranstaltung, die am 10. März in Strausberg stattfand, feierte der Kurzfilm „Frauen MACHT faire Chancen“ von Lenna Fichtner Premiere.

Hier ← finden Sie die Einladung und das Programm zur Landesweiten Veranstaltung im Rahmen der 27. Brandenburgischen Frauenwoche in Strausberg, die am 10.03. stattfand.

Impressionen der landesweiten Veranstaltung (Fotos: Simone Ahrend, sah.photo)

Was ist die Brandenburgische Frauenwoche?

Engagierte Frauen, Gleichstellungsbeauftragte, Vertreterinnen von Frauenverbänden und –netzwerken organisierten 1991 die erste Brandenburgische Frauenwoche. Seitdem findet sie in jedem Jahr um den Internationalen Frauentag am 8. März statt und schließt auch den Weltgebetstag mit ein.
Diese traditionelle Frauenwoche ist einmalig in Deutschland; sie steht immer unter einem anderen Motto und bündelt landesweit eine Vielzahl von Fachtagungen, Vorträgen, Stammtischen, sportlichen Wettkämpfen, Festveranstaltungen, Workshops, Ausstellungen etc. Die geben den Brandenburger Frauen die Gelegenheit, auf ihre Belange aufmerksam zu machen, ihre Interessen und Forderungen zu formulieren und sich einzumischen. Vor allem aber hat sich die Frauenwoche zu einem wichtigen Instrument der Sensibilisierung und Kommunikation für frauen- und gleichstellungspolitischen Themen etabliert. Sie vereint die verschiedensten AkteurInnen: kommunale Gleichstellungs- beauftragte, frauenpolitisch Aktive in Verbänden, Vereinen, Gewerkschaften, Parteien und der Kirche und vor allem viele Frauen unterschiedlicher Orte, sozialer Schichten und Generationen.

Der Frauenpolitische Rat Land Brandenburg koordiniert und informiert zu landesweiten Terminen, Themen und Veranstaltungen im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche.

Das Archiv zu 27 Jahren Brandenburgische Frauenwoche:
Dokumente aus 27 Jahren Brandenburgische Frauenwoche sind im Archiv zu finden.

Die Logos der Brandenburgischen Frauenwoche zum Download in s/w und CMYK:

LogoFW-sw-preview-2       LogoFW-4c-preview-2